Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

.Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März April Mai

Freitag, 26.04.2019 - Sonntag, 15.09.2019

Wertheimer Beach Club

© Ionis.mobile
Veranstalter
Ionis.mobile
Veranstaltungsort
Mainparkplatz
Mainplatz
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Bei gutem Wetter täglich ab 17 Uhr, samstags, sonn- und feiertags ab 13 Uhr!

Beschreibung

Ganz nach dem Motto "enjoy the Sunshine and the Beach" lädt am Rande der Wertheimer Altstadt, an den Ufern von Main und Tauber gelegen, der "Beach Club" auch in diesem Jahr wieder bei gutem Wetter auf ca. 400 qm Sandfläche zum entspannen und relaxen ein.

Ob für einen Snack in den Abendstunden, den Feierabenddrink bei Sonnenuntergang oder als Treffpunkt mit Freunden - der Stadtstrand ist das besondere Stückchen Urlaub in Wertheim!

Aus der Shisha-Lounge oder dem Liegestuhl kann man seinen Blick direkt auf das Wahrzeichen der Stadt richten oder trifft sich mit Freunden auf einen leckeren Cocktail. Mit der untergehenden Sonne über dem Maintal lässt es sich auf ganz besondere Weise in den Abend „hineinleben“.

Samstag, 04.05.2019 - Sonntag, 28.07.2019

Sonderausstellung "Jeanne Mammen"

© Stiftung Stadtmuseum Berlin
Veranstalter
Museum "Schlösschen im Hofgarten"
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Veranstaltungsort
Museum Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Öffnungszeiten des Museums "Schlösschen im Hofgarten: Dienstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertag 12 bis 18 Uhr.

Beschreibung

Die Schau "Jeanne Mammen (1890 - 1976) - Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen einer Berliner Künstlerin par excellence" ist dank einer Kooperation mit dem Berliner Stadtmuseum in Wertheim zu sehen.
 
Die Malerin und Graphikern Jeanne Mammen gilt als eine der sperrigsten und schillerndsten Künstlerinnen der neueren Kunstgeschichte. Sie beobachtete über mehrere Epochen zunächst die Boulevards in Paris bis 1914 und wilden Jahre nach dem Ersten Weltkrieg – die sogenannten "Goldenen Zwanziger" in Berlin. Ab 1933 erlebte sie eine Zeit der Einsamkeit und inneren Emigration und später schließlich das Nachkriegsberlin.
 
Mammen studierte in Paris, Brüssel und Rom. Nach ihrem Aufenthalt in Paris lebte sie ab 1916 in Berlin, wo sie für Modezeitschriften und Satirezeitschriften arbeitete. 1930 hatte sie in der Berliner Galerie Gurlitt ihre erste Einzelausstellung, 1933 erhielt sie Ausstellungsverbot.
 
Die Gemälde, Zeichnungen, Graphiken und Plastiken in der Wertheimer Ausstellung stammen alle aus dem Nachlass der Künstlerin, heute in der Stiftung Jeanne Mammen im Stadtmuseum Berlin. 2017/18 widmete die Berlinische Galerie der Künstlerin eine umfangreiche Retrospektive, die große Beachtung fand. Nun wird diese Ausstellung in veränderter Zusammenstellung in Wertheim gezeigt.

Sonntag, 05.05.2019 - Dienstag, 29.10.2019

Ausstellung: Skulpturenpark

Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Stahlskulpturen von Herbert Mehler

Beschreibung

Der bekannte Würzburger Bildhauer Herbert Mehler erweckt mit seinen Arbeiten aus Cortenstahl den barocken Saalgarten des Klosters zu neuem Leben. Alle Skulpturen basieren auf den Grundformen Säule, Zylinder und Tonne und sind also solche eine moderne Interpretation der barocken Formensprache der verloren gegangenen Figurenausstattung des Barockgartens.

Charakteristisch für Herbert Mehlers Skulpturen sind die warmen Rostfarben, die aus dem Grün herausleuchten. Sanfte Rundungen und Krümmungen bilden Gegensätzen, die den Skulpturen unter freiem Himmel die verschiedensten Facetten entlocken und an das barocke Gefüge des Saalgartens erinnern.

Herbert Mehler, geboren 1949 in Steinau bei Fulda, studierte 1972 bis 1976 an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Prägende erste künstlerische Erfahrungen allerdings sammelte Mehler bei seinem Vater, dem Holzbildhauer Franz Mehler. Mehler lebt und arbeitet seit dem Jahr 2000 auf einem alten Bauernhof bei Würzburg, dem Erbachshof, auf dem er sich gemeinsam mit seiner Frau, der Malerin Sonja Edle von Hoeßle, ein Refugium mit Werkhalle, Ateliers für Gastkünstler und Ausstellungsräumen eingerichtet hat. Mehlers Arbeiten sind international in namhaften Museen, Galerien und an vielen Orten im öffentlichen Raum vertreten.

Freitag, 28.06.2019 - Montag, 02.09.2019

Ausstellung: Zisterziensische Klosterlandschaft in Mitteleuropa

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach i.Z.m. Landratsamt Bamberg
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Klöster und ihr Wirken neu im Blick: Der Orden der Zisterzienser hat seit dem Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert Spuren in den Landschaften hinterlassen. Von Burgund aus ließen sich die Zisterzienser in ganz Europa nieder, errichteten Klöster in der Einsamkeit sumpfiger Täler, kultivierten und besiedelten Land. Die Klosterlandschaften weisen noch heute viele Merkmale auf, die an die Prägung durch die Mönche erinnern.

Das Projekt „Vielfalt in der Einheit – Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa“ betrachtet die Primarabtei Morimond und ihre Tochterklöster. Anhand dieser Linie der Ausbreitung des Ordens von Frankreich nach Osten wird untersucht, inwieweit die Mönche auch „Landschaftsgestalter“ waren.

Ganz im Sinne des Europäischen Kulturerbejahres 2018 verdeutlicht das Projekt, wie viele verbindende, europaweit vergleichbare Elemente in unserer Heimat stecken und wie sich die aus der Fremde kommenden Mönche jeweils den regionalen Gegebenheiten anpassten und auch im Taubertal die Landschaft nachhaltig gestalteten. Ihr Wirken ist auch in und um Bronnbach noch heute sichtbar.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Klosters besucht werden.

Samstag, 29.06.2019 - Sonntag, 28.07.2019

Kunstsommer auf der Burg: Ausstellung 1 - "Verwoben"

Homepage Art isotope
Veranstalter
Galerie Schöber
Veranstaltungsort
Burg Wertheim, Neues Archiv
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Künstler: Sonia Aniceto (Belgien) und Andere

Beschreibung

In der Auftaktausstellung "Verwoben" werden u.a. Werke der 1976 in Lissabon geborenen Künstlerin Sonia Aniceto gezeigt. In ihre Kunstwerke fließen nicht nur die Tradition portugiesischer Textilkunst, sondern auch die Aufbruchstimmung der Kunstmetropole Brüssel, in der sie aktuelle lebt, ein.

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 10.30 bis 17 Uhr
und nach Absprache unter der Telefonnummer 0172/2328866

Montag, 01.07.2019 - Freitag, 05.07.2019

Offene Unterrichtswoche in der Musikschule

Veranstalter
Städtische Musikschule
Veranstaltungsort
Kulturhaus, Städt. Musikschule
Bahnhofstraße 1
97877 Wertheim
Beschreibung

Interessenten können nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat den Musikunterricht an der Musikschule besuchen, zuschauen wie unterrichtet wird und so einen ersten Kontakt zu Musikschule und Musiklehrern herstellen.

Dienstag, 02.07.2019 17 Uhr

Freilichtaufführung: "Des Kaisers neue Kleider"

© Badische Landesbuehne
Veranstalter
Badische Landesbühne
Veranstaltungsort
Burg Wertheim
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Beschreibung

Dieser Kaiser ist ein Fashion Victim! Er verprasst Unsummen seines Reichtums für Mode, die nach dem neusten Schrei geschneidert ist. Eines Tages stellen sich zwei gerissene Schneider vor. Sie behaupten, ganz spezielle Kleider herstellen zu können, nämlich solche, die nur für kluge und fähige Menschen sichtbar seien. Der Kaiser engagiert die Schneider sofort, auch wenn sie ein horrendes Salär verlangen. Sie setzen sich an ihre Webstühle und arbeiten mehrere Tage und Nächte. Doch als der Kaiser die neuen Kleider anziehen will, muss er sich sehr wundern.

Hans Christian Andersens Kunstmärchen nimmt die Eitelkeit der Herrschenden aufs Korn, macht Mut, gegen den Strom zu schwimmen, und sorgt als Familienstück zum Theatersommer für beste Unterhaltung.     

Dienstag, 02.07.2019 17 Uhr

Der Hofgarten früher und heute - historische Führung und gemeinsames Grillen

Veranstalter
Diakonisches Werk Main-Tauber-Kreis
Veranstaltungsort
Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Str. 30
97877 Wertheim
Beschreibung

Im Hofgarten treffen sich verschiedene diakonische Einrichtungen. Die Geschichte der Diakonie in diesem Stadtteil geht bis auf Fürst Georg zurück. Der Hofgarten in Eichel und die sogenannten Birkenanlagen um die Burg wurde auf Betreiben und durch die Finanzierung des Fürsten Georg um 1815 angelegt, um den Wertheimern in dieser Hungerzeit – bedingt durch eine Klimakatastrophe – Arbeit und dadurch auch Lohn zu geben – also ein Park von Wertheimern für Wertheimer angelegt. Zudem errichtete Fürst Georg neben dem Park ein Waisenhaus, das damals als vorbildlich galt.

Dr. Jörg Paczkowski führt durch den Hofgarten und lenkt den Blick auf die sozial-diakonische Geschichte, die den Stadtteil bis heute prägt.

Im Anschluss laden die Johannesdiakonie und die Johanniter-Unfall-Hilfe ein: Auf der Grünfläche zwischen den beiden Einrichtungen wird gegrillt. In geselliger Runde besteht die Möglichkeit, sich über die beiden Organisationen zu informieren und den Tag ausklingen zu lassen. Die Teilnahme an Führung und Grillfest ist kostenfrei; für die Verköstigung freuen sich die Veranstalter über eine Spende.

Treffpunkt: Schlösschen im Hofgarten

Dienstag, 02.07.2019 20.30 Uhr

Freilichtaufführung: "Don Camillo und Peppone"

© Peter Empl
Veranstalter
Badische Landesbühne
Veranstaltungsort
Burg Wertheim
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

"Don Camillo und Peppone" von Giovannino Guareschi (1908-1968) ist mit seinen derben Streichen und sentimentalen Momenten der volkstümlichste Roman der italienischen Literatur. Die Badische Landesbühne zeiht ihn in der Theaterfassung von Gerold Theobalt. 

 

Beschreibung

In einem Dorf in der italienischen Po-Ebene setzt sich die politische Großwetterlage im Kleinen fort. Die Anhänger der Kommunistischen Partei, angeführt von Sektionssekretär Peppone, stehen den konservativen Katholiken gegenüber. Diese werden insbesondere durch den Großgrundbesitzer Pasotti und den bauernschlauen Priester Don Camillo vertreten. An handfesten Konflikten herrscht kein Mangel. Die Lage spitzt sich zu, als Peppone zum Bürgermeister gewählt wird und den Generalstreik ausruft. Zudem verliebt sich Pasottis Tochter in einen glühenden Kommunisten. Don Camillo hat also einiges zu tun, seine Schäfchen im Zaum zu halten! Damit er es mit seinen Streichen gegen die Kommunisten nicht zu weit treibt, muss ihn Jesus des Öfteren an die Würde seines Amtes erinnern. Ob der Dorffrieden wieder hergestellt werden kann und die Liebe am Ende siegt?

Donnerstag, 04.07.2019 19.30 Uhr

"Diamond Dogs" auf der Burg

Veranstalter
Burggastronomie
Veranstaltungsort
Burg Wertheim
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Beschreibung

Die "Hausband" der Burg spielt von Mai bis September jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr auf der Burgterrasse (bei schlechter Witterung im Löwensteiner Bau). Mit akustischen Gitarren, Bass, Mandoline und Percussion interpretieren die Musiker Songs von den Eagles, Rod Stewart, den Stones und anderen Legenden der Musikgeschichte.

Freitag, 05.07.2019 20 Uhr

49. Bronnbacher Kreuzgangserenade: "Vive la France!"

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Amira Elmadfa, Mezzosopran
Matthias Klein, Bassbariton und Sprecher
Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim
Bettina Rohrbeck, Leitung

Beschreibung

Vive la France! Vive l‘amour! Die „Grande Nation“ blickt auf eine über 1000-jährige musikalische Tradition zurück und bietet ein reiches Spektrum an unterschiedlichsten Ideen und Strömungen. Aber am schnellsten lassen wir uns erobern von den französischen Tonschöpfungen über „l’amour“, die Liebe, die - wie sollte es anders sein- einen zentralen Punkt einnehmen. Seien es die Gesänge der mittelalterlichen Troubadours oder die glanzvollen Opern und Ballette am Hofe des Sonnenkönigs, der auch gerne selber mal auf der Bühne mittanzte: nicht erst seit der Romantik geht es um die verschiedenen Spielarten der Liebe, auch wenn die Oper Carmen, die erstmals den Typus der femme fatale auf die Bühne bringt, eines der bis heute bekanntesten Werke ist.

Die musikalische Reise führt die Besucher bis ins 20.Jahrhundert, wo Edith Piaf wie eine moderne Minnesängerin mit ihren unvergesslichen Melodien bis heute die Herzen verzaubert.

Bei ungünstiger Witterung findet die gesamte Veranstaltung im Kreuzgang statt.

Freitag, 05.07.2019 - Sonntag, 14.07.2019

46. Fußball-Stadtmeisterschaft

Veranstalter
VfB Reicholzheim
Veranstaltungsort
Reicholzheim, Sportplatz
Waldenbergweg 2
97877 Wertheim

Freitag, 05.07.2019 - Sonntag, 07.07.2019

Weinfest Schöpple

Veranstalter
Tourismus Region Wertheim GmbH
Veranstaltungsort
Wertheim, rund um den Neuplatz
Neuplatz
97877 Wertheim
Beschreibung

Erneut laden die Wertheimer Winzer und Gastronome im wunderschönen Ambiente am Neuplatz im „Malerwinkel“ der historischen Altstadt von Wertheim zum stilvollen Weinfest ein. Pagodenzelte, Lounge-Möbel und authentische Dekorationen unterstreichen das Motto des etwas anderen Weinfestes. Genießen kann man die angebotenen Weine in Weingläsern der „Weinstadt Wertheim“. Das Musikrepertoir ist vielfältig und reicht von unterhaltend, Liedern zum Mitsingen, spritzig bis hin zu rockig. Ein Farbenrausch lässt die Besucher bei Nacht in eine stimmungsvolle, unvergleichliche Atmosphäre eintauchen.

Samstag, 06.07.2019 - Sonntag, 07.07.2019 10 bis 19 Uhr; 11 bis 18 Uhr

Gartenausstellung im Schlösschen-Park

Veranstalter
a.ha! events - Anja Hartmann
Veranstaltungsort
Schlösschen im Hofgarten, Park
Würzburger Str. 30
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Großer Pflanzenmarkt mit rund 100 Ausstellern und kulturellem Rahmenprogramm

Beschreibung

Gartenzauber und ländliche Lebensart gepaart mit Kunst und Kultur. Das erwartet Besucher bei der Gartenromantik im Hofgarten Wertheim mit rund 100 Ausstellern. Ein großer Pflanzenmarkt inspiriert mit einer Vielfalt an Stauden, Kübelpflanzen, Rosen, Baumschulware, Kräuter, Gemüsepflanzen, Blumenzwiebeln bis hin zu Mediterranen Pflanzen wie Olivenbäumen oder Palmen. Dazu Edles und Erlesenes für Haus und Garten, Designermode, handgearbeiteten Schmuck sowie allerlei Spezialitäten für den Gaumen - ein Fest der Sinne.

Ein kulturelles Rahmenprogramm mit Musik, Fachvorträgen vieler Gärtner und ein Besuch im Museum des Schlösschens mit seinen hochrangigen Kunstausstellungen runden das Angebot des Festes ab. Fürstlicher Genuss auf allen Ebenen des reizenden Landschaftsparks, der Lust macht auf einen Ausflug in die zauberhafte Stadt Wertheim.

Auch für Kinder gibt es ein großes kostenloses Programm rund um Spiel, Spaß und Natur mit den Pfadfindern Royal Rangers Wertheim.

Samstag, 06.07.2019 14 bis 17 Uhr

Sommerfest der Kinder- und Jugendhilfe

Veranstalter
Diakonisches Werk Main-Tauber-Kreis
Veranstaltungsort
Wertheim, Boxtaler Weg
Boxtaler Weg 2
97877 Wertheim
Beschreibung

Am Samstag, 6. Juli 2019 lädt die Kinder- und Jugendhilfe des Diakonischen Werks im Main-Tauber-Kreis zu einem Sommerfest ein. Von 14 bis 17 Uhr findet im Boxtaler Weg 2 in Wertheim neben Spielangeboten im Freien eine Hausrallye sowie ein Fußballspiel mit Klein und Groß statt. Darüber hinaus können Eltern und Interessierte sich über die Projekte mit den Kindern sowie die pädagogischen Angebote informieren.

Eingeladen sind alle, die sich für die Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe interessieren und bei Kaffee und Kuchen ein buntes Programm genießen möchten. Mitarbeitende bereiten zudem die besonders bei Kindern beliebten selbstgemachten Hotdogs zu.

Das Diakonische Werk im Main-Tauber-Kreis bietet seit 2007 Hilfen für Kinder und Jugendliche und deren Familien für den nördlichen Main-Tauber-Kreis an.

Samstag, 06.07.2019 19.30 Uhr

49. Bronnbacher Kreuzgangserenade: "Natur" - Wandelkonzert mit "Point of View"

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Außenbereich
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Richard Roblee - Posaune
Hubert Winter - Saxophon
Matthias “Clarino” Ernst - Klarinette
Bernhard von der Goltz - Gitarre
Wolfgang Kriener - Kontrabass
Martin Herrmann – Schlagzeug
Richard Roblee - Posaune
Hubert Winter - Saxophon
Matthias “Clarino” Ernst - Klarinette
Bernhard von der Goltz - Gitarre
Wolfgang Kriener - Kontrabaß
Martin Herrmann – Schlagzeug

Beschreibung

„Natur” – so lautet der Titel des Wandelkonzertes 2019, für das wieder das Ensemble “Point of View” engagiert werden konnte. Wie auch in den vergangenen Jahren wird sich die Band langsam von klassischen Bearbeitungen hin zum Jazz bewegen.

Die Kulisse des Kloster Bronnbach und dessen direkte Umgebung laden ein, die Vielfältigkeit der Natur zu bestaunen und zu feiern. Das Ensemble „Point of View“ wird dazu den passenden musikalischen Beitrag liefern.

Bei ungünstiger Witterung findet die gesamte Veranstaltung im Inneren der Klosteranlage statt.

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Celia Fernández Sellés
Telefon 09342 / 301-103
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Nadine Schilling
Telefon 09342 / 301-302
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt