Kleine Energiedetektive im Kinderhaus unterwegs

Die Energiedetektive des Kinderhauses Reinhardshof lernten den sparsamen Umgang mit Strom und Wasser. Foto: Stadt Wertheim / Kinderhaus

Das Kinderhaus Reinhardshof beteiligt sich am Projekt „Kleine Energiedetektive“ der Energieagentur Main-Tauber-Kreis. Auf spielerische Weise werden damit schon die Kleinsten an das Zukunftsthema Klimaschutz herangeführt. Dieser Tage bekamen die Vorschulkinder Besuch von einer Referentin der Energieagentur und lernten, warum es wichtig ist, sparsam mit Strom und Wasser umzugehen.

Zunächst erarbeiteten die Kinder mit Referentin Birgit Zernicke anhand von Bildern und Modellen, wie Strom entsteht und wie er ins Haus kommt. Mit verschiedenen Experimenten entdeckten sie, wie die einzelnen Stromlieferanten funktionieren. Dann suchten sie im Kinderhaus nach Orten, wo Strom verschwendet wird und wo er eingespart werden kann. Dabei durften die Kinder kleine Klebebilder mit dem „Umweltschreck“ und der „grünen Fee“ verteilen. So erlebten die Kinder recht anschaulich, dass es viel ausmacht, wenn zum Beispiel das Licht gelöscht wird, bevor man aus dem Zimmer geht. 

Wie wird Wasser sauber? Das war das zweite Thema der Energiedetektive. Anhand einer gemeinsam gebauten Filteranlage lernten die Kinder, wie ein Klärwerk funktioniert. 

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt