Trendwende bei Schülerzahlen steht bevor

Stadtverwaltung rechnet mit einem Anstieg

Die Schülerzahlen an den Wertheimer Schulen werden einer Prognose zufolge in den nächsten Jahren steigen. Archivfoto: Stadt Wertheim / Karin Himml

Steigt bereits seit geraumer Zeit die Zahl der Anmeldungen in den Kindertagesstätten, kommt diese Entwicklung nun auch in den Schulen in der Main-Tauber-Stadt an: Eine „erfreuliche Tendenz“ stellte Dezernatsleiter Helmut Wießner am Montag in der Sitzung des Gemeinderats fest, als die aktuellen Schülerzahlen an den Wertheimer Schulen präsentiert wurden.

Man gehe davon aus, erklärte Wießner weiter, dass die Trendwende, die in den Kindergärten bereits stattfinde, jetzt auch in den Grundschulen ankomme. Diese positive Entwicklung werde sich dann in den weiterführenden Schulen fortsetzen, auch wenn dort derzeit noch ein Rückgang zu verzeichnen sei.

Laut der von der Verwaltung für die Sitzung erarbeiteten Vorlage besuchen aktuell 782 Mädchen und Jungen die sechs Grundschulen in Wertheim, den Ortschaften und Stadtteilen in 41 Regel- und drei Vorbereitungsklassen für Kinder ohne ausreichende Deutschkenntnisse. Bis zum Schuljahr 2024/2025 werden leicht steigende Schülerzahlen prognostiziert. Gründe dafür sind eine höhere Geburtenrate und der Zuzug von Familien.

Die weiterführenden Schulen – Gemeinschaftsschule Wertheim, Werkrealschule Urphar-Lindelbach, Comenius Realschule und Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium – wurden am Stichtag im Oktober 2018 von 1.852 Kindern und Jugendlichen besucht. Im gleichen Zeitraum 2017 waren es 1.947. Nimmt man die Edward-Uihlein-Schule mit 56 Kindern und Jugendlichen sowie die Grundschulförderklasse mit zwölf Kindern hinzu, sind es aktuell 2.702 Schülerinnen und Schüler im Verantwortungsbereich der Stadt Wertheim als Schulträger.

Die Entwicklung der Schülerzahlen an den Wertheimer Schulen, im Grundschulbereich mit einer Prognose über mehrere Jahre, wird dem Gemeinderat in regelmäßigen Abständen von der Stadtverwaltung vorgelegt. Einige Stadträtinnen und Stadträte nutzten die Gelegenheit am Montag zu grundsätzlichen Aussagen zur Schulpolitik oder Nachfragen im Detail.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt