Zum Geburtstag ein Geschenk für das Grafschaftsmuseum

Ehrenbürger Professor Gläser überreicht Spende

Wertheims Ehrenbürger und OB a.D. Professor Stefan Gläser überreichte eine Spende für die Burgabteilung des Grafschaftsmuseums. Foto: Stadt Wertheim

Er feiert Geburtstag und andere bekommen die Geschenke. Für Wertheims Ehrenbürger und Oberbürgermeister a.D. Professor Stefan Gläser ist es schon lange Tradition, zu besonderen Anlässen auf Geschenke zu verzichten und stattdessen um Spenden für städtische Kultureinrichtungen zu bitten. Am Freitag überreichte er im Grafschaftsmuseum den Betrag von knapp 2.500 Euro. Das Geld soll für die Burgabteilung eingesetzt werden.

Anlässlich des 75. Geburtstags von Professor Gläser im Juni hatte die Stadt zu einem festlichen Empfang in Kloster Bronnbach eingeladen. Und die Gäste spendeten großzügig, 2.395 Euro kamen zusammen. Museumsleiterin Stefanie Arz plant die Anschaffung eines Multitouch-Bildschirms. „So wird es für unsere Besucher möglich, Wissensthemen in der neuen Burgabteilung interaktiv zu erleben“, freute sich die Museumsleiterin.

Der frühere Oberbürgermeister schilderte seine besondere Verbundenheit mit dem Grafschaftsmuseum. „Es liegt mir besonders am Herzen, weil ich ein Stück weit der Gründer dieser Einrichtung bin.“ Zum Zeitpunkt seines Amtsantritts hatte das Museum gerade mal zwei Räume im zweiten Stock der Hofhaltung. Erst durch die große Neuordnung der städtischen Liegenschaften war es möglich, dass die Stadtverwaltung in der Hofhaltung zusammengeführt und das Grafschaftsmuseum 1989 in der Rathausgasse eröffnet wurde. „Hier konnte es sich entfalten und mit seiner museumspädagogischen Arbeit beginnen“, beschrieb Gläser die Museumsgeschichte. Seitdem hat sich die Kultureinrichtung stets vergrößert und weiterentwickelt. Zuletzt hat Stefanie Arz eine Modernisierung des Museums angestoßen und viele neue Ideen umgesetzt. „Sie wird das Haus in einem sehr positiven Sinn weiterentwickeln“, lobte Gläser die Arbeit der Museumsleiterin.

Im Namen der Stadt Wertheim dankte Referatsleiterin Kathleen Nitschel dem Ehrenbürger für die erneute Geburtstagsspende. „Sie haben ein Herz für Wertheim und ein Herz für die Kultureinrichtungen“, stellte sie fest und ergänzte schmunzelnd: „Man möchte fast sagen: Machen Sie weiter so!“ Die Tradition begründet hatte Stefan Gläser 1996, als er anlässlich seines 50. Geburtstags das Mühlenmuseum in der ungarischen Partnerstadt Szentendre bedachte. Seitdem profitierten bei vergleichbaren Anlässen das Museum „Schlösschen im Hofgarten“, die Stadtbücherei und die Musikschule.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt