Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

Dienstag, 07.04.2020 - Freitag, 17.07.2020

Ausstellung zur Bronnbacher Brauereigeschichte

Veranstalter
Archivverbund Main-Tauber
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Archivverbund Main-Tauber
Kurzbeschreibung

300 Jahre Brauerei Bronnbach – Historische Tatsache oder zeitgenössisches Marketing?
Kabinettausstellung im Archivverbund Main-Tauber

Beschreibung

Die 1974 aufgelöste Fürstliche Schlossbrauerei Bronnbach, seit der Säkularisation ein Unternehmen im Besitz des Fürstenhauses Löwenstein-Wertheim-Rosenberg, führte ihre Anfänge auf die ursprünglich nur für den klösterlichen Eigenbedarf produzierende Klosterbrauerei des Zisterzienserordens zurück. Erst der aus der Bierstadt Bamberg stammende Heinrich Göbhardt, seit 1783 Abt und wohl mehr ein Liebhaber des Gerstensafts als des an Main und Tauber produzierten Weins, baute die Brauerei aus. Er ließ 1793 aus seiner Heimatstadt einen Braumeister und auch die entsprechende technische Ausstattung für einen modernen Brauereibetrieb kommen.

Für die seit dem 19. Jahrhundert expandierende gewerbliche Bierproduktion wurde mit dem Traditionshinweis „gegründet um 1670“ und ab 1971 mit „Bronnbacher Bier - Seit 1670“ Werbung gemacht. Die Ausstellung macht sich auf die Suche nach den Quellen zur Bronnbacher Brauereigeschichte.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 8.30 bis 16.30 Uhr

 

Mittwoch, 08.04.2020 19 Uhr

Abgesagt: Konzert "Easter Suite"

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Klosterkirche
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Konzert zur Passionszeit – die „Easter Suite“ von Oscar Peterson mit dem Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann

Beschreibung

Oscar Peterson komponierte die „Easter Suite“ 1984 im Auftrag der BBC. Es entstand eine zutiefst berührende Jazz-Trio-Version der Passionsgeschichte, in welcher das Sujet aufs Feinsinnigste musikalisch umgesetzt wurde. Dabei birgt die Komposition selbst schon eine theologische Interpretation, stellt sie doch die Versöhnung und Vergebung programmatisch ins Zentrum der neun kurzen Sätze. Vor jedem Satz werden die passenden Bibelstellen rezitiert. Eine bisher wenig bekannte, aber sehr bereichernde Ergänzung des Kanons der traditionellen Passionsmusiken. Dem Jazztrio Kordes-Tetzlaff-Godejohann kommt das große Verdienst zu, dem lange in Vergessenheit geratenen Werk Petersons nach 22 Jahren wieder den Weg aufs Podium geebnet zu haben. Nicht nur ein außergewöhnliches Konzerterlebnis, sondern ebenso die Möglichkeit, sich der Passionszeit in anderer Art und Atmosphäre auseinanderzusetzen.  

In der Klosterkirche kann es zu diesem Zeitpunkt noch sehr kalt sein. Bitte auf warme Kleidung achten.

Freitag, 17.04.2020 18 Uhr

Abgesagt: Führung durch die barocke Sakristei in Kloster Bronnbach

©Kloster Bronnbach
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Klosterkirche
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Heinz Wolf

Beschreibung

Die Sakristei einer Kirche ist ein intimer Raum, in dem sich der Priester und die Ministranten – früher Akolythen genannt – auf den Gottesdienst vorbereiten. Hier werden die liturgischen Geräte, Bücher und Messgewänder aufbewahrt und somit ist dieser Ort in der Regel für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Gleichzeitig mit der Klosterkirche Bronnbach wurde die Sakristei erbaut und datiert ebenfalls in die Zeit der Romanik (12. Jahrhundert). In der Barockzeit (18. Jahrhundert) wurde das Tonnengewölbe ausgemalt und der Raum mit kunstvoll geschnitzten Sakristeischränken ausgestattet. Diese Führung bietet die Gelegenheit, einen Blick hinter die Sakristeitüre zu werfen und eine Deutung der zum Teil rätselhaften Deckengemälde zu erhalten.

Samstag, 18.04.2020 19 Uhr

Abgesagt: Salsanacht

Salsamania
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Bernhardsaal
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Mit der Band Salsamania und DJ SalsAndy Timbailero, Würzburg

Beschreibung

19 bis 20,30 Uhr: Salsa-Anfänger-Kurs mit SalsAndy aus Würzburg, eine Einführung in die Welt karibischer Tänze wie Salsa, Bachata und Merengue. Grundkenntnisse und Tanzpartner sind nicht erforderlich.
20.30 Uhr: Salsamania live
In den Pausen und danach Latin Dance Party mit DJ SalsAndy.

Dienstag, 21.04.2020 19.30 Uhr

Vortrag: Denunziation im Nationalsozialismus - immer und überall, auch in Wertheim?

Veranstalter
Archivverbund Main-Tauber, VHS Wertheim, Historischer Verein Wertheim
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Vortragssaal des Archivverbunds Main-Tauber
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Vortrag von Hartwig Behr M.A., Bad Mergentheim, in der Reihe "Neue Forschungen

Beschreibung

Der Referent Hartwig Behr versucht zunächst das allgemeine Phänomen der Denunziation in seinen unterschiedlichen Ausprägungen darzustellen. Sie ist wohl ein immer wieder angewandtes Mittel im Leben von Menschen – und wohl überall. Behr hat sich insbesondere mit der Zeit der Geschichte der Nationalsozialisten im Altkreis Mergentheim befasst und dort nach Denunziationen gesucht und sie auch in verschiedenen Formen  gefunden. Er hat die Funktion dieses politische Mittels untersucht, das zu jener Zeit zunächst der Destabilisierung alter Strukturen  diente und dann vor allem der Machtsicherung der NS-Herrschaft.

Im Anschluss daran wird es auch um die Frage gehen, ob ein ähnliches Vorgehen auch im Kreis Wertheim zu finden ist.

Hartwig Behr, M.A., war nach dem Studium der Geschichte und Germanistik in Hamburg und Tübingen von 1971 bis 2006 Lehrer am Deutschorden-Gymnasium in Bad Mergentheim. Er verfasste Studien und Publikationen zur Lokal- und Regionalgeschichte nach 1800, insbesondere zum Judentum, Nationalsozialismus und zur Mergentheimer Kur.

Samstag, 25.04.2020 - Montag, 06.07.2020

Ausstellung: Werkschau Jaroslav Drazil

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Neue Galerie
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Die Bronnbacher Galerie zeigt großformatige Landschaftsbilder und Porträts des jungen Würzburger Künstlers Jaroslav Drazil. Der deutsch/tschechische Maler, geboren in Lilienfeld (Österreich), lebt und arbeitet in Würzburg.

Vernissage am Freitag, 24. April, 18.30 Uhr  

Freitag, 01.05.2020 9 Uhr

Rundwanderung "Die Wirtschaftshöfe des Klosters"

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Viele Adelige beschenkten das Kloster mit Grundbesitz und Herrschaftsrechten. So gelang es den Mönchen Wirtschaftshöfe zu errichten. Bronnbach besaß im Jahre 1245 bereits vierzehn Wirtschaftshöfe (lat. Grangien). Die effektive Produktionsweise der Zisterzienser sorgte bald für Überschüsse, die in den Städten verkauft wurden. Mit dem Niedergang der Eigenwirtschaft im 14. Jhd. bedingt durch den Rückgang der Laienbrüder (lat. Konversen), verpachtete man die Höfe an Bauern gegen Abgaben und Fronleistungen. Gleichzeitig erwarb das Kloster die Ortsherrschaft über Reicholzheim, Dörlesberg und Nassig. Zusammen mit den Hofgemarkungen entstand so ein Klosterterritorium um Bronnbach herum. Auch nach der Reformationszeit blieb ein Großteil dieser Besitzungen unter der Herrschaft des Klosters, bis zur Auflösung 1803, erhalten.

Die Teilnehmer der Rundwanderung hören von der wechselvollen Geschichte der Bronnbacher Höfe, von Dreifelderwirtschaft und Viehzucht, vom Arbeiten der Konversen und der Lohnarbeiter(lat. mercenarii). Sie erleben grandiose Ausblicke auf die ehemalige Klosterlandschaft. Der Weg führt über den Satzenberg zur Klosterhöhe und weiter zum Wagenbucher Hof. Nach einer kräftigen Brotzeit am dortigen Weiher führt der Dickbuckelweg zum Kloster hinab.  

Die Wanderung über die 15 Kilometer lange Strecke dauert etwa 5 bis 6 Stunden. Festes Schuhwerk und Regenschutz erforderlich!

Freitag, 08.05.2020 18 Uhr

Abgesagt: Dachstuhlführung im Kloster Bronnbach

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Dir Führung macht die Baukunst des Mittelalters aus außergewöhnlicher Sicht und Höhe erlebbar. Die Bronnbacher Kreuzgratgewölbe zeigen großartiges Bauhandwerk aus der Spätromanik. Bis dahin war über anderen Kirchenräumen entweder ein offener Dachstuhl zu bewundern oder es war eine, oft bemalte, Holzdecke eingezogen worden. Der romanische Dachstuhl in Bronnbach, um 1200 errichtet, war ebenso schön wie schadensträchtig. 1424-1426 mussten mit einem neuen Dach, dem „hoche werck“, chronische Bauschäden beseitigt werden. Das hierbei entstandene, sehenswerte gotische Tragwerk besteht aus einem Sparrendach mit Kehlgebälk und stehendem Stuhl. Aufwendige Holzverbindungen zeigen in beeindruckender Weise die Zimmermannskunst des Mittelalters. In den Dachstuhl gelangt man über eine steile Turmtreppe, zum Dachreiter und den steinernen Gewölbe aus dem 12. Jahrhundert

Samstag, 09.05.2020 11 Uhr

Kräuterführung im Klostergarten

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Diplom-Biologin Simone Pabst

Beschreibung

Seit dem Mittelalter wurde altes Wissen um Heilpflanzen und deren Anwendung in den Klöstern bewahrt. Im Kräutergarten finden die Heilpflanzen optimale Bedingungen und entwickeln wirksame Inhaltsstoffe.

Nach einer Begrüßung und einem Kräutersekt erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Geschichte der Klostermedizin und erfahren Wissenswertes über die Heilpflanzen: Merkmale zur eindeutigen Pflanzenbestimmung, die Inhaltstoffe verschiedener Heilpflanzen sowie deren medizinische Wirkung. Wichtige Fragen werden anhand von Beispielen erläutert, z. B. den richtigen Erntezeitpunkt, Konservierung und Anwendung der Kräuter. Zum Abschluss gibt es Gelegenheit weitere Kräuterprodukte zu probieren.

Mittwoch, 13.05.2020 19.30 Uhr

Vortrag "Hopfen und Malz, Gott erhalt´s"

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach i.Z.m. Archivverbund Main-Tauber
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Vortragssaal des Archivverbunds Main-Tauber
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Vortrag von Torsten Englert über 350 Jahre Brauereigeschichte in Bronnbach. Von der Klosterbrauerei zur Fürstlichen Schlossbrauerei Bronnbach

Beschreibung

Anlässlich des Jubiläums „350 Jahre Brauerei Bronnbach“ berichtet Torsten Englert von der Brautradition im Kloster Bronnbach. Angefangen von der Klosterbrauerei zur Zeit der Zisterzienser bis hin zu Entstehung der Fürstlichen Schlossbrauerei im 19. Jahrhundert zeichnet er Geschichte der Braukunst in Bronnbach nach.

Freitag, 15.05.2020 18 Uhr

Rundwanderung "Auf den Spuren der Zisterzienser"

© Gerd Brander
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Wer waren die Zisterzienser und woher kamen die „Grauen Mönche, die hier siedelten und die Wildnis urbar machten?   Die Teilnehmer entdecken bei einem Rundgang durch die ehemalige Klostergemarkung eine Kulturlandschaft, deren Entstehung mit der Ansiedelung der Mönche im 12. Jahrhundert ihren Ausgang nahm. Heute noch weisen Feldfluren, Weinberge, Hofanlagen und Wasserläufe auf das Schaffen der Bronnbacher Mönche hin.  Auf dem etwa drei Kilometer langen Rundweg treffen die Teilnehmer auf echte Zeitzeugen klösterlichen Wirkens. Eine alte Brücke am Fischergraben, der ehemalige Klostergutshof (Schafhof), ein künstlicher Staudamm, der umgeleitete Klosterbach und der Mühlkanal im Tal - diese beeindruckenden Pionierleistungen der „Gärtner Gottes“, wie die Zisterzienser auch genannt wurden, haben die Landschaft im Taubertal nachhaltig verändert.

Sonntag, 17.05.2020 17 Uhr

Konzert: "Besser Du redest nicht weiter darüber"

Wolf Wiechert, Alexander Wolf
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach und Kulturkreis Wertheim
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Josephsaal
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

30 Lieder von Alexander Wolf nach Gedichten von Wolf Wiechert

Beschreibung

Sopran: Maria Bernius
Alt: Renate Kaschmieder
Tenor: Maximilian Argmann
Bariton Uwe Schenker-Primus
Bass: Mathis Koch
Klavier: Sergey Korolev  

Alexander Wolf und Wolf Wiechert definieren die Gattung Liedgesang und den Begriff des Kunstliedes neu. Wolf Wiechert, 1938 in Ostpreußen geboren, lebt und schreibt heute in Wertheim. Der Wertheimer Komponist Alexander Wolf, Jahrgang 1969, vertont die starken Wortbilder Wiecherts in einer leicht verständlichen und doch stets klaren zeitgenössischen Tonsprache. Das Ensemble präsentiert im Josephsaal dieses ungewöhnliche Programm, das 2019 auf CD erschien und von der Musikwelt begeistert aufgenommen wurde.

Mittwoch, 20.05.2020 17 Uhr

Führung "Verschlossene Türen - vergessene Winkel - unbekanntes Bronnbach"

© Gerd Brander
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Annemarie Heußlein

Beschreibung

Das Kloster als Wirkungsstätte der Zisterzienser wird in Gästeführungen anschaulich erklärt, ebenso Bronnbach als Residenz eines Exilkönigs, von Fürsten und Herzögen. Aber was gibt es zu berichten über das Leben der wenigen Einwohner des Klosters und der umliegenden Grangien? Wie lebte man in einem ehemaligen Kloster-Komplex, der nach der strengen Regel des hl. Bernhard an einer Stelle gegründet lag, „die einsam, unwirtlich, abgelegen und wasserreich“ war?  Die Teilnehmer dieser Führung erleben einen Rückblick auf Alltägliches und Festliches in der Erinnerung an die Zeit der 50er und 60er Jahre von einer „Eingeborenen".

Freitag, 22.05.2020 10 Uhr

Kanutour auf der Tauber

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach und Burg Gamburg
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Die Tauber war Jahrhunderte Lebensader, Siedlungsgrenze, Transportweg und auch Pilgerstraße. Der Name Tauber wird auf das keltische Wort Dubron zurückgeführt, was so viel bedeutet wie schnell dahineilendes Wasser. Von der Quelle bei Rot a. See windet sie sich 130 km  bis zur Mündung in den Main bei Wertheim. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, die Tauber mit dem Kanu zu erkunden.

Die Teilnehmer erleben eine historische Zeitreise durch die ehemalige Zisterzienserabtei Bronnbach und die aus der Stauferzeit stammende Gamburg mit ihren einzigartigen Wandmalereien. Sier erfahren bei der idyllischen Flussfahrt von der Burg zur Abtei, vorbei an der Eulschirbenmühle, dem Amorbach bis zum Mühlkanal des Klosters, spannende Geschichten und Sagen über das Schaffen und Leben der Menschen zur Zeit der Mönche und Ritter.

Freitag, 29.05.2020 18 Uhr

Gartenführung im Kloster Bronnbach

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Annemarie Heusslein

Beschreibung

Die Führung vermittelt Wissenswertes über die Besonderheiten und die Konzepte der Bronnbacher Gärten.

Die Themen Garten, Landwirtschaft und Weinanbau spielen in Bronnbach seit jeher eine wichtige Rolle. Nach drei Jahren Sanierungsarbeiten erblüht der Abteigarten wieder durch die Neubepflanzungen mit Grün- und Blühpflanzen. Buchshecken, Rasenflächen, alte Rosensorten sowie ein Bereich mit historischen Nutzpflanzen prägen nun die Parterregestaltung. Der Kräutergarten vor der Orangerie wurde 2005 von Schwester Maria Regina mit Unterstützung des Rotary Clubs Wertheim angelegt. Der Garten beherbergt heimische Kräuter- und Nutzpflanzen.

Sonntag, 31.05.2020 17 Uhr

Festliche Trompeten-Gala im Kloster Bronnbach

Veranstalter
Konzertbüro Jung, Stuttgart
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Klosterkirche
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Im Glanz von Trompeten, Pauken und Orgel 

Beschreibung

Trompetenensemble Stuttgart
Uwe Arlt, Barockpauken/Perkussion
Domorganist Prof. Johannes Mayr (Stuttgart), Orgel  

An der historischen Schlimbach-Orgel erklingen Meisterwerke aus der goldenen Zeit des Barock u.a. von J. S. Endler, J. S. Bach, H. Purcell, J. Clarke und virtuose Orgelwerke/Improvisationen.

Freitag, 05.06.2020 20 Uhr

Mozartfest: "In einem Weltenmeer von Harmonie"

Homepage Mozartfest
Hannelore Hoger
Veranstalter
Stadt Wertheim i.V.m. Mozartfest Würzburg
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Bernhardsaal
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Musikalisch-literarischer Abend mit Briefen und Schriften von Bettina von Arnim sowie Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven

Beschreibung

Hannelore Hoger, Rezitation
Sebastian Knauer, Klavier

1810 begegnen sie sich in Wien, sind voneinander angetan und schließen eine innige Freundschaft: Bettina von Arnim, geborene Brentano, und Ludwig van Beethoven. ≫Ganz zerlumpt≪ habe sie ihn angetroffen, berichtet die Schriftstellerin, aber ≫bedeutend und herrlich≪ sei er ihr vorgekommen. Obwohl Bettina von Arnim eine blühende Fantasie nachgesagt wird, hat sie in ihren Briefen und Schriften dennoch ein wichtiges Zeitzeugnis über Beethoven hinterlassen. Sie offenbart darin einen überraschend weichen Kern des Misanthropen Beethovens, der ihr versichert: ≫ Wenn ich ihnen auch nicht so oft schreibe, und sie gar nichts von mir sehen, so schreibe ich ihnen doch tausend mal tausend Briefe in Gedanken.≪ Ist Bettina möglicherweise die ≫unsterbliche Geliebte≪ Beethovens? Aus dem Blickwinkel der Beethoven-Zeitgenossin tauchen Hannelore Hoger und Sebastian Knauer ein in die Zeit der Begegnung dieser beiden exzentrischen Persönlichkeiten und setzen ihre Worte und seine Tone miteinander ins Verhältnis.

Sonntag, 07.06.2020 16 Uhr

Mozartfest: Familienkonzert

Homepage Mozartfest
© Mozartfest Würzburg
Veranstalter
Stadt Wertheim i.V.m. Mozartfest Würzburg
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Josephsaal
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

"Figaro hier, Figaro da!" - Sitzkissenkonzert nach Gioacchino Rossini für Kinder ab 6 Jahren 

Beschreibung

Sängerinnen und Sanger der Hochschule für Musik Würzburg
Michaela Schlotter: Klavier
Christian Kabitz: Buch, Regie und Moderation

"Figaro hier, Figaro da!" Wer kennt sie nicht, die Arie mit dem rasend schnellen "Figaro, Figaro, Fiiiiigaro ...". Gioacchino Rossini hat die höllisch schweren Töne dazu komponiert, und sie sind zu einem richtigen Opernschlager geworden. Aber die ganze Oper, zu der die berühmte Arie gehört, hat Temperament und vor allem Witz: Ein pfiffiger Frisör hilft darin dem über beide Ohren verliebten Grafen Almaviva, seine Angebetete Rosina zu erobern. Das Problem ist nur: Dr. Bartolo will sie auch gerne heiraten, weil er auf ihr Geld scharf ist, und wacht eifersüchtig über jeden Schritt der schönen Rosina. Zum Glück gibt es aber Figaro, der eine diebische Freude an Maskeraden hat und Bartolo so manches Schnippchen schlägt. Wer sich mit Oper auskennt, weiß natürlich, dass auch Mozart einen ≫Figaro≪ auf die Opernbühne gebracht hat. Gut 35 Jahre später schreibt Rossini dazu sozusagen die Vorgeschichte. Mit viel Gespür für junge Musikhörer macht Christian Kabitz aus Rossinis ≫Barbier von Sevilla≪ ein Opernerlebnis für die ganze Familie.

Freitag, 12.06.2020 10 Uhr

Kanutour auf der Tauber

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach und Burg Gamburg
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Die Tauber war Jahrhunderte Lebensader, Siedlungsgrenze, Transportweg und auch Pilgerstraße. Der Name Tauber wird auf das keltische Wort Dubron zurückgeführt, was so viel bedeutet wie schnell dahineilendes Wasser. Von der Quelle bei Rot a. See windet sie sich 130 km  bis zur Mündung in den Main bei Wertheim. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, die Tauber mit dem Kanu zu erkunden.

Die Teilnehmer erleben eine historische Zeitreise durch die ehemalige Zisterzienserabtei Bronnbach und die aus der Stauferzeit stammende Gamburg mit ihren einzigartigen Wandmalereien. Sier erfahren bei der idyllischen Flussfahrt von der Burg zur Abtei, vorbei an der Eulschirbenmühle, dem Amorbach bis zum Mühlkanal des Klosters, spannende Geschichten und Sagen über das Schaffen und Leben der Menschen zur Zeit der Mönche und Ritter.

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Celia Fernández Sellés
Telefon 09342 / 301-103
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Angela Steffan
Telefon 09342 / 301-300
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt