Startseite » Unsere Stadt » Portrait » Hochwasser

Hochwasser

Aufgrund der besonderen Lage Wertheims zwischen den Flüssen Main und Tauber werden Teile der Altstadt regelmäßig von Hochwasser bedroht und überflutet. Die notwendigen Maßnahmen zur Hochwasserabwehr und die Versorgung der Bevölkerung werden von der Stadtverwaltung mit ihren Versorgungseinrichtungen und den zuständigen Hilfsorganisationen koordiniert und umgesetzt.

Informationen und Vorhersagen


Pegelstände

Bürgergemeinschaft Hochwasser

Die Bürgergemeinschaft Hochwasser Wertheim hat ein Informationsblatt (283 KB) mit wichtigen Maßnahmen vor einem drohenden Hochwasser und Verhaltensweisen für den Ernstfall erstellt.

Ansprechpartner der Bürgergemeinschaft ist der 1.Vorsitzende Thomas Wettengel, Lindenstraße 6, 97877 Wertheim, Telefon 09342/7633, Th.wettengel@t-online.de.


Förderprogramm für Hochwasserschutz

Der Hochwasserschutz an Wertheimer Gebäuden wird weiterhin gefördert. Demnach werden „bauliche und technische Maßnahmen an Gebäuden zum Schutz vor Hochwasser und zur Eindämmung der Hochwasserschäden“ mit 75 Prozent Zuschüssen unterstützt. Das Förderprogramm haben Stadt Wertheim und Regierungspräsidium Stuttgart 2004 vereinbart. Es sollte zum 31. Dezember 2015 enden. Jetzt hat die Stadt eine Verlängerung bis Ende 2017 erreicht.

Seit 2004 wurden 164 Förderanträge mit einem Umfang von über 730.000 Euro eingereicht. Weitere Anfragen liegen der Stadtverwaltung bereits vor. Die Förderung ergibt sich zu 50 Prozent aus Geldern des Landes Baden-Württemberg, 25 Prozent übernimmt die Stadt Wertheim. Somit bleibt für die Eigentümer, Mieter und Pächter ein Eigenanteil von 25 Prozent.

Gefördert werden beispielsweise druckdichte Fenster, der Ersatz von Holztüren durch Stahltüren sowie die Einrichtung von Pumpensümpfen und Zuleitungen im Keller bzw. Untergeschoss.



Bilder vom Hochwasser 2011


Das könnte Sie auch interessieren

Umweltminister Untersteller (Bild rechts) besucht Wertheim

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt


Reformationsstadt