Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

.August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai Juni Juli

Donnerstag, 11.08.2022 | 18 Uhr

Führung durch das barocke Chorgestühl

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Annemarie Heußlein

Beschreibung

Der Tag eines Zisterziensermönchs beginnt und endet im Chorgestühl. Nach der Regel des Hl. Benedikt versammelte man sich acht Mal zum Gebet, den sogenannten Horen, beginnend in der Nacht und endet mit der Komplet am Abend. Dieses immerwährende Gebet beruht auf dem Psalm 119, 164, in dem es heißt: „Sieben Mal am Tag singe ich dein Lob“ und an anderer Stelle: „Um Mitternacht stehe ich auf, um dich zu preisen.“

Nach ca. 20jähriger Bauzeit durch Laienbruder Daniel Aschauer wurde um 1778 das Chorgestühl aus Eichenholz, mit einer Vielzahl von kunstvollen Schnitzarbeiten im Flachrelief mit symbolhaften Darstellungen, in der Kirche aufgestellt.

Die Führung möchte einen Einblick in die Thematik eröffnen sowie dargestellte Personen und Symbole erklären.

Samstag, 13.08.2022 | 17.30 Uhr

Bach im Bach

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Die Teilnehmer erleben bei einem Rundgang durch die ehemalige Klostergemarkung eine Kulturlandschaft, deren Entstehung mit der Ansiedelung der Zisterzienser im 12. Jahrhundert ihren Ausgang nahm. Heute noch weisen Feldfluren, Weinberge, Hofanlagen und Wasserläufe in der Umgebung auf das Schaffen der Mönche hin. Eine alte Brücke am Fischergraben, der ehemalige Klostergutshof (Schafhof), ein künstlicher Staudamm, der umgeleitete Klosterbach und der Mühlkanal im Tal sind beeindruckende Pionierleistungen der „Gärtner Gottes“, wie die Zisterzienser auch genannt wurden, die die Landschaft im Taubertal nachhaltig verändert haben.

Bei diesem etwa drei Kilometer langen Rundwanderweg durch die Landschaft um das Kloster „bespielt“ der Violinist Florian Meierott einzelne Plätze der Führung, z.B. an der Kapelle, dem Schafhof, einem markanten Baum im Wald, am Bach oder in der Wiese. Am Schafhof sind die Teilnehmer zu einem Glas Klosterwein eingeladen.

Sonntag, 14.08.2022 | 16 Uhr

Themenführung mit Kräuterbüschelbinden

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Anlässlich Mariä Himmelfahrt gibt es im Kloster Bronnbach eine Themenführung mit anschließendem Kräuterbüschelbinden. Torsten Englert geht mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf Spurensuche nach den Zeugnissen der tiefen Marienverehrung und erklärt die Bedeutung und Entstehung des Fests Mariä Himmelfahrt.

Im Anschluss wird Annemarie Heußlein auf die Hintergründe und Vielfältigkeit bei der Zusammenstellung des Kräuterbüschelns eingehen. Untermauert mit kleinen Berichten aus der Geschichte heraus, welche heilbringende und unheilabwendende Wirkung die speziellen Pflanzen auf Haus und Hof hatten. Danach werden die Kräuterbüschel, gerne auch individuell für den Nutzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, gebunden. Die Zahl der Kräuter, die verwendet werden, folgt einer genau festgelegten Zahlensymbolik. Mindestens sieben Kräuter müssen es sein, analog zu den sieben Schöpfungstagen.

Samstag, 20.08.2022 | 20 Uhr

Führung "Fledermäuse in Bronnbach"

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Das Kloster Bronnbach beherbergt seit Jahren eine Wochenstube mit der größten heimischen Fledermaus, dem „Großen Mausohr“. Bei dieser Führung informiert Uwe Scheurich über die Faszinierende Lebensweise dieser Tiere und berichtigt auch die vielen Vorurteile gegenüber Fledermäusen.

Mit Hilfe eines Batcordes werden die Rufe der Fledermäuse für Menschen hörbar gemacht. Die einzigartigen Tiere leben seit 50 Millionen Jahre auf der Erde und sind durch die Veränderungen in ihrem Lebensraum, dem Rückgang der Insekten, stark bedroht und stehen alle auf der Roten Liste. Sie haben eine sehr wichtige Funktion im Ökokreislauf und bringen für Menschen nur Vorteile.

Sonntag, 21.08.2022 | 10 Uhr

Kutschfahrt "Im Herzen der Klosterlandschaft"

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Im Taubertal haben Zisterziensermönche vom 12. bis ins 19. Jahrhundert ihre Spuren hinterlassen. Von Burgund aus errichteten sie Klöster in ganz Europa und nutzten dazu wasserreiche Täler. Die Klosterlandschaft um Bronnbach beeindruckt bis heute mit ihren Wirtschaftshöfen, Weinbergen, Teichen, Kanälen und Mühlen. Eine sehenswerte Kulturlandschaft, 650 Jahre geprägt durch die Klosterbrüder.

Klaus Haaf und Ute Rohleder kutschieren die Teilnehmer mit ihrem Schweren Warmblut-Gespann auf den Satzenberg, durch die Weinlage „First“ bis zum Schafhof, mit weiten Ausblicken über die ehemalige Klostergemarkung. Nach einem Glas Klosterwein führt die Tour durch den Schneiderhain, vorbei an der Wolfsgrube, zurück zur Klostermühle. Während kurzer Pausen mit beeindruckenden Fernblicken erfahren die Teilnehmer von der wechselvollen Geschichte des Klosters und seiner Höfe, vom Wirtschaften der Mönche und Laienbrüder, aber auch von Leibeigenschaft und hungernden Bauern.

Nach der Fahrt folgt ein 3-Gänge-Menü aus regionalen und saisonalen Produkten in der Orangerie, Hotel Kloster Bronnbach.

Im Preis enthalten sind: Kutschfahrt mit historischer Führung durch die ehem. Klosterlandschaft, 1 Glas Sekt (0,1l) und 1 Glas Weißwein (0,2l), Tafelwasser, saisonales und regionales Dreigänge-Mittagsmenü (weitere Getränke sind ausgenommen)

Donnerstag, 25.08.2022 | 17 Uhr

Verschlossene Türen, vergessene Winkel - unbekanntes Bronnbach

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Annemarie Heußlein

Beschreibung

Die Teilnehmer erleben einen Rückblick auf Alltägliches und Festliches in der Erinnerung an die Zeit der 50er und 60er Jahre einer Zeitzeugin, als Bronnbach von mehr als 600 Personen bewohnt wurde.

Anschaulich erklärt sie dabei das Kloster als Wirkungsstätte der Zisterzienser, ebenso wie Bronnbach als Residenz eines Exilkönigs, sowie der Fürsten und Herzöge. Darüber hinaus wird verdeutlicht, wie sich das Leben im ehemaligen Kloster-Komplex, welcher an einer Stelle gegründet lag, „die einsam, unwirtlich, abgelegen und wasserreich“ war, nach den strengen Regel des heiligen Bernhard gestaltete.

Freitag, 26.08.2022 | 18 Uhr

Auf den Spuren der Zisterzienser

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Rundwanderung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Wer waren die Zisterzienser und woher kamen die „Grauen Mönche, die hier siedelten und die Wildnis urbar machten?

Die Teilnehmer entdecken bei einem Rundgang durch die ehemalige Klostergemarkung, eine Kulturlandschaft deren Entstehung mit der Ansiedelung der Mönche im 12. Jahrhundert ihren Ausgang nahm. Heute noch weisen Feldfluren, Weinberge, Hofanlagen und Wasserläufe, in der Umgebung, auf das Schaffen der Bronnbacher Mönche hin.

Auf dem etwa drei Kilometer langen Rundweg treffen die Teilnehmer auf echte Zeitzeugen klösterlichen Wirkens. Eine alte Brücke am Fischergraben, der ehemalige Klostergutshof (Schafhof), ein künstliche Staudamm, der umgeleitete Klosterbach und der Mühlkanal im Tal, sind beeindruckende Pionierleistungen der „Gärtner Gottes“, wie die Zisterzienser auch genannt wurden, die die Landschaft im Taubertal nachhaltig verändert haben.

Sonntag, 04.09.2022 | 15 Uhr

Waldbaden - Ein Erlebnis für Körper und Seele

Homepage Klostr Bronnbach
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Silvia Friedrich und Karin Pauly

Beschreibung

Die Waldatmosphäre erleben und den Kontakt zur Natur spüren. Dieses Erlebnis für Körper und Seele wird von den ausgebildeten Waldbaden-Gästeführerinnen Silvia Friedrich und Karin Pauly gestaltet. Dabei ist keine körperliche Anstrengung notwendig, da sich bereits ein gemütlicher Spaziergang mit Achtsamkeitsübungen und einer natürlichen Aromatherapie positiv auf das Immunsystem und das Stresslevel des Körpers auswirkt.

Anmeldung unter Tel. 09342/935202020 oder an info@kloster-bronnbach.de.

Freitag, 09.09.2022 | 17 Uhr

Wanderung auf den Spuren der ehemaligen Schlossbrauerei

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Torsten Englert

Beschreibung

Torsten Englert vermittelt den Teilnehmern bei einer rund zweistündigen Außenwanderung über das Klosterareal bis hin zur Wasserquelle des Schafhofs zahlreiche Informationen zum Thema Bier und gewährt interessante Einblicke in 350 Jahre Brauereigeschichte in Kloster Bronnbach.

Abschließend sind alle Gäste zur Verkostung des von der Distelhäuser Brauerei gebrauten „Jubiläumsbier 1670“ eingeladen. Dieses Starkbier mit einem Alkoholgehalt von 9,5 Prozent wurde anlässlich des Jubiläums vom Geschäftsführer und Braumeister der Distelhäuser Brauerei, Roland Andre, in Kooperation mit dem Kulturamt Kloster Bronnbach hergestellt.

Anmeldung unter Tel. 09342/935202020 oder an info@kloster-bronnbach.de.

Samstag, 10.09.2022 | 17 Uhr

Führung "In den Dächern von Bronnbach"

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Die Dachstuhlführung bietet die Gelegenheit, die Baukunst des Mittelalters aus außergewöhnlicher Sicht und Höhe zu erleben.

Die Bronnbacher Kreuzgratgewölbe zeigen großartiges Bauhandwerk aus der Spätromanik. Bis dahin war über anderen Kirchenräumen entweder ein offener Dachstuhl zu bewundern oder es war eine, oft bemalte, Holzdecke eingezogen worden. Der romanische Dachstuhl in Bronnbach, um 1200 errichtet, war ebenso schön wie schadensträchtig. 1424-1426 musste mit einem neuen Dach, das „hoche werck“, chronischen Bauschäden zu beseitigen. Das dabei entstandene, sehenswerte gotische Tragwerk besteht aus einem Sparrendach mit Kehlgebälk und stehendem Stuhl. Aufwendige Holzverbindungen zeigen in beeindruckender Weise die Zimmermannskunst des Mittelalters.

In den Dachstuhl gelangen die Teilnehmer über eine steile Turmtreppe, zum Dachreiter und den steinernen Gewölbe aus dem 12. Jahrhundert.

Sonntag, 11.09.2022 | 15 Uhr

Weinwanderung im Klosterweinberg

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Silvia Friedrich

Beschreibung

Bei einem Rundgang durch den Klosterweinberg erzählt die Weingästeführerin, wie eng der Weinbau mit dem Leben der Mönche verbunden war. Auf der unterhaltsamen Wanderung genießen Sie drei erlesene Weine.

Anmeldung unter Tel. 09342/935202020 oder an info@kloster-bronnbach.de.

Dienstag, 20.09.2022 | 15 Uhr

Ein Streifzug durch die jüngere Geschichte von Bronnbach

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Landrat a.D. Georg Denzer

Beschreibung

Der ehemalige Landrat des Main-Tauber-Kreises, Georg Denzer, wird bei dieser Führung besonders auf die Anfänge des Klostererwerbs eingehen und die Pionierzeit in den 90er Jahren mit einigen Anekdoten untermalen, sowie die Chancen, aber auch manche Schwierigkeiten der Entwicklung aus seiner durchaus persönlichen Sicht erläutern.

Anmeldung unter Tel. 09342/935202020 oder an info@kloster-bronnbach.de.

Sonntag, 25.09.2022 | 16 Uhr

"Ora et labora" - Vom Beten und Arbeiten der Klosterbrüder

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Erfahren Sie vom Alltagsleben der Mönche und Laienbrüder im eigenen Klosterhof, mit Mühle und Viehstallungen. Erleben Sie den Abteigarten, wie einst die Mönche als Ort der Muse und der Erbauung.

Anmeldung unter Tel. 09342/935202020 oder an info@kloster-bronnbach.de.

Dienstag, 27.09.2022 | 16 Uhr

"So lebten die Fürsten"

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit S.D. Alois Konstantin Fürst zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg

Beschreibung

S.D. Fürst Alois Konstantin (*1941) zu Wertheim-Löwenstein-Rosenberg wuchs im Kloster Bronnbach auf und bewohnet mit seiner Familie viele Jahre die Räumen des Klosters. Zwar sind von der früheren Einrichtung keine Teile der Inneneinrichtung mehr erhalten, aber anhand alter Fotografien und vor allem der eigenen Erinnerung führt der Fürst durch die Räume und ergänzt die Erläuterungen über die fürstliche Zeit mit zahlreichen Anekdoten, durch die sich die Besucher in diese besondere Ära der Bronnbacher Klostergeschichte zurückversetzt fühlen.

Anmeldung unter Tel. 09342/935202020 oder an info@kloster-bronnbach.de.

Freitag, 04.11.2022 | 18 Uhr

Führung "In den Dächern von Bronnbach"

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Die Dachstuhlführung bietet die Gelegenheit, die Baukunst des Mittelalters aus außergewöhnlicher Sicht und Höhe zu erleben.

Die Bronnbacher Kreuzgratgewölbe zeigen großartiges Bauhandwerk aus der Spätromanik. Bis dahin war über anderen Kirchenräumen entweder ein offener Dachstuhl zu bewundern oder es war eine, oft bemalte, Holzdecke eingezogen worden. Der romanische Dachstuhl in Bronnbach, um 1200 errichtet, war ebenso schön wie schadensträchtig. 1424-1426 musste mit einem neuen Dach, das „hoche werck“, chronischen Bauschäden zu beseitigen. Das dabei entstandene, sehenswerte gotische Tragwerk besteht aus einem Sparrendach mit Kehlgebälk und stehendem Stuhl. Aufwendige Holzverbindungen zeigen in beeindruckender Weise die Zimmermannskunst des Mittelalters.

In den Dachstuhl gelangen die Teilnehmer über eine steile Turmtreppe, zum Dachreiter und den steinernen Gewölbe aus dem 12. Jahrhundert.

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Nico Hildenbrand
Telefon 09342 / 301-411
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Angela Steffan
Telefon 09342 / 301-300
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt