Kaufvertrag für Mobilitätszentrum beurkundet

Ansiedlungsprojekt am Almosenberg geht voran

Das neuartige Kompetenzzentrum für nachhaltige Mobilität siedelt sich am Almosenberg an. Foto: Stadt Wertheim/Peter Frischmuth

Am Almosenberg in Bettingen wird Home of Mobility, das Kompetenzzentrum für verbrennerfreie Mobilität, entstehen. Im Sommer hatte der Gemeinderat dem Vorhaben auf Grundlage eines veränderten Grundstückszuschnitts zugestimmt. Jetzt wurde der Kaufvertrag für die rund 21.000 Quadratmeter große Fläche südlich der Straße „Am Fuchsenacker“ beurkundet.

Bauherr und Besitzgesellschaft ist die APM Projects GmbH, eine Tochter der APM AG mit Sitz in Overath. Zu dieser Verbundgruppe gehören aktuell 34 inhabergeführte Autohäuser mit über 5.500 Mitarbeitenden an 117 Standorten, auch aus der näheren Region.

Nach dem jetzt erzielten ersten Meilenstein soll im Sommer 2022 der Baubeginn erfolgen. Die Gesamtfertigstellung ist für den Sommer 2025 vorgesehen. Die Betreibergesellschaft des Kompetenzzentrums, die Home of Mobility GmbH, wird die Öffentlichkeit über aktuelle Genehmigungs- und Baufortschritte informieren, sobald konkrete Ergebnisse vorliegen. Man erachtet Transparenz als wichtig, möchte jedoch keine vorschnellen Aussagen treffen.

Um das Bauprojekt gezielt forcieren zu können hat sich die Betreibergesellschaft bereits im März dieses Jahres am Almosenberg angesiedelt und im Untergeschoss der Firma Sonnleitner Holzbauwerke eine Bürofläche bezogen. Schon jetzt bietet Home of Mobility von hier aus für Gewerbekunden und Privatleute 360-Grad-Kompetenz rund um verbrennerfreie Mobilität: gesamtheitliche Mobilitätslösungen, Produkte zum Einstieg in ein verbrennerfreies Leben und erste E-Fahrzeuge, beispielsweise im Auto-Abo.

Nach der Gesamtfertigstellung werden am Almosenberg neben einem markenübergreifenden Angebot an E-Fahrzeugen rund 70 Ladesäulen mit unterschiedlicher Leistung bereitstehen, außerdem eine Werkstatt, eine Fahrzeugvermietung sowie Präsentationsflächen für Photovoltaikanlagen. Nicht nur für Durchreisende werden zudem Angebote zum persönlichen Aufladen bereitgestellt, dazu gehören Ruhe- und Aktivzonen und eine Gastronomie mit regionalen Leckereien.

Mit der Ansiedlung werden etwa 50 Arbeitsplätze geschaffen. Das geplante Investitionsvolumen beträgt rund 11 Millionen Euro.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt