Unternehmen zieht von Reicholzheim an den Reinhardshof

atg Luther & Maelzer GmbH baut neu und vergrößert sich

Rot umrandet das Grundstück des Unternehmens atg Luther & Maelzer im Gewerbegebiet Reinhardshof. Foto: Stadt Wertheim / Häsler

Das Unternehmen atg Luther & Maelzer, seit 2021 Teil der Mycronic-Gruppe, wird im Gewerbegebiet Reinhardshof einen neuen Firmensitz bauen und sich dabei vergrößern. Der Neubau entsteht am Wendehammer in der Karl-Carstens-Straße auf einem 12.720 Quadratmeter großen Grundstück. Der Kaufvertrag für die städtische Fläche wurde jetzt notariell beurkundet.

Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez: „Einmal mehr wird deutlich, wie wichtig es ist, dass wir unseren Unternehmen Flächen zur Weiterentwicklung anbieten können.“ Der nun vollzogene Verkauf markiere den Startpunkt für die Unternehmensexpansion von atg Luther & Maelzer. „Damit bieten wir einem weltweit tätigen Unternehmen eine verlässliche Zukunftsperspektive am Wirtschaftsstandort Wertheim.“

Der Marktführer für Leiterplattentestsysteme mit aktuell rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit hat seinen Sitz seit 1986 in Reicholzheim. Entstanden ist das Unternehmen durch die Aufspaltung der 1979 in Wertheim gegründeten atg Electronic GmbH. Daraus gingen 1993 zwei erfolgreiche, heute weltweit operierende Unternehmen hervor: die adaptronic Prüftechnik GmbH, Spezialist und Europamarktführer im Bereich Kabelprüftechnik mit Sitz im Industrie- und Gewerbegebiet Reinhardshof, und die atg test systems GmbH für den Bereich der elektrischen Prüfsysteme für die Leiterplattenindustrie. Die atg test systems GmbH fusionierte im Sommer 2006 mit der Luther & Maelzer GmbH aus Wunstorf bei Hannover zur heutigen atg Luther & Maelzer GmbH. Seit Sommer 2021 gehört das Unternehmen zum schwedischen Konzern Mycronic.

In Reicholzheim ist das Unternehmen in angemieteten Räumlichkeiten untergebracht. Bereits seit April 2015 steht die Geschäftsführung mit der Stadtverwaltung wegen einer Weiterentwicklung am Standort Wertheim in Kontakt. Nach einem längeren Planungsprozess hat atg Luther & Maelzer entschieden, das Unternehmen komplett zu verlagern und sich am Reinhardshof mit einem Neubau zu vergrößern.

Die Firma plant an dem neuen Standort einen Neubau mit einer Nutzungsfläche von zunächst rund 4.500 Quadratmetern. Für Verwaltung und Produktion sollen zwei Gebäude errichtet werden. Mit der Inbetriebnahme wird auch die Schaffung neuer Arbeitsplätze verbunden sein. 

Der Gemeinderat hat– wie zuvor der Stadtteilbeirat Reinhardshof – im vergangenen Jahr dem Ansiedlungsvorhaben zugestimmt und den Abschluss eines Kaufvertrages beschlossen. In Kürze soll der Bauantrag für das Bauvorhaben eingereicht werden. Baubeginn könnte im Frühjahr 2023, die Verlagerung des Unternehmens soll bis Ende 2023/Anfang 2024 abgeschlossen sein.

Hintergrund: Mycronic
Mycronic ist ein schwedisches Hightech-Unternehmen, das sich mit der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von präzisen und flexiblen Produktionsanlagen für die Elektronikindustrie beschäftigt. Der Hauptsitz von Mycronic befindet sich in Täby, nördlich von Stockholm. Die Gruppe hat Tochtergesellschaften in China, Frankreich, Deutschland, Japan, den Niederlanden, Singapur, Südkorea, Großbritannien, den Vereinigten Staaten und Vietnam. Mycronic ist an der Nasdaq Stockholm notiert. Weitere Infos unter www.mycronic.com.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt