„Karriere daheim“ um Slogan „Hier bleiben“ erweitert

Wirtschaftsförderung informiert mit Umhängetaschen

Die ersten Umhängetaschen mit dem neuen Slogan „Hier bleiben“ wurden an zwei Schüler übergeben. Foto: Landratsamt

 Die Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreises erweitert ihre Kampagne „Karriere daheim“ um den Slogan „Hier bleiben“. Das teilt das Landratsamt Main-Tauber-Kreis mit. Der Slogan wird auf Umhängetaschen gedruckt, in denen sich Informationsmaterial über den Wirtschaftsstandort Main-Tauber-Kreis befindet.

Die Taschen werden Schülerinnen und Schülern ausgehändigt, die vor der Entscheidung zwischen einer dualen Ausbildung und einem Studium stehen. Die Gelegenheit dazu wird bei den Informationsveranstaltungen der Wirtschaftsförderung des Main-Tauber-Kreis in den Schulen genutzt. Die Tasche kann von Interessierten auch bei der Wirtschaftsförderung angefordert werden.

Mit der Kampagne „Karriere daheim – Hier bleiben“ wird ein Vorschlag des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Kreistag, Manfred Schaffert, in die Tat umgesetzt. Landrat Reinhard Frank begrüßt diese Initiative. Der Wirtschaftsstandort Main-Tauber-Kreis zeige in den vergangenen Jahren eine stetige Aufwärtsentwicklung. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sei auf die stolze Zahl von 55.600 angestiegen, die Arbeitslosenquote befinde sich auf einem historischen Tief. Dies weise auf nahezu bestehende Vollbeschäftigung und eine gute wirtschaftliche Situation hin. „Genügend Facharbeitskräfte zu finden und junge Menschen für die duale Ausbildung zu begeistern ist deshalb eine gesellschaftliche Aufgabe“, erklärt Landrat Reinhard Frank.

Der Blick auf die demografische Entwicklung im Main-Tauber-Kreis unterstreicht diese Aussage. Die Bürgerinnen und Bürger sind im Durchschnitt über 40 Jahre alt. Der Gruppe im Lebensalter von 14 bis 20 Jahren gehören nur noch 7,5 Prozent der Bevölkerung an. „Dies belegt, dass sich der Wettbewerb um Studierende oder Auszubildende in den kommenden Jahren weiter intensivieren wird“, ergänzt Jochen Müssig, Dezernent für Kreisentwicklung und Bildung beim Landratsamt.

Vor allem bei jungen Menschen eine duale Ausbildung in den Vordergrund zu rücken, sei deshalb für die Wirtschaft im Main-Tauber-Kreis eine überaus wichtige Aufgabe. Dieses Ansinnen unterstützt auch die Wirtschaftsförderung des Landkreises. Seit einigen Jahren wird deshalb unter der Überschrift „Karriere daheim“ für die duale Ausbildung oder eine Beschäftigung bei den Unternehmen, Dienstleistern und Handwerkern im Main-Tauber-Kreis geworben. Hierzu werden verschiedene Instrumentarien eingesetzt, beispielsweise Ausbildungsbotschafter, regelmäßige Referate und Vorträge in den Schulen über die bestehende Wirtschaftsstruktur sowie Informationen in digitaler und gedruckter Form.

Die Taschen können angefordert werden beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Wirtschaftsförderung, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5809, Fax: 09341/828-5809, E-Mail wirtschaftsfoerderung@main-tauber-kreis.de, Internet www.main-tauber-kreis.de/wirtschaft.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt