Stadt hilft bei Bewältigung der Corona-Folgen

Weiteres Unterstützungspaket für lokale Wirtschaft

Die Stadt hat erneut ein Unterstützungspaket für die lokale Wirtschaft geschnürt. Der Schwerpunkt liegt auf der Gastronomie. Foto: Stadt Wertheim

Auch wenn die dritte Infektionswelle überstanden scheint – die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei. Und viele Betriebe leiden unter den Auswirkungen des langen Stillstands. Deshalb hat die Stadt, wie schon im Frühjahr 2020, im Verbund mit ihren Unternehmen erneut ein Paket an wirtschaftlichen Hilfen zusammengestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung von Gastronomie und Einzelhandel. Der Gemeinderat hat das 14 Punkte umfassende Maßnahmenpaket am Montag einstimmig beschlossen.

„Es wurde mit ganz viel Kreativität zusammengetragen“, leitete Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez die Vorstellung des Unterstützungspakets ein. Im Einzelnen erläutert wurden die Maßnahmen dann von Kathleen Nitschel, Leiterin des Referats Kultur, Innenstadt- und Veranstaltungsmanagement. Im Gemeinderat gab es dafür viel Lob. Wortmeldungen aus dem Gremium bezeichneten das Programm „als Ermutigung für alle Akteure“ und lobten es als „zielgenaue Hilfe, die dort ankommt, wo sie gebraucht wird.“

So verzichtet die Stadt auch 2021 auf die Sondernutzungsgebühren, die Einzelhandel und Gastronomie für die Nutzung öffentlicher Flächen zu zahlen haben. Erlassen werden auch Gestattungsgebühren für verschiedenste Veranstaltungen und Feste mit Bewirtung. Das kommt vor allem Vereinen zugute, die hier in der Mehrheit als Organisatoren auftreten. Die Stadtverwaltung weist aber darauf hin, dass die Gestattungsanträge dennoch gestellt werden müssen, um die Veranstaltungen genehmigen zu können.

Nachgeholt werden soll der verkaufsoffene Sonntag im Rahmen des Ostermarkts, der in diesem Jahr nicht stattfinden konnte. Ersatztermin ist der 15. August, anlässlich der Veranstaltung „Shoppen & Schöppeln“. Die Stadtentwicklungs-Gesellschaft wird an den verkaufsoffenen Sonn- und Feiertagen 2021 alle Parkplätze kostenfrei zur Verfügung stellen.

Wertheimer Betriebe, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind, können auch 2021 die Stundung der Gewerbesteuer beantragen. Auch eine Anpassung der Vorauszahlung ist möglich. Auf Stundungszinsen wird in der Regel verzichtet. Die Stadtwerke Wertheim bieten sowohl gewerblichen als auch privaten Kunden die Möglichkeit, die Voraus- und Abschlagszahlungen auf Energieverbrauch und Wasserlieferungen herabzusetzen. Ein formloser Antrag genügt.

Bis auf Weiteres verzichtet die Tourismus Wertheim GmbH darauf, Werbebeiträge bei ihren Partnern einzuziehen. Dem Aufsichtsrat der Gesellschaft obliegt es, zu einem späteren Zeitpunkt zu entscheiden, welche touristischen Partner durch einen maximal hälftigen Erlass der Werbebeiträge unterstützt werden sollen.

Ein Schwerpunkt des Unterstützungspakets liegt auf der Gastronomie, die durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie besonders gebeutelt wurde. So erhalten die Betriebe nun die Möglichkeit, auf der im letzten Jahr für den Einzelhandel geschaffenen Online-Plattform für ihre Angebote zu werben. Auch die Social-Media-Plattformen der Stadt und des Stadtmarketingvereins sollen als Werbekanäle genutzt werden. Der Betriebsausflug für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ist, wie schon im vergangenen Jahr, abgesagt worden. Alternativ erhalten die Beschäftigten einen Gutschein, der in allen Wertheimer Gastronomiebetrieben eingelöst werden kann. Außerdem entwickelt die Stadt eine Stempelpassaktion, an deren Ende eine Verlosung mit attraktiven Preisen stehen soll.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind außerdem bereits aktiv auf einzelne Gastronomen zugegangen, um Vorschläge für eine erweiterte Außenbestuhlung zu machen. Wo immer sie umgesetzt werden kann, wird der Antrag gebührenfrei genehmigt. Schließlich soll demnächst eine Gesprächsplattform „Gastronomie“ mit Stadtmarketingverein, Stadt und der Dehoga organisiert werden, um gemeinsam weitere Maßnahmen zur Unterstützung der örtlichen Gastronomie zu entwickeln.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt