Mozartfest Würzburg

Als eines der renommiertesten Musikfestivals Deutschlands präsentiert das Mozartfest jedes Jahr seinem überregionalen Publikum rund 60 hochkarätige Veranstaltungen mit Dirigenten, Solisten und Orchestern von Weltrang.


Bereits seit mehreren Jahren pflegt das Mozartfest mit der Stadt Wertheim eine Kooperation. Präsentiert wird dabei neben einem Abendkonzert im außergewöhnlichen Ambiente der Stiftskirche Wertheim auch ein Familienkonzert in stimmungsvoller Kulisse der barocken Innenräume des Kloster Bronnbach. In spielerischer Form wird den Kleinsten die Musik von Wolfgang Amadeus Mozart nahe gebracht.

Im Jahr 2021 feiert Deutschlands ältestes Mozartfestival sein 100. Jubiläum. Mit einem facettenreichen Programm mit Mozarts Wegmarken und Wendepunkten wird 100 Jahre Mozartfest Würzburg gefeiert. Mozart wird aus verschiedenen Perspektiven und in vielgestaltigen Veranstaltungsformaten auf seine Wirkungsgeschichte befragt. Seien Sie herzlich willkommen zum Mozartfest 2021!

Raphaela Gromes       (c)Sammy Hart

Samstag, 12. Juni 2021, 20:00 Uhr, Stiftskirche Wertheim


Stuttgarter Kammerorchester
Raphaela Gromes | Violoncello
Yu Zhuang | Leitung

Mozart | Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 "Eine kleine Nachtmusik"
Haydn | Violoncellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob. VII:1
Brahms | Streichquintett Nr. 2 G-Dur op. 111 (Fassung für Streichorchester)

»Ich schwelge in Mozarts Sonaten.« Die Musikwelt feiert Mozarts 100. Geburtstag, als der 22-jährige Brahms der Vertrauten Clara Schumann über seine aktuelle musikalische Beschäftigung berichtet. Mozart ist ein Fixstern im künstlerischen Leben von Johannes Brahms. Als Pianist, Dirigent und Forscher setzt er sich intensiv mit Mozart auseinander und kommt zu einem den Strömungen seiner Zeit durchaus gegenläufigen Mozartbild. Von Mozarts klanglichen Errungenschaften lässt Brahms sich etwa zu seinen Streichquintetten inspirieren und rückt sie explizit in dessen Nähe. Die Orchesterfassung seines Quintetts op. 111 beschließt das Konzert des Stuttgarter Kammerorchesters. Außerdem wird darin ein Debüt nachgeholt: Nach pandemiebedingter Absage 2020 kommt Raphaela Gromes nun erstmals auf eine Mozartfest-Bühne und bietet ihre Interpretation eines Referenzwerks der Celloliteratur.

Eintritt: 45 Euro (Kat I); 35 Euro (Kat II); zzgl. Systemgebühr.
 
Link zum Ticketshop!

Sonntag, 6. Juni 2021, 11:00 Uhr und 14:00 Uhr, Kloster Bronnbach - Josephsaal

Familienkonzert: "La Cenerentola"
Musiktheater für Kinder ab 6 Jahren nach Gioacchino Rossinis
Dramma giocoso "La Cenerentola"

Sängerinnen und Sänger der Hochschule für Musik Würzburg
Michaela Schlotter | Klavier
Christian Kabitz | Buch, Regie und Erzähler
 
Wer kennt nicht das Märchen vom Aschenputtel? Im 17. Jahrhundert schon hat der französische Schriftsteller Charles Perrault es aufgeschrieben. Die Brüder Grimm machten es im deutschen Sprachraum bekannt. Als Stoff für eine Oper nahm es sich Gioacchino Rossini 1816 vor: An Karneval im Folgejahr konnte er »La Cenerentola« aufführen. Ein Dramma giocoso – ein »heiteres Drama« hat er aus dem Märchen gemacht. Turbulent geht es darin zu. Die bösen Stiefschwestern des Aschenputtels machen sich lächerlich. Ihr Vater, Don Magnifico, ist eitel und eingebildet. Aber so sehr Angelina, das Aschenputtel, unter ihrer Familie leiden muss: Als der Prinz Ramiro sie heiratet, verzeiht sie Vater und Schwestern. Rossini schuf mit »La Cenerentola« eine der bekanntesten Bühnenfassungen des Volksmärchens: eine bezaubernde Interpretation voller Witz und Temperament. Christian Kabitz hat Rossinis Oper auf humorvolle Weise für Kinder aufbereitet.

Eintritt: Kinder bis 12 Jahre 5 Euro, Erwachsene 15 Euro; zzgl. Systemgebühr; Freie Platzwahl

Link zum Ticketshop!

Kartenvorverkauf: Mozartfest Würzburg, Rückermainstr. 2, 97070 Würzburg, Tel. 0931/372336, Fax 0931/373939, info@mozartfest.dewww.mozartfest.de

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt