Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

.November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober

Mittwoch, 06.05.2020 - Montag, 30.11.2020

Neue Dauerausstellung "Wertheim und das Wasser"

© Stadt Wertheim
Veranstalter
Grafschaftsmuseum
Veranstaltungsort
Grafschaftsmuseum
Rathausgasse 6-10
97877 Wertheim
Beschreibung

Vom Feuer habe Wertheim nichts zu befürchten, soll einst Martin Luther gesagt haben. Im Wasser aber werde es untergehen. Zum Glück hat sich die düstere Prophezeiung des Reformators nicht erfüllt. Die Menschen an Main und Tauber haben gelernt, am und mit dem Wasser zu leben. Und manchmal auch im Wasser, wenn die beiden Flüsse wieder einmal über ihre Ufer treten. Das zeigt die neue Dauerausstellung „Wertheim am Wasser“

Der Gang in die neue Hochwasserabteilung ist barrierefrei möglich über eine Art Steg, für dessen Bau ausrangierte Holzbohlen der Fußgängerbrücke am Rathaus verwendet wurden. Der Estrich in dem Bereich wurde passend zum Thema „Wasser“ blau eingefärbt. Die ausgestellten Schaustücke bieten jede Menge zu sehen, hören, staunen, lernen und mitmachen.  

Die Ausstellungsfläche der neuen Dauerausstellung umfasst rund 300 Quadratmeter. Historische Darstellungen, Fotografien und Dokumente sind zu sehen, Zeitzeugenberichte und Artikel lokaler Zeitungen. Ein eigens erstelltes Video gibt unter anderem Auskunft über die Zahl der Hochwasser in der Stadt und welche Höhe diese erreichten.

Nicht nur für Kinder dürfte der gemeinsam mit den Wertheimer Forscherkids gestaltete „Mitmachraum“ ein besonderer Anziehungspunkt sein. Darin finden sich Uniformteile und Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr für den Hochwasserfall. Gefüllte Sandsäcke vermitteln einen guten Eindruck davon, wie schwer die Wertheimerinnen und Wertheimer daran zu tragen haben, wenn ihre Flüsse nicht in den Betten bleiben.

Auch die wichtige Rolle, die Fischer und Schiffer über lange Zeit in Wertheim innehatten, wird dargestellt. Der schwebende, hölzerne Schelch ist ebenso ein „Hingucker“ wie der „Duffhaus-Abort“, der aus der Eichelgasse stammt. In dem Zusammenhang efäjrt der Besucher auch, was es mit Wertheim und den „Buddescheißern“ auf sich hat. Und gleich im Eingangsbereich steht der legendäre Prototyp des einsitzigen U-Boots „Tigerhai“.

Mittwoch, 06.05.2020 - Mittwoch, 30.12.2020

Sonderausstellung "Fritz Bach - Der (Un)Bekannte"

© Kurt Bauer
Veranstalter
Grafschaftsmuseum
Veranstaltungsort
Grafschaftsmuseum
Rathausgasse 6-10
97877 Wertheim
Beschreibung

Fritz Bach ist als Maler vielen Wertheimern ein Begriff. Aber was weiß man tatsächlich über diesen Künstler? Dieser Frage geht eine neue Sonderausstellung im Grafschaftsmuseum nach. Neuentdeckung eines scheinbar bekannten Wertheimer Malers" werden ab 16. Juli zahlreiche Werke erstmals einer Öffentlichkeit gezeigt sowie private Einblicke in dessen Leben gegeben.

Der überregional kaum bekannte Maler Philipp Friedrich Bach stammt aus einer alten Handwerker-Familie. Er blieb, die Studienzeit und wenige Reisen ausgenommen, zeitlebens in Wertheim. Seine Ansichten der Wertheimer Altstadt und der näheren Umgebung dokumentieren diese Heimatverbundenheit. Auch war er hier als Porträtmaler von Kindern und Honoratioren der Stadt bekannt.

In der Ausstellung werden erstmals die Gemälde und Skizzen aus dem Museumsbestand gezeigt. Nach einem Presseaufruf haben sich zudem viele Besitzer von Bach-Bildern im Museum gemeldet. So bereichern zahlreiche Objekte aus Privatbesitz die Ausstellung. Auf diese Weise können durch einige außergewöhnliche Arbeiten nun auch Bachs Früh- und Spätwerk belegt werden. Die Sichtung von Dokumenten aus seinem Nachlass brachten darüber hinaus neue Aspekte zur Familiengeschichte und privaten Seite des "Kunstmalers Bach" zu Tage.

Sonntag, 25.10.2020 - Sonntag, 28.02.2021

Abgesagt: Ausstellung "Ottilie Reylaender (1882-1965) - Wegbereiterin der modernen Kunst"

Veranstalter
Museum "Schlösschen im Hofgarten"
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Veranstaltungsort
Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Str. 30
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Galerie "Der Panther", Freising

Beschreibung

Ottilie Reylaender war zunächst Schülerin des Worpswede Malers Fritz Mackensen (Mitglied der Berliner Secession) und Freundin von Paula Modersohn-Becker und Clara Rilke Westhoff. Sie studierte in Paris an der Akademie Julian und an der Akademie Colarossi. Sie schuf sowohl Porträts als auch Landschaftsbilder und bereiste zahlreiche Länder. Sie gehört zu der Gruppe, die man als die „Malweiber“ bezeichnete.

Montag, 02.11.2020 - Freitag, 10.09.2021

Ausstellung zur Bronnbacher Brauereigeschichte

Veranstalter
Archivverbund Main-Tauber
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Archivverbund Main-Tauber Staatsarchiv Wertheim
Bronnbach 19
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

350 Jahre Brauerei Bronnbach – Historische Tatsache oder zeitgenössisches Marketing?
Kabinettausstellung im Archivverbund Main-Tauber

Beschreibung

Die 1974 aufgelöste Fürstliche Schlossbrauerei Bronnbach, seit der Säkularisation ein Unternehmen im Besitz des Fürstenhauses Löwenstein-Wertheim-Rosenberg, führte ihre Anfänge auf die ursprünglich nur für den klösterlichen Eigenbedarf produzierende Klosterbrauerei des Zisterzienserordens zurück. Erst der aus der Bierstadt Bamberg stammende Heinrich Göbhardt, seit 1783 Abt und wohl mehr ein Liebhaber des Gerstensafts als des an Main und Tauber produzierten Weins, baute die Brauerei aus. Er ließ 1793 aus seiner Heimatstadt einen Braumeister und auch die entsprechende technische Ausstattung für einen modernen Brauereibetrieb kommen.

Für die seit dem 19. Jahrhundert expandierende gewerbliche Bierproduktion wurde mit dem Traditionshinweis „gegründet um 1670“ und ab 1971 mit „Bronnbacher Bier - Seit 1670“ Werbung gemacht. Die Ausstellung macht sich auf die Suche nach den Quellen zur Bronnbacher Brauereigeschichte. Neben Archivalien aus den Beständen des Archivverbunds Main-Tauber werden auch einige Leihgaben aus Privatbesitz zu sehen sein wie z.B. Biergläser und -flaschen sowie Biermarken. Auch auf diesen wird mit der jahrhundertelangen Tradition geworben.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 8.30 bis 16.30 Uhr

Bitte beachten: Während des Teil-Lockdowns ist die Ausstellung nur für Archivnutzer zugänglich.

 

Samstag, 21.11.2020 - Montag, 05.04.2021

Abgesagt: Doppelausstellung "Das Taubertal" und "Ausgewählte Landschaftsbilder"

Veranstalter
Museum "Schlösschen im Hofgarten"
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Veranstaltungsort
Museum Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Beschreibung

Das Schlösschen zeigt in einer Doppelausstellung im Saal Fotografien von Peter Frischmuth über das Taubertal und in den oberen Räumen ausgewählte Landschaftsbilder von der Romantik bis zur Berliner Secession.

 

Bitte beachten: Die Ausstellung, zunächst geplant für 26. Juli bis 20. September, wird verschoben. Neuer Termin ist 21. November bis 5. April.

Samstag, 28.11.2020 11 bis 17 Uhr

Ausstellung "Ton & Natur"

Veranstalter
Simone Seubert
Veranstaltungsort
Dertingen
Beschreibung

Ausstellung von handgefertigtenDekorationen aus Ton und Natur.

Samstag, 28.11.2020 16 Uhr

Abgesagt: Eröffnung der Weihnachtsausstellung im Glasmuseum

Veranstalter
Glasmuseum Wertheim
Veranstaltungsort
Glasmuseum
Mühlenstr. 24
97877 Wertheim
Beschreibung

Eröffnung der Weihnachtsausstellung „Christbaumschmuck aus Glas“ mit Historischer Christbaumschmuck-Sammlung (ab 1840), zehn echten geschmückten Weihnachtsbäumen und Weihnachtsbasar

Samstag, 05.12.2020 11 bis 17 Uhr

Ausstellung "Ton & Natur"

Veranstalter
Simone Seubert
Veranstaltungsort
Dertingen
Beschreibung

Ausstellung von handgefertigtenDekorationen aus Ton und Natur.

Samstag, 12.12.2020 11 bis 17 Uhr

Ausstellung "Ton & Natur"

Veranstalter
Simone Seubert
Veranstaltungsort
Dertingen
Beschreibung

Ausstellung von handgefertigtenDekorationen aus Ton und Natur.

Donnerstag, 04.03.2021 - Sonntag, 02.05.2021

Ausstellung "Gepflegt. Gesegnet alt werden"

Veranstalter
Ev. Kirchengemeinde Wertheim, Ev. Sozialstation und Diakoniezentrum Wertheim
Veranstaltungsort
Grafschaftsmuseum
Rathausgasse 6-10
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Ausstellung mit Fotografien von Gülay Keskin

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Nico Hildenbrand
Telefon 09342 / 301-411
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Angela Steffan
Telefon 09342 / 301-300
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt