Neue Wohnbauplätze in drei Ortschaften

Gemeinderat schafft Grundlagen für Wachstum

Für neue Wohngebiete in Mondfeld, Sachsenhausen und Nassig stellte der Gemeinderat die Weichen. Foto: Stadt Wertheim

Für Wohnbaugebiete in den drei Ortschaften Mondfeld, Nassig und Sachsenhausen hat der Gemeinderat am Montag die Weichen gestellt. Die Beschlüsse sind Grundlage dafür, dass insgesamt rund 60 neue Bauplätze entstehen und die Ortschaften weiter wachsen können. Vorgesehen sind jeweils Einfamilien-, Doppel- und Mehrfamilienhäuser.

Am weitesten fortgeschritten sind die Planungen für das Wohnbaugebiet „Breitgewann 1. Abschnitt“ in Mondfeld. Es soll nächstes Jahr erschlossen werden. Die Verwaltung wurde ermächtigt, die Bauarbeiten auszuschreiben. Das Gremium legte außerdem fest, dass der Verkaufspreis für die 24 vorgesehenen Bauplätze 211 Euro pro Quadratmeter beträgt. Erstmals übersteigt der Bauplatzpreis damit auf Wertheimer Gemarkung die 200-Euro-Grenze. 

Für das Wohngebiet „Furt II“ in Sachsenhausen hat der Gemeinderat den Bebauungsplan als Satzung beschlossen. Auf einer Fläche von rund 0,75 Hektar sollen zwölf Bauplätze ausgewiesen werden.

Auch in Nassig gibt es derzeit keine kommunalen Wohnbauflächen mehr. Bereits im September 2020 hat der Gemeinderat deshalb die Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Wohngebiet „Welzkübel“ beschlossen. Damit sich der Bau der Erschließungsstraße lohnt, soll das Gebiet nun erweitert werden. Das Gelände umfasst jetzt 1,7 Hektar und bietet Platz für 24 Bauplätze. Der Gemeinderat stimmte der Änderung des Flächennutzungsplans und der Aufstellung des Bebauungsplans zu.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt