Der Sänger Stefan Eichner und seine Gritarre vor schwarnzen Hintergrund.
Stefan Eichner spielt sein Programm „Reinhard Mey 2.0“ am 26. Mai im Gewölbekeller von Convenartis. Foto: Matthias.k Photography / Veranstalter
Meldung vom 22. Mai 2024

Eine Verbeugung vor Reinhard Mey

Ganz im Zeichen von Reinhard Mey steht das Konzert, zu dem der Convenartis-Kunstverein am Samstag, 25. Mai, um 20 Uhr in den Gewölbekeller einlädt. Der Musiker Stefan Eichner präsentiert mit dem Programm „Reinhard Mey 2.0“ seine Interpretationen der Songs und Chansons des bekanntesten deutschen Liedermachers.
Eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung beim Abscannen der Wahlbenachrichtigungen
Sabrina Enzfelder, Organisatorin der Europa- und Kommunalwahl bei der Stadtverwaltung, scant die Wahlbenachrichtigungen. Foto: Stadt Wertheim
Meldung vom 22. Mai 2024

Stimmzettel für Kommunalwahlen werden zugesandt

Wer die Stimmzettel für die Kommunalwahlen am 9. Juni, zu Hause in Ruhe ausfüllen will, muss dazu keine Briefwahl beantragen: Die Stimmzettel werden in diesen Tagen allen Wahlberechtigten zugesandt. Wer Briefwahl beantragt, bekommt den Stimmzettel doppelt zugesandt. Darauf weist die Stadtverwaltung Wertheim hin. 
Fünf Männer stehen auf der Straße und durchschneiden zur symbolischen Freigabe ein Band.
Die K 2825 bei Kembach wurde nach Sanierung für den Verkehr symbolisch frei gegeben. Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis
Meldung vom 17. Mai 2024

Sanierung der K 2825 bei Kembach ist abgeschlossen

Der Landkreis hat die Kreisstraße K 2825 von der Einmündung in die K 2824 bis kurz vor Kembach auf einer Länge von circa 1,1 Kilometern saniert. Landrat Christoph Schauder und Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez gaben die Straße am Donnerstag symbolisch für den Verkehr frei. Darüber informiert das Landratsamt in einer Pressemitteilung.
Meldung vom 16. Mai 2024

"Sei cool - geh wählen!"

„Sei cool – geh wählen!“ heißt eine digitale Jugendaktion zur Kommunalwahlwahl am 9. Juni. Sie soll das Interesse junger Leute an der Kommunalpolitik wecken und sie zum Wählen ermuntern. Die Idee: Jugendliche stellen auf der Social-Media-Plattform Instagram Fragen – die Kandidaten antworten. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez stellten die Mitarbeiter der Kommunalen Jugendarbeit die Aktion am Mittwoch der Presse vor.
Vier Delphine beim Sprung im Wasserbecken
Fahrten der Kommunalen Jugendarbeit führen in den Tiergarten Nürnberg (Bild) und in den Europapark Rust. Foto: Kommunale Jugendarbeit
Meldung vom 15. Mai 2024

Familienfahrten in Tiergarten und Europapark

Die kommunale Jugendarbeit organisiert zwei ganztägige Fahrten für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie. Ein Ausflug liegt in den Pfingstferien, er führt am Mittwoch, 29. Mai, nach Nürnberg in den Tiergarten. Die zweite Fahrt findet am Samstag, 15. Juni, statt und hat den Europapark in Rust zum Ziel.
Eine Gruppe von Menschen beim Betrachten eines Ausstellungsbildes.
Johannes Schwab führt am 2. Juni durch die Ausstellung „Kunst und Freundschaft“. Foto: Museum Schlösschen im Hofgarten
Meldung vom 14. Mai 2024

Führungen durch Kunst und Freunschaft

Das Museum Schlösschen im Hofgarten zeigt noch bis 7. Juli die Sonderausstellung „Kunst und Freundschaft – Christine Fausel und Ameli Herzogin von Oldenburg“. Kunstinteressierte können zwei Führungstermine nutzen: am 2. Juni durch den Wertheimer Künstler und Galeristen Johannes Schwab und am 7. Juli durch Kuratorin Dr. Helene von Oldenburg.
Meldung vom 11. Mai 2024

Jetzt Antrag auf Briefwahl stellen

Die Europa- und Kommunalwahlen am Sonntag, 9. Juni, rücken näher. Wer am Wahltag verhindert ist, aber trotzdem wählen möchte, kann jetzt Briefwahl beantragen. Dafür benötigt man die Wahlbenachrichtigung, die in diesen Tagen allen Wahlberechtigten zugesandt wird. Für die Europawahl sind in Wertheim rund 17.000 Unionsbürgerinnen und -bürger zur Wahl aufgerufen. Für die Kommunalwahl können rund 18.500 Wahlberechtigte die Mitglieder für Kreistag, Gemeinderat und zum Teil Ortschaftsräte wählen.
Autos und ein Bus an einer vielbefahrenen Kreuzung in der Wertheimer Hafenstraße.
Im Zuge der Sanierung der L 2310 soll eine Ampel an der Kreuzung Hafenstraße mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer schaffen. Foto: Stadt Wertheim
Meldung vom 08. Mai 2024

Sanierung der L 2310 beginnt Ende Juli

Mit dem Beginn der Sommerferien startet eine der größten Straßenbaumaßnahmen auf Wertheimer Gemarkung: die Sanierung der Landesstraße 2310 auf einer Länge von 8,6 Kilometern. Los gehen soll es am 25. Juli an der Schleuse Faulbach; abgeschlossen sein soll das in mehrere Bauabschnitte aufgeteilte Projekt voraussichtlich im September 2026 in der Bahnhofstraße, Kreuzung Uihleinstraße. Volker Silberzahn von der Außenstelle Bad Mergentheim des Regierungspräsidiums (RP) Stuttgart erläuterte das Vorhaben am Montag in der Sitzung des Gemeinderates.
Der Eingang zur Parkgarage Altstadt mit der neuen Technik und aktualisierter Beschilderung
In der Parkgarage Altstadt wird seit 6. Mai die Parkzeit durch Erfassung des Kennzeichens ermittelt. Ein Ticket gibt es nicht mehr. Foto: Stadt Wertheim
Meldung vom 08. Mai 2024

Parkgarage Altstadt: So funktioniert das digitale System

In der Parkgarage Altstadt gehören Papiertickets seit dieser Woche der Vergangenheit an. Neben der Tiefgarage und dem Parkplatz am Main hat die Stadtentwicklungsgesellschaft (Steg) das digitale System der Firma Peter Park nun auch für die rund 300 Stellplätze in der Packhofstraße eingeführt. An allen drei Standorten kann bis zu 24 Stunden nach Verlassen der Stellfläche mobil gezahlt werden. 
Besuch in der Produktionshalle der Firma Horn: Produktionsleiter Jochen Sensbach (Mitte) gab OB Herrera Torrez (rechts) Einblick in die Produktionsabläufe.
Produktionsleiter Jochen Sensbach (Mitte) gab OB Herrera Torrez (rechts) Einblick in die Produktionsabläufe. Foto: Stadt Wertheim
Meldung vom 07. Mai 2024

Verpackungsspezialist mit hoher Innovationskraft

Gegründet wurde die Firma Horn im Jahr 1904 von Franz Horn in Aussig an der Elbe (Tschechien). Heute hat sich das Unternehmen in der vierten Generation als Spezialist für individuelle Verpackungslösungen in Wertheim etabliert. Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez und Wirtschaftsförderer Jürgen Strahlheim besuchten das seit 120 Jahren bestehende Unternehmen am Firmensitz in Bestenheid.
OB Herrera Torrze und drei Mitarbeiter der Stadtwerke stehen vor dem neien Schnelllader am Spitzen Tumrn. Links im Bild ist ein Eletktroauto der Stadtwerke zu sehen.
Mit dem Hypercharger am Spitzen Turm wurde die 14. E-Ladesäule im Stadtgebiet in Betrieb genommen. Foto: Stadtwerke Wertheim
Meldung vom 03. Mai 2024

Neuer Schnelllader am Spitzen Turm

„Aller guten Dinge sind vier“, meinte Thomas Beier, Geschäftsführer der Stadtwerke Wertheim, in Abwandlung des bekannten deutschen Sprichworts, als er gemeinsam mit Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez eine weitere Schnellladesäule, genannt Hypercharger, am Spitzen Turm offiziell seiner Bestimmung übergab. Darüber informieren die Stadtwerke in einer Pressemitteilung.
Holger Schüler sitzt lächelnd zusammen mit seinem braunen Hund auf einer Stufe. Der Hund gibt ihm sein Pfötchen.
Holger Schüler vermittelt in einer Liveshow ebenso lehrreich wie amüsant den richtigen Umgang mit dem Hund. Foto: Lisa Gramlich
Meldung vom 03. Mai 2024

Hundeschule und Comedy mit Holger Schüler

Knapp acht Millionen Deutsche sind Hundebesitzer. Auch der beste Freund des Menschen kann manchmal recht eigenwillig sein. Hundeerziehungsberater Holger Schüler zeigt in seiner Liveshow, wie man mit den Vierbeinern umgeht. Der vor allem durch die SWR-Serie "Der Hundeversteher" bekannte Schüler kommt mit seinem aktuellen Programm und zwei Hunden am Sonntag, 26. Mai, um 18 Uhr auf die Wertheimer Burg.
Die wahrscheinlich erste Wasserstoff-Tankstelle in der Region Heilbronn-Franken könnte im Gewerbegebiet Almosenberg entstehen. Foto: Stadt Wertheim/Shutterstock
Meldung vom 02. Mai 2024

Wertheim in Vorreiterrolle bei grünem Wasserstoff

Das erste Wasserstoffprojekt auf Wertheimer Gemarkung ist im Gewerbegebiet Almosenberg geplant. Dort sollen eine H2-Elektrolyseanlage, eine Wasserstofftankstelle sowie eine sogenannte Trailer-Abfüllanlage für den Einsatz in der Mobilität und den Vertrieb an gewerbliche Kunden entstehen. Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez sprach bei der Vorstellung im Bau- und Umweltausschusses von einer „bedeutenden Weichenstellung für die Zukunft“. 
OB Herrera Torrez, Marktmeisterin Carmen Saalmüller und Fachbereitsleiter Volker Mohr lächen bei der Übergabe der Ernennungsurkunde in die Kamera.
Carmen Saalmüller ist Wertheims neue Marktmeisterin. Foto: Stadt Wertheim
Meldung vom 30. April 2024

Carmen Saalmüller ist die neue Marktmeisterin

Carmen Saalmüller übernimmt zum 1. Mai die Funktion der Marktmeisterin. Damit ist sie als Nachfolgerin von Patrick Grän künftig für die Michaelismesse und das Altstadtfest zuständig. Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez überreichte ihr im Rathaus das Ernennungsschreiben und freute sich, „dass wir erstmals eine Frau in dieser Position haben“.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des von der Stadtverwaltung initiierten Kulturnetzwerks beim Auftakttreffen im Sitzungssaal des Wertheimer Rathauses
Das von der Stadtverwaltung initiierte Kulturnetzwerk beim Auftakttreffen im Rathaus. Foto: Stadt Wertheim
Meldung vom 26. April 2024

Vielversprechender Auftakt für Kulturnetzwerk

„Wertheimer Kulturlandschaft – gemeinsam kreativ!“ Unter diesem Motto fand im Sitzungssaal des Rathauses das erste Netzwerktreffen der Wertheimer Kulturakteure statt. Fachbereichsleiterin Ina Nolte hatte zu dem Auftakt eingeladen. Rund 30 Vertreterinnen und Vertreter der Wertheimer Kultureinrichtungen sowie Akteurinnen und Akteure der lokalen Kulturszene nahmen teil. 
Luftbild vom Gewerbegebiet Almosenberg mit der Autobahn A3
Bei den Beschäftigtenzahlen ist Wertheim im Landkreis Spitze. Dazu trägt auch die Entwicklung am Almosenberg bei. Foto: Peter Frischmuth / Stadt Wertheim
Meldung vom 25. April 2024

Wertheim bei Beschäftigtenzahl wieder Spitze

Die Zahlen der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Region Heilbronn-Franken und im Main-Tauber-Kreis sind erneut auf Rekordwerte gestiegen. Wertheim belegt dabei mit 13.364 Beschäftigten abermals den Spitzenplatz im Landkreis. Das ergibt eine aktuelle Auswertung des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg zum Stichtag 30. Juni 2023.
Teilnehmer der Dialogrunde "Jugend trifft Politik" sitzen gemeinsam mit den Verantwortlichen  an einem großen Tisch im Arkadensaal des Wertheimer Rathausese.
In zwei Dialogrunden haben Jugendliche und Kommunalpolitiker im Rahmen des Formats „Jugend trifft Politik“ miteinander diskutiert. Foto: Stadt Wertheim
Meldung vom 24. April 2024

„Jugend trifft Politik“ hat Feuertaufe bestanden

„Ein Treffer“, „Feuertaufe bestanden“ oder auch „das Beste, was wir in dem Bereich bis jetzt erlebt haben“. Das waren nur einige der positiven Aussagen und Feststellungen, als der Ausschuss für Verwaltung und Finanzen in seiner jüngsten Sitzung eine Bilanz der ersten Runde des neuen Beteiligungsformates „Jugend trifft Politik“ zog. Einstimmig beschloss das Gremium eine Fortsetzung im nächsten Schuljahr.
Karte mit beliebten Freizeitplätzen im Stadtteil Reinhardshof
Bei der Jugendbeteiligung Reinhardshof ging es um die Verbesserung der Freizeitmöglichkeiten. Foto: Stadt Wertheim
Meldung vom 23. April 2024

Viele gute Ideen für Verbesserung der Freizeitplätze

Um Wünsche, Ideen und Anregungen zur Gestaltung von Freizeitplätzen ging es bei einer Jugendversammlung des Stadtteils Reinhardshof am Freitag. Die kommunale Jugendarbeit hatte dazu alle jungen Leute des Stadtteils zwischen 12 und 17 Jahren eingeladen. Rund 30 nahmen an dem Treffen in der Halle 115 teil und tauschten sich lebhaft aus.
Ein- und Ausfahrt der Parkgarage Altstadt
Am 6. Mai startet in der Parkgarage Altstadt das digitale System, das sich an den Parkplätzen am Main seit August 2023 bewährt hat. Foto: Steg Wertheim
Meldung vom 22. April 2024

Parkgarage Altstadt bald ohne Ticket nutzbar

Schrankenloses Ein- und Ausfahren ist bereits seit August 2023 in der Tiefgarage und auf dem Parkplatz am Main möglich. Am Montag, 6. Mai, geht das digitale System der Firma Peter Park System GmbH auch in der Parkgarage Altstadt an den Start und ermöglicht den Nutzern ein verbessertes, nahtloses Parken durch datenschutzkonforme Erfassung der Kennzeichen.
Ein Luftbild der ehemaligen Zisterzienserabtei Kloster Bronnbach
Die ehemalige Zisterzienserabtei Kloster Bronnbach erhält die Auszeichnung „Europäisches Kulturerbe-Siegel“. Foto: Karin Ludwig
Meldung vom 17. April 2024

Bronnbach erhält Europäisches Kulturerbe-Siegel

Das Kloster Bronnbach wird mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet, dies gemeinsam mit 16 weiteren zisterziensischen Klosterlandschaften aus fünf europäischen Ländern, die sich zum Cisterscapes-Projekt zusammengeschlossen haben. Das hat die Europäische Kommission nach einer Bewerbung der 17 Landschaften entschieden. Darüber informiert das Landratsamt Main-Tauber.