Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

Dienstag, 16.07.2019 - Montag, 13.04.2020

Sonderausstellung: "Fritz Bach - Der (Un)Bekannte"

© Kurt Bauer
Veranstalter
Grafschaftsmuseum
Veranstaltungsort
Grafschaftsmuseum
Rathausgasse 6-10
97877 Wertheim
Beschreibung

Fritz Bach ist als Maler vielen Wertheimern ein Begriff. Aber was weiß man tatsächlich über diesen Künstler? Dieser Frage geht eine neue Sonderausstellung im Grafschaftsmuseum nach. Neuentdeckung eines scheinbar bekannten Wertheimer Malers" werden ab 16. Juli zahlreiche Werke erstmals einer Öffentlichkeit gezeigt sowie private Einblicke in dessen Leben gegeben.
Der überregional kaum bekannte Maler Philipp Friedrich Bach stammt aus einer alten Handwerker-Familie. Er blieb, die Studienzeit und wenige Reisen ausgenommen, zeitlebens in Wertheim. Seine Ansichten der Wertheimer Altstadt und der näheren Umgebung dokumentieren diese Heimatverbundenheit. Auch war er hier als Porträtmaler von Kindern und Honoratioren der Stadt bekannt.
In der Ausstellung werden erstmals die Gemälde und Skizzen aus dem Museumsbestand gezeigt. Nach einem Presseaufruf haben sich zudem viele Besitzer von Bach-Bildern im Museum gemeldet. So bereichern zahlreiche Objekte aus Privatbesitz die Ausstellung. Auf diese Weise können durch einige außergewöhnliche Arbeiten nun auch Bachs Früh- und Spätwerk belegt werden. Die Sichtung von Dokumenten aus seinem Nachlass brachten darüber hinaus neue Aspekte zur Familiengeschichte und privaten Seite des "Kunstmalers Bach" zu Tage.

Sonntag, 15.09.2019 - Sonntag, 09.02.2020

Ausstellung "Eugen Bracht (1842-1921) - Maler der Atmosphäre"

Eugen Bracht, Matterhorn, 1898
Veranstalter
Museum "Schlösschen im Hofgarten"
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Veranstaltungsort
Museum Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Eugen Bracht (1842-1921), Maler der Atmosphäre – sein Werk und seine Schüler

Beschreibung

Das Museum zeigt Bilder des Landschaftsmalers Eugen Bracht sowie eine Auswahl von Arbeiten seiner zahlreichen Schüler. Die Gemälde stammen überwiegend aus Privatbesitz.
 
Eugen Bracht wurde 1842 in Morges am Genfersee geboren. Er studierte zunächst an der Karlsruher Kunstschule und dann in Düsseldorf bei dem norwegischen Landschaftsmaler Hans Fredrik Gude.  Nach einer beruflichen Unterbrechung kehrte er 1875 zu künstlerischer Tätigkeit zurück. Als Dozent für Landschaftsmalerei an der Berliner Kunstakademie hatte Eugen Bracht zahlreiche Schüler,  u.a. Ludwig Dettmann, Johannes Freiherr von Eckardstein, Oscar Frenzel, Carl Langhammer, Otto Modersohn sowie Karl Schirm. Die genannten Künstler sind alle in der Wertheimer Ausstellung vertreten.

Sonntag, 27.10.2019 - Samstag, 14.03.2020

Ausstellung "Flechtwerke aus Kristall"

© Anton Friedrich
Veranstalter
Glasmuseum Wertheim
Veranstaltungsort
Glasmuseum
Mühlenstr. 24
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Kabinettausstellung mit Werken des Glasschleifermeisters Anton Friedrich

Beschreibung

In einer kleinen Kabinettausstellung zeigt das Glasmuseum elf Glasnetzbecher des Glasschleifermeisters Anton Friedrich (geboren 1942) aus Elz/Limburg. Es sind geschliffene Meisterwerke von einzigartiger Handwerkskunst.

Anton Friedrich, der an der Glasfachschule in Hadamar seine Ausbildung zum Glasschleifer und später zum Glasschleifermeister (1987) machte, stellte bis 2002 für verschiedene Firmen in seiner Werkstatt Trinkgläser aus mundgeblasenem und handgeschliffenem Bleikristall her. Die Begeisterung für geschliffene Glasnetzbecher begann 1999, als er die geschliffenen Diatretgläser von Josef Welzel (1927 - 2014, Fachlehrer für Gravur/Hadamar) in dessen Werkstatt sah. Welzel stellte Repliken antiker Luxusgläser her, unter anderem für das Glasmuseum Wertheim.

Erst 16 Jahre später erfüllte sich Anton Friedrich seinen Traum – nämlich mit Leidenschaft Diatretgläser in unterschiedlichen Formen, Größen und Netzdekoren zu schleifen. Seine Glasnetzbecher fertigt er nach eigenen Vorstellungen und Ideen, nicht nach den römischen Vorbildern. In monatelanger Arbeit schleift er aus circa 5 kg schweren mundgeblasenen Rohlingen zerbrechliche Netzgläser von höchster Kunstfertigkeit.

Montag, 27.01.2020 18.30 Uhr

Sitzung des Bau- und Umweltausschusses

Veranstalter
Stadt Wertheim
Veranstaltungsort
Rathaus, Sitzungssaal
Mühlenstraße 26
97877 Wertheim
Beschreibung

Auf der Tagesordnung steht zunächst die Bekanntgabe nicht öffentlich gefasster Beschlüsse. Dann geht es mit folgenden Themen weiter:
 
* Prüfung und Überwachung von Ingenieurbauwerken der Stadt Wertheim im Zuge von Verkehrsanlagen: allgemeine Information und aktueller Sachstand
* Flächennutzungs- und Bebauungsplanverfahren für das Mischgebiet (MI) "Rotkreuzstraße" in Wertheim-Reinhardhof: Teiländerung des Flächennutzungsplans, Aufstellung des Bebauungsplans, Erlass örtlicher Bauvorschriften für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes
* Verschiedenes

Dienstag, 28.01.2020 17 bis 20 Uhr

Repair-Café

Veranstalter
Stadtbücherei Wertheim i.Z.m. Naturschutzbund, Seniorenbeirat und Willkommen in Wertheim
Veranstaltungsort
Stadtbücherei
Bahnhofstraße 1
97877 Wertheim
Beschreibung

Im Repair-Café helfen freiwillige Experten bei der Reparatur von Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik, Fahrrädern und anderen kaputten Gegenständen. Auch kleine Reparaturen von Kleidung sind möglich. In der Techniksprechstunde unterstützen Experten bei Fragen zum Laptop oder Smartphone. Spielzeug darf ebenfalls gerne mitgebracht werden.

Bei der Anmeldung erhält jeder Besucher eine Nummer, die dann in der entsprechenden Reihenfolge vom Reparatur-Team aufgerufen wird. Pro Besucher kann je nach Andrang zunächst ein Gerät repariert werden. Während der Wartezeit können sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen stärken. Die Reparaturen sind kostenfrei, aber nicht immer können die Reparateure das Bügeleisen, den Toaster oder das Kinderspielzeug wieder in Gang bringen. Dann wird auf die lokalen Fachgeschäfte verwiesen.

Dienstag, 28.01.2020 18.30 Uhr

Vortrag über "Sylt in der Malerei"

Eugen Bracht, Wolken über Keitum auf Sylt © Jörg Paczkowski
Veranstalter
Förderkreis Schlösschen im Hofgarten
Veranstaltungsort
Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Str. 30
97877 Wertheim
Beschreibung

Als Begleitveranstaltung zur aktuellen Sonderausstellung spricht der ehemalige Direktor des Flensburger Museums, Prof. Dr. Ulrich Schulte-Wülwer, über „Sylt in der Malerei – am Beispiel von Eugen Bracht und seiner Malerkollegen".  

Mit dem Siegeszug der Freilichtmalerei und dem Wandel im Bewusstsein gegenüber der Natur Ende des 19. Jahrhunderts wurde die nordfriesische Insel Sylt für die Malerei entdeckt. Wachsende Abneigung gegen das Leben in den Großstädten veranlasste die Künstler u.a. auf Sylt zu malen. Auch für Eugen Bracht wear Sylt bis 1908 immer wieder Aufenthalts- und Schaffensort.

Referent Prof. Dr. Ulrich Schulte-Wülwer war 20 Jahre Direktor des Flensburger Museums und ist Aufsichtsratsvorsitzender des Museums „Kunst an der Westküste" auf Föhr.

Dienstag, 28.01.2020 19 Uhr

Sitzung des Ortschaftsrats Höhefeld

Veranstalter
Ortsverwaltung Höhefeld
Veranstaltungsort
Höhefeld, Bürgerhaus
Am Bürgerhaus
97877 Wertheim
Beschreibung

Auf der Tagesordnung stehen: Jahresrückblick 2019 und allgemeine Informationen, Bekanntgabe nicht öffentlich gefasster Beschlüsse, Informationen zur Fairtrade-Stadt Wertheim durch die Vorsitzende der Steuerungsgruppe, Marlise Teicke, Blutspenderehrung, Verschiedenes und Bürgeranfragen.

Mittwoch, 29.01.2020 18 bis 21 Uhr

Workshop: Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Wertheim

Kirchenruine von Nassig © Erwin Kaufmann
Veranstalter
Archivverbund Main-Tauber, Historischer Verein Wertheim
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Lesesaal Archivverbund Main-Tauber
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Am Karfreitag, den 30. März 1945, wurde der heutige Wertheimer Ortsteil Nassig beim Versuch der deutschen Wehrmacht, die vorrückenden US-Streitkräfte aufzuhalten, zerstört. Die Stadt Wertheim entging am Ostersonntag, den 1. April, durch das Hissen der weißen Fahne auf dem Bergfried einer ähnlichen Katastrophe. Zum Ablauf der Ereignisse dieses Tages gibt es mehrere Berichte, die sich in Teilen widersprechen.

In diesem Workshop sollen nach einem Impulsreferat einige dieser Berichte gelesen werden. Durch die Analyse der Quellen in lockerer Gesprächsatmosphäre sollen die unterschiedlichen Deutungen des Geschehens herausgearbeitet werden.

Leitung: PD Dr. Frank Kleinehagenbrock, Dr. Monika Schaupp

 

Donnerstag, 30.01.2020 18.30 Uhr

Vortrag "Schätze im Taubertal"

Dr. Jörg Paczowski © privat
Veranstalter
IZKK, ISC und Historischer Verein Wertheim
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Vortragssaal des Fraunhofer Instituts
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Vortrag von Dr. Jörg Paczkowski über kirchliche Architektur im Main-Tauber-Kreis

Beschreibung

Im Taubertal und seinen angrenzenden Gebieten haben sich hoch bedeutende sakrale Bauwerke erhalten. Doch auch nicht so bekannte Architekturen – gerade in den Dörfern -  verdienen eine größere Beachtung. Der Referent wird den Bogen spannen von romanischen Bauten, z.B. Kloster Bronnbach oder auch Grünsfeldhausen, über gotische Architekturen (u.a. in Bad Mergentheim), und Renaissancebauten (Wallfahrtskirche in Laudenbach) bis hin zu zahlreichen Kirchenbauten, die unter dem Einfluss von Balthasar Neumann errichtet wurden. Auch Bauten des 19. Jahrhunderts haben einen eigenen Stellenwert erreicht. Dem Referent ist auch wichtig die Sakralbauten unserer Gegend einzuordnen in die überregionale Kunstgeschichte.

Donnerstag, 30.01.2020 19.30 Uhr

Vortrag über naturnahes Gärtnern

Homepage NABU Wertheim
Veranstalter
NABU-Gruppe Wertheim in Kooperation mit Obst- und Gartenbauverein Sachsenhausen
Veranstaltungsort
Bestenheid, Comenius Realschule
Reichenberger Straße 6
97877 Wertheim
Beschreibung

Der Vortrag „Blühende Gärten – naturnahes Gärtnern leicht gemacht!" mit Garten- und Landschaftsgärtnerin Angelika Bonin-Schmidt richtet sich an alle Interessierten mit und ohne Vorkenntnisse in der Gärtnerei. Was ist überhaupt ein Naturgarten? Und was kann ich selbst mit einfachen Mitteln tun, um meinen eigenen Garten ein bisschen naturnaher zu gestalten? Die Veranstaltung bietet viele Tipps und Hintergrundinfos rund um das Thema „naturnah Gärtnern“. Regionale Getränke und Speisen sowie Infostände ergänzen die Veranstaltung.

Freitag, 31.01.2020 19 Uhr

Sitzung des Ortschaftsrats Urphar

Veranstalter
Ortsverwaltung Urphar
Veranstaltungsort
Urphar, Feuerwehrhaus
Neuer Weg
97877 Wertheim
Beschreibung

Auf der Tagesordnung stehen: Information durch die Stadtwerke und die Stadtverwaltung über Leitungssicherungen (Strom, Gas, Wasser und Schmutzwasser) auf Privatgrundstücken durch Dienstbarkeitsverträge, Bericht über die Fairtrade-Stadt Wertheim durch Marlise Teicke, Verschiedenes.

Sonntag, 02.02.2020 17 Uhr

Meisterkonzert im Schlösschen: Trio Vimaria

Veranstalter
Kulturkreis Wertheim
Veranstaltungsort
Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Str. 30
97877 Wertheim
Beschreibung

Clarissa Schmitt, Klarinette
Kamile Zaveckaite, Klavier
Joel Blido, Violoncello

Sinnlicher Klangrausch, ein Fest der musikalischen Farben der Spätromantik, schwelgender Melodienreichtum ... darauf dürfen sich die Besucher dieses Meisterkonzertes freuen. Dargebracht von drei herausragenden jungen Künstlern, die sich an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar kennengelernt haben und dort seit mehreren Jahren ein Trio unter dem lateinischen Namen der Stadt bilden: Trio Vimaria. Auf dem Programm stehen Trios von Alexander Zemlinsky und Johannes Brahms sowie die Klarinettensonate von Camille Saint-Saens.

Montag, 03.02.2020 17.30 Uhr

Sitzung des Gemeinderats

Veranstalter
Stadt Wertheim
Veranstaltungsort
Rathaus, Sitzungssaal
Mühlenstraße 26
97877 Wertheim
Beschreibung

Auf der Tagesordnung steht zunächst die Bürgerfragestunde, gefolgt von der Blutspender-Ehrung und der Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse. Dann geht es mit folgenden Themen weiter:
* Feststellung des Gemeinderates über das Vorliegen eines wichtigen Grundes für den Antrag von Stadtrat Udo Schlachter auf Ausscheiden aus dem Gemeinderat sowie für die Ablehnung von Egon Beuschlein zur Annahme der Wahl in den Gemeinderat
* Verpflichtung von Michael Althaus als Stadtrat und Besetzung der Nachfolge von Udo Schlachter in den Ausschüssen und kommunalen Gremien
* Digitalisierungsstrategie der Stadtverwaltung Wertheim
* Sportplatzentwicklung Wertheim-Ost
* Weitere Entwicklung Gewerbegebiet Reinhardshof
* Verkehrsanbindung Gewerbegebiet Reinhardshof an die L 508
* Machbarkeitsstudie Verkehrsumfahrung Vockenrot
* Lärmaktionsplanung für die Stadt Wertheim (2. Stufe): Vorberatung und Beschlussfassung über Anregungen aus der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie der Öffentlichkeit; Vorberatung und Beschlussfassung zum Lärmaktionsplan
* Flächennutzungs- und Bebauungsplanverfahren für das "Gewerbegebiet Almosenberg - Erweiterungsfläche 1" in Wertheim-Dertingen: Änderung des Flächennutzungsplans, Aufstellung des Bebauungsplans, Erlass der örtlichen Bauvorschriften für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes
* Flächennutzungs- und Bebauungsplanverfahren für das Mischgebiet (MI) "Rotkreuzstraße" in Wertheim-Reinhardhof: Teiländerung des Flächennutzungsplans, Aufstellung des Bebauungsplans, Erlass örtlicher Bauvorschriften für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes
* Vertragsverlängerung mit der Landesbank Baden-Württemberg über die Erschließungsmaßnahme im Wohngebiet "Müllerswiesen" in Wertheim-Nassig
* Vertragsverlängerung mit der Landesbank Baden-Württemberg über die Erschließungsmaßnahme im Gewerbegebiet "Almosenberg, 3. BA" in Wertheim-Bettingen
* Hangsicherung Schleutleinsberg in Wertheim: Vergabe der Arbeiten zur Hangsicherung * Jagdgenossenschaft Wertheim und Mondfeld, Wildschadensausgleichskasse: Bestellung des Beirats
* Festlegung von Straßennamen für die Wohnbaugebiete Felder II in Dörlesberg und Buschhölzlein in Kembach
* Verschiedenes

Dienstag, 04.02.2020 19.30 Uhr

Badische Landesbühne: Das Schmuckstück

© BLB / Peter Empl
Veranstalter
Badische Landesbühne
Veranstaltungsort
Aula Alte Steige
Alte Vockenroter Steige 1
97877 Wertheim
Beschreibung

Suzanne Pujol hat sich nach 30 Jahren Ehe wohl oder übel an die Pascha-Allüren und die ironisch-herablassende Poltrigkeit ihres Mannes Robert gewöhnt. Seine sexuellen Eskapaden hat sie schon lange durchschaut, mit der Rolle der bürgerlichen Hausfrau hat sie sich mehr oder weniger abgefunden. Unmut macht sich nun aber unter den Arbeitern von Roberts Regenschirmfabrik, die er von seinem Schwiegervater geerbt hat, breit. Höhere Löhne und sozialere Arbeitsbedingungen kommen für den skrupellosen Kapitalisten aber nicht in Frage. Die Belegschaft tritt in Streik!

Nach einem Handgemenge wird Robert gefangen genommen. Hilfesuchend wendet sich Suzanne an den kommunistischen Bürgermeister Maurice Babin. Diesem gelingt es, den Unternehmer freizubekommen, konfrontiert ihn aber gleichzeitig mit einer unsauberen Buchführung. Robert erleidet einen Herzanfall. Dass sein Sohn Laurent die Musikerin Floriane heiraten möchte, macht die Sache nicht besser; muss er doch annehmen, deren Vater zu sein! Während Robert zur Erholungskur geht, übernimmt Suzanne kurzerhand die Leitung der Firma und krempelt den Laden kräftig um. Ob sie bereit ist, den Chefsessel je wieder herzugeben? Und wie geht Robert wohl mit den bisher geheim gehaltenen Tatsachen um, die seine Ehefrau ihm nun unter die Nase reibt?

"Das Schmuckstück" erlangte durch die Verfilmung mit Catherine Deneuve und Gérard Depardieu große Bekanntheit. Die Badische Landesbühne bringt die temporeiche Komödie über Emanzipation und Frauenpower mit einer kleinen Band und live gesungenen Chansons auf die Bühne.

Mittwoch, 05.02.2020 13.30 bis 15.30 Uhr

Beratung des Welcome Centers

Homepage Welcome Center
Veranstalter
Welcome Center Heilbronn-Franken
Veranstaltungsort
Rathaus Besprechungsraum 206
Beschreibung

Die Sprechzeit richtet sich an internationale Fachkräfte und ihre Familien, die neu in der Region sind und Fragen haben rund um die Themen Leben und Arbeiten in Deutschland (z.B. Spracherwerb, Anerkennung ausländischer Abschlüsse oder Arbeitsplatzsuche). Ebenso können Unternehmen das Beratungsangebot nutzen, die Fragen haben zur Gewinnung und Integration von ausländischen Mitarbeitern.


Eine Anmeldung zur Beratung unter Telefon 07131/7669-868 oder per E-Mail an welcomecenter@heilbronn-franken.com ist erwünscht.

Mittwoch, 05.02.2020 19.30 Uhr

Elternkompass: Konflikte erkennen, Lösungen finden

Veranstalter
AG Jugendhilfeplanung
Veranstaltungsort
Rathaus
Mühlenstraße 26
97877 Wertheim
Beschreibung

Referenten: Bernhard Bopp und Heike Jäger
Für Eltern von Kindern im Alter von 10 bis 16 Jahren.

Konflikte mit Kindern und Jugendlichen stellen Eltern vor große Herausforderungen. Nicht jeder Konflikt ist gleich. Um diverse Konflikte gut bewältigen zu können, ist die Kenntnis von bestimmten Rahmenbedingungen und Herangehensweisen förderlich und notwendig.
 
In ihrem Vortrag zeigen die beiden Erziehungsexperten auf, wie Konflikte eskalieren und welche Möglichkeiten Eltern bei den entsprechenden Eskalationsstufen haben, um gute Lösungen zu finden. Sie stellen auch Möglichkeiten vor, wie begünstigende Rahmenbedingungen, positive Haltungen und direktes Eingreifen der Eltern funktionieren können. In der anschließenden Diskussion gibt es Gelegenheit, Fragen zu stellen und Erfahrungen mit anderen Eltern auszutauschen.

Die Reihe Elternkompass ist eine Initiative der AG Jugendhilfeplanung Wertheim. Sie informiert zu Fragen der Erziehung und des Familienlebens.

Anmeldungen sind möglich bei der Stadtverwaltung bis drei Werktage vor der Veranstaltung per E-Mail an uwe.schloer-kempf@wertheim.de oder unter Telefon 09342/301-310. Die Teilnehmerzahl liegt bei mindestens fünf Personen. Der Veranstaltungsraum im Rathaus ist ausgeschildert.

 

Mittwoch, 05.02.2020 19.30 Uhr

Sitzung des Ortschaftsrats Kembach

Veranstalter
Ortsverwaltung Kembach
Veranstaltungsort
Kembach, Vereinraum der Kembachtalhalle
Am Heidweg 16
97877 Wertheim
Beschreibung

Auf der Tagesordnung stehen: Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse, Jahresrückblick und Vorschau auf 2020, Ehrung von Blutspendern, Vorstellung der Fairtrade-Stadt durch Stadträtin Marlis Teicke, Verschiedenes.

Donnerstag, 06.02.2020 14.30 Uhr

Spieletreff für alle Generationen

Veranstalter
Seniorenbeirat Wertheim
Veranstaltungsort
Bestenheid, Bürger- und Vereinstreff
Haslocher Weg 85
97877 Wertheim
Beschreibung

Zum Spielenachmittag treffen sich auf Initiative des Seniorenbeirats in 14-tägigem Turnus Menschen jeden Alters in zwangloser Atmosphäre. Der Spieletreff steht allen Interessierten offen, die einige Stunden bei Gesellschaftsspielen verbringen wollen und an dieser Form der Begegnung Freude haben.
Teilnehmen kann jeder, ob jung oder alt. Gespielt wird, was gewünscht wird und wofür sich genügend Teilnehmer finden. Die Spielkarten oder die Brettspiele bringen die Teilnehmer selbst mit.

Donnerstag, 06.02.2020 16 Uhr

Figurentheater "Mascha und der Bär"

© Das Bilderbuchtheater
Veranstalter
Das Bilderbuchtheater
Veranstaltungsort
Rathaus, Arkadensaal
Mühlenstraße 26
97877 Wertheim
Beschreibung

In einer liebevollen Inszenierung zeigt "Das Bilderbuchtheater" diese für Kinder sehr lehrreiche Geschichte, die auf einem alten russischen Märchen basiert.
Sie erzählt von der kleinen Mascha, die mit ihrem Freund, dem Bär, im Wald lebt. Sie will ihm eine Geburtstagsorte backen. Daraus ergeben sich allerlei Überraschungen und Abenteuer.

Das Stück ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren und dauert ca. 50 Minuten.

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Celia Fernández Sellés
Telefon 09342 / 301-103
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Angela Steffan
Telefon 09342 / 301-300
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt