Denkmalstiftung fördert Sanierung in Bronnbach

50.000 Euro für Umbau der "Alten Schreinerei"

Die „Alte Schreinerei“ in Bronnbach soll saniert und zum Gästehaus umgebaut werden. Foto: Stadt Wertheim

Der Landkreis plant die Sanierung und den Umbau der „Alten Schreinerei“ in Kloster Bronnbach zum Gästehaus. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt das Projekt mit einem Zuschuss von 50.000 Euro aus Mitteln der Lotterie Glücksspirale. Wie die Denkmalstiftung informiert, wurde die Förderurkunde kürzlich in Bronnbach anlässlich einer Tagung des Stiftungskuratoriums übergeben.

„Diese Anlage ist wirklich einmalig“, betonte die Kuratoriumsvorsitzende Katrin Schütz. „Vom Mittelalter bis weit ins Barock hinein sind hier die baulichen Entwicklungsstufen auch heute noch deutlich ablesbar und in außergewöhnlich guter Qualität erhalten.“ Ein Denkmal lebe jedoch gerade in seiner modernen Nutzung weiter, unterstrich Schütz bei der Übergabe der Förderurkunde an Landrat Reinhard Frank: „Der Landkreis Main-Tauber kümmert sich seit langem sehr engagiert um das ehemalige Kloster und verfolgt ein überzeugendes Konzept, dessen Umsetzung wir als Denkmalstiftung mittragen und gerne unterstützen.“

Bereits vor 15 Jahren wurde das Bursariat, die ehemalige Finanzverwaltung des Klosters, in ein Gästehaus umgewandelt. Jetzt soll auch die benachbarte „Alte Schreinerei“ für Übernachtungen umgebaut werden. Im künftigen „Bursariat II“ werden 28 weitere Gästezimmer entstehen. Die frühere Fruchtscheune zwischen den beiden Gebäuden soll ebenfalls saniert werden und danach mit Veranstaltungsräumen und einem zentralen Empfang beide Gästehäuser architektonisch und funktional verbinden. Die denkmalrelevanten Gesamtkosten hat der Kreis auf rund 5,4 Millionen Euro beziffert.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt