Infektionen in Kitas und Schulen häufen sich

Informationen aus dem Corona-Lenkungsstab

Auch als Folge der hohen Testdichte häufen sich in Kitas und Schulen die Infektionsfälle. Foto: Stadt Wertheim/ Shutterstock

Die Omikronwelle rollt. Die Inzidenz im Landkreis hat die 500er Marke überschritten. 175 Menschen in Wertheim sind derzeit quarantänepflichtig. „Das geht quer über die Gemarkung und durch alle Altersgruppen“, informierte Ordnungsamtsleiter Volker Mohr in der jüngsten Sitzung des Lenkungsstabs. Vor allem im Bereich der Kindertagesstätten und Schulen häufen sich die Infektionen.

So musste das Gesundheitsamt erstmals seit langer Zeit wieder eine ganze Grundschulklasse schließen, wie Fachbereichsleiter Helmut Wießner berichtete. An den Schulen in städtischer Trägerschaft sind, Stand Mittwoch, 85 Schulkinder und zwei Lehrkräfte in Quarantäne. Im Bereich der städtischen Kindertagesstätten hat es das Kinderhaus Reinhardshof getroffen. Hier hat das Gesundheitsamt die vorübergehende Schließung dreier Gruppen angeordnet, nachdem sich neun von 55 Kindern angesteckt hatten.

Letztendlich sei die Häufung von Infektionen auch Folge der engmaschigeren Testungen, so der Tenor im Lenkungsstab. Seit Rückkehr aus den Weihnachtsferien müssen Kita-Kinder zuhause dreimal pro Woche getestet werden. „Man kann die Eltern für ihr verantwortungsvolles Handeln nur loben“, meinte Fachbereichsleiter Helmut Wießner. Die jetzige Pandemiephase sei nicht nur für die Erzieherinnenteams in den betroffenen Einrichtungen eine große Belastung. „Sie tun alles, um die Bereuung aufrechtzuerhalten“. Es werde ja auch das Familienleben auf den Kopf gestellt, wenn die Kinder zuhause bleiben müssen. Deshalb sei es gut zu wissen, dass Kinder und Jugendliche bereits nach fünf Tagen „freigetestet“ werden und dann in Kita und Unterricht zurückkehren können.

Volker Mohr wies auf eine wichtige Regelung in der Absonderungs-Verordnung hin, die offenbar nicht ausreichend bekannt ist: Wer als Familienangehöriger oder enge Kontaktperson in Quarantäne muss, kann sich dies als Nachweis zum Beispiel dem Arbeitgeber gegenüber schriftlich bestätigen lassen. Diese sogenannten Absonderungs-Bescheinigungen stellt das Ordnungsamt im Rathaus auf Anforderung aus.

Informationen rund um Corona stehen auf der Internetseite der Stadt unter www.wertheim.de/corona.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt