Einblick in ältere und jüngere Klostergeschichte

Zwei Sonderführungen im Kloster Bronnbach

Altlandrat Georg Denzer begibt sich am Dienstag, 19. Oktober, um 15 Uhr auf einen Streifzug durch die jüngere Geschichte Bronnbachs. Foto: Kloster Bronnbach

Auf den Spuren der Mönche wandeln oder eine Zeitreise in die jüngere Klostergeschichte mit dem ehemaligen Landrat Georg Denzer erleben: Im Oktober bietet das Kloster Bronnbach wieder zwei besondere Themenführungen an. Darüber informiert das Landratsamt Main-Tauber-Kreis.

Auf die Spuren der Mönche und ihres Wirkens begibt sich die Führung „ora et labora – Vom Beten und Arbeiten der Klosterbrüder“ am Samstag, 16. Oktober, um 16 Uhr mit Kurt Lindner. Auf einem etwa eineinhalbstündigen Rundgang durch den Kreuzgang, die spätromanische Klosterkirche, den gotischen Dachstuhl mit seinen aufwendigen Holzverbindungen, den Klosterhof und den Abteigarten erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerhand Informationen zum Leben, dem Glauben und zur Baukunst der Bronnbacher Zisterziensermönche.

Der ehemalige Landrat des Main-Tauber-Kreises, Georg Denzer, gibt bei einer Sonderführung am Dienstag, 19. Oktober, um 15 Uhr einen anekdotenreichen Einblick in die jüngere Geschichte des Klosters Bronnbach. Georg Denzer war von 1981 bis 2005 Landrat und war im Jahr 1986 maßgeblich am Kauf der Bronnbacher Klosteranlage von der Fürstenfamilie Löwenstein-Wertheim-Rosenberg beteiligt.

Bei diesem besonderen Rundgang stehen vor allem der Erwerb der Liegenschaft und die Pionierzeit der 90er-Jahre im Fokus. Doch auch so manche Schwierigkeiten, die mit dem Besitz einer so großen Anlage einhergehen, erläutert der Altlandrat aus seiner persönlichen Sicht.

Der Treffpunkt für beide Führungen ist im Klosterladen. Die Teilnahmegebühr beträgt zwölf Euro pro Person. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen die „3G-Regel“ erfüllen. Sie müssen entweder eine vollständige Impfung nachweisen, von einer Corona-Infektion geheilt sein oder einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen. Eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 09342/935 20 20 20 oder per E-Mail an info@kloster-bronnbach.de wird erbeten. Weitere Informationen zum Veranstaltungs- und Führungsprogramm gibt es unter www.kloster-bronnbach.de.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt