Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

Dienstag, 07.04.2020 - Montag, 30.11.2020

Verschoben: Ausstellung zur Bronnbacher Brauereigeschichte

Veranstalter
Archivverbund Main-Tauber
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Archivverbund Main-Tauber
Kurzbeschreibung

300 Jahre Brauerei Bronnbach – Historische Tatsache oder zeitgenössisches Marketing?
Kabinettausstellung im Archivverbund Main-Tauber

Beschreibung

Bitte beachten: Die Ausstellung wird voraussichtlich ab Ende Oktober gezeigt. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

 

Die 1974 aufgelöste Fürstliche Schlossbrauerei Bronnbach, seit der Säkularisation ein Unternehmen im Besitz des Fürstenhauses Löwenstein-Wertheim-Rosenberg, führte ihre Anfänge auf die ursprünglich nur für den klösterlichen Eigenbedarf produzierende Klosterbrauerei des Zisterzienserordens zurück. Erst der aus der Bierstadt Bamberg stammende Heinrich Göbhardt, seit 1783 Abt und wohl mehr ein Liebhaber des Gerstensafts als des an Main und Tauber produzierten Weins, baute die Brauerei aus. Er ließ 1793 aus seiner Heimatstadt einen Braumeister und auch die entsprechende technische Ausstattung für einen modernen Brauereibetrieb kommen.

Für die seit dem 19. Jahrhundert expandierende gewerbliche Bierproduktion wurde mit dem Traditionshinweis „gegründet um 1670“ und ab 1971 mit „Bronnbacher Bier - Seit 1670“ Werbung gemacht. Die Ausstellung macht sich auf die Suche nach den Quellen zur Bronnbacher Brauereigeschichte.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 8.30 bis 16.30 Uhr

 

Mittwoch, 06.05.2020 - Donnerstag, 31.12.2020

Neue Dauerausstellung "Wertheim und das Wasser"

© Stadt Wertheim
Veranstalter
Grafschaftsmuseum
Veranstaltungsort
Grafschaftsmuseum
Rathausgasse 6-10
97877 Wertheim
Beschreibung

Vom Feuer habe Wertheim nichts zu befürchten, soll einst Martin Luther gesagt haben. Im Wasser aber werde es untergehen. Zum Glück hat sich die düstere Prophezeiung des Reformators nicht erfüllt. Die Menschen an Main und Tauber haben gelernt, am und mit dem Wasser zu leben. Und manchmal auch im Wasser, wenn die beiden Flüsse wieder einmal über ihre Ufer treten. Das zeigt die neue Dauerausstellung „Wertheim am Wasser“

Der Gang in die neue Hochwasserabteilung ist barrierefrei möglich über eine Art Steg, für dessen Bau ausrangierte Holzbohlen der Fußgängerbrücke am Rathaus verwendet wurden. Der Estrich in dem Bereich wurde passend zum Thema „Wasser“ blau eingefärbt. Die ausgestellten Schaustücke bieten jede Menge zu sehen, hören, staunen, lernen und mitmachen.  

Die Ausstellungsfläche der neuen Dauerausstellung umfasst rund 300 Quadratmeter. Historische Darstellungen, Fotografien und Dokumente sind zu sehen, Zeitzeugenberichte und Artikel lokaler Zeitungen. Ein eigens erstelltes Video gibt unter anderem Auskunft über die Zahl der Hochwasser in der Stadt und welche Höhe diese erreichten.

Nicht nur für Kinder dürfte der gemeinsam mit den Wertheimer Forscherkids gestaltete „Mitmachraum“ ein besonderer Anziehungspunkt sein. Darin finden sich Uniformteile und Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr für den Hochwasserfall. Gefüllte Sandsäcke vermitteln einen guten Eindruck davon, wie schwer die Wertheimerinnen und Wertheimer daran zu tragen haben, wenn ihre Flüsse nicht in den Betten bleiben.

Auch die wichtige Rolle, die Fischer und Schiffer über lange Zeit in Wertheim innehatten, wird dargestellt. Der schwebende, hölzerne Schelch ist ebenso ein „Hingucker“ wie der „Duffhaus-Abort“, der aus der Eichelgasse stammt. In dem Zusammenhang efäjrt der Besucher auch, was es mit Wertheim und den „Buddescheißern“ auf sich hat. Und gleich im Eingangsbereich steht der legendäre Prototyp des einsitzigen U-Boots „Tigerhai“.

Mittwoch, 06.05.2020 - Mittwoch, 30.12.2020

Sonderausstellung "Fritz Bach - Der (Un)Bekannte"

© Kurt Bauer
Veranstalter
Grafschaftsmuseum
Veranstaltungsort
Grafschaftsmuseum
Rathausgasse 6-10
97877 Wertheim
Beschreibung

Fritz Bach ist als Maler vielen Wertheimern ein Begriff. Aber was weiß man tatsächlich über diesen Künstler? Dieser Frage geht eine neue Sonderausstellung im Grafschaftsmuseum nach. Neuentdeckung eines scheinbar bekannten Wertheimer Malers" werden ab 16. Juli zahlreiche Werke erstmals einer Öffentlichkeit gezeigt sowie private Einblicke in dessen Leben gegeben.

Der überregional kaum bekannte Maler Philipp Friedrich Bach stammt aus einer alten Handwerker-Familie. Er blieb, die Studienzeit und wenige Reisen ausgenommen, zeitlebens in Wertheim. Seine Ansichten der Wertheimer Altstadt und der näheren Umgebung dokumentieren diese Heimatverbundenheit. Auch war er hier als Porträtmaler von Kindern und Honoratioren der Stadt bekannt.

In der Ausstellung werden erstmals die Gemälde und Skizzen aus dem Museumsbestand gezeigt. Nach einem Presseaufruf haben sich zudem viele Besitzer von Bach-Bildern im Museum gemeldet. So bereichern zahlreiche Objekte aus Privatbesitz die Ausstellung. Auf diese Weise können durch einige außergewöhnliche Arbeiten nun auch Bachs Früh- und Spätwerk belegt werden. Die Sichtung von Dokumenten aus seinem Nachlass brachten darüber hinaus neue Aspekte zur Familiengeschichte und privaten Seite des "Kunstmalers Bach" zu Tage.

Dienstag, 12.05.2020 - Sonntag, 01.11.2020

Ausstellung "Zu Gast bei... - Private Interieurs"

Julila von Lage, Interieur um 1900 © Stiftung Stadtmuseum Berlin
Veranstalter
Museum "Schlösschen im Hofgarten"
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Veranstaltungsort
Museum Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Ausstellung in Kooperation mit dem Stadtmuseum Berlin

Beschreibung

Zu sehen sind zahlreiche Leihgaben aus dem Stadtmuseum Berlin mit klassischen Innenraumansichten seit dem 19. Jahrhundert. Ergänzt wird diese Auswahl durch Leihgaben aus dem Museum Behnhaus Drägehaus Lübeck, durch Werke der Berliner Secession aus der eigenen Sammlung sowie durch zeitgenössische Arbeiten des Wertheimer Kunsthistorikers, Kulturjournalisten und Fotokünstlers Marc Peschke und des in Stuttgart geborenen Hans Peter Stark.
 
Die Ausstellung greift ein beliebtes Sujet der Kunstgeschichte auf: Darstellungen von Bauerstuben, vornehmen Zimmern, Küchen, Umkleidezimmern und einfachen Räumen. Besonders interessant ist dabei, wie die Künstler räumliche Tiefe und das natürliche wie auch das künstliche Licht darstellen. Zudem sind die Bilder ein Spiegelbild der Wohnkultur.
 
In der Ausstellung, die in Kooperation mit der Stiftung Stadtmuseum Berlin entstand, zeigen dies Bilder von Rudolf Dammeier, Max Fabian, Reinhold Grohmann, Theodor Hosemann, Johann Erdmann Hummel, Carl Friedrich Koch, Carl Friedrich Koch, Theobald Lange, Julie von der Lage, Erich Lämmle, Reinhold Lepsius und weiteren Künstlern.

Sonntag, 05.07.2020 - Freitag, 07.08.2020

Ausstellung "Innenleben"

Skulptur "Red Head" von Mechthild Ehmann © Veransalter
Veranstalter
ART-isotope Galerie Schöber
Veranstaltungsort
Burg Wertheim, Neues Archiv
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

In der Reihe Kunstsommer Burg Wertheim

Beschreibung

Der Galerist Axel Schöber präsentiert die Ausstellung "Innenleben" mit “ den Werken der Bildhauerin Mechtild Ehmann und der Malerin Dorothea Schüle. Beide sind mehrfach preisgekrönt.  

Die Skulpturen der 1963 in Schwäbisch Gmünd geborenen und heute im Schwarzwald lebenden Mechtild Ehmann sind gekennzeichnet von Sinnlichkeit, Konzentration und Verdichtung. Kritiker bescheinigen der Künstlerin, sie gehöre mit ihrer klassischen Auffassung von bildhauerischer Sprache und in vager Verwandtschaft zu Brancusi, Arp und Hepworth zu den stillen Durchdringern, mit einer ganz unzeitgemäßen Leidenschaft für Form und Material.

Die Bilder der in Pforzheim geborenen Dorothea Schüle ließen sich auf zweifache Art lesen, schrieb einmal Manfred Schneckenburger: Einmal als Ausdruck eines Lebensgefühls, das sich Metaphern sucht und sich an ihnen abarbeitet. Eine andere Lesart wäre die des klassischen Stillebens. Die ihr bescheinigte überschwängliche Kraft und Authentizität ihrer Malerei ist wohl auch mit ursächlich dafür, dass Dorothea Schüle die Inselmalerin 2020 der Sylter Kunstfreunde ist.  

Vernissage am Sonntag, 5. Juli, um 11 Uhr

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 10.30 bis 17 Uhr, als „Corona-Spezial“ finden mittwochs ab 10.30 Uhr im Halbstunden-Takt Führungen von jeweils etwa 20-minütiger Dauer nach Absprache statt.

Mittwoch, 08.07.2020 18 Uhr

Abgesagt: Kräuterführung im Klostergarten

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Diplom-Biologin Simone Pabst

Beschreibung

Seit dem Mittelalter wurde altes Wissen um Heilpflanzen und deren Anwendung in den Klöstern bewahrt. Im Kräutergarten finden die Heilpflanzen optimale Bedingungen und entwickeln wirksame Inhaltsstoffe.

Nach einer Begrüßung und einem Kräutersekt erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Geschichte der Klostermedizin und erfahren Wissenswertes über die Heilpflanzen: Merkmale zur eindeutigen Pflanzenbestimmung, die Inhaltstoffe verschiedener Heilpflanzen sowie deren medizinische Wirkung. Wichtige Fragen werden anhand von Beispielen erläutert, z. B. den richtigen Erntezeitpunkt, Konservierung und Anwendung der Kräuter. Zum Abschluss gibt es Gelegenheit weitere Kräuterprodukte zu probieren.

Donnerstag, 09.07.2020 20 Uhr

Sitzung des Ortschaftsrats Dertingen

Veranstalter
Ortsverwaltung Dertingen
Veranstaltungsort
Dertingen, Mandelberghalle
Albrecht-Thoma-Straße 6
97877 Wertheim
Beschreibung

Die Sitzung findet unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln statt. Teilnehmer und Besucher müssen beim Betreten der Halle bis zur Einnahme eines Sitzplatzes sowie beim Verlassen der Halle einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
 
Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen: Aktuelle Informationen, Mittelanforderungen 2021, Verschiedenes mit Bürgerfragestunde.

Freitag, 10.07.2020 20 Uhr

Abgesagt: Festkommers 100 Jahre SSV Mainperle

Veranstalter
SSV Mainperle Urphar-Lindelbach
Veranstaltungsort
Urphar, Feuerwehrhaus
Neuer Weg
97877 Wertheim
Beschreibung

Der Schwimm- und Sportverein Mainperle 1920 e.V. Urpar/Lindelbach feiert genau 100 Jahre nach der Gründungsversammlung sein stolzes Jubiläum.

Freitag, 10.07.2020 - Sonntag, 12.07.2020

Sportfest des SV Höhefeld

Veranstalter
SV Höhefeld
Veranstaltungsort
Höhefeld, Sportgelände
Beschreibung

Sportfest mit Freizeitturnier

Freitag, 10.07.2020 - Sonntag, 12.07.2020

Daddinga Weipfadlas Hecke

Veranstalter
Weingut Oesterlein
Veranstaltungsort
Dertingen, Weingut Oesterlein
Dertingen
Am Oberen Tor 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Das Weingut Oesterlein begrüßt und bedient seine Gäste in der gemütlich, geschmackvoll eingerichteten Weinstube, die auch für Weinproben zur Verfügung steht. Die Gäste können gemütlich das breite Angebot an Schoppenweinen und erlesenen Spezialitäten genießen. Dazu bietet die Küche fränkische Köstlichkeiten, kalt wie warm. Vom klassischen Winzerteller über kräftiges Wildgulasch bis hin zu ausgesuchten Käsevariationen ist für jeden Gaumen das passende dabei.

Öffnungszeiten:

Freitag und Samstag ab 15 Uhr
Sonntag ab 12 Uhr

Mittagessen am Sonntag: Grillspecial - Spezialitäten aus dem Smoker

Samstag, 11.07.2020 10 Uhr

Abgesagt: Kanutour auf der Tauber

Veranstalter
Kulturamt Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach und Burg Gamburg
Kurzbeschreibung

Themenführung mit Kurt Lindner

Beschreibung

Die Tauber war Jahrhunderte Lebensader, Siedlungsgrenze, Transportweg und auch Pilgerstraße. Der Name Tauber wird auf das keltische Wort Dubron zurückgeführt, was so viel bedeutet wie schnell dahineilendes Wasser. Von der Quelle bei Rot a. See windet sie sich 130 km  bis zur Mündung in den Main bei Wertheim. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, die Tauber mit dem Kanu zu erkunden.

Die Teilnehmer erleben eine historische Zeitreise durch die ehemalige Zisterzienserabtei Bronnbach und die aus der Stauferzeit stammende Gamburg mit ihren einzigartigen Wandmalereien. Sier erfahren bei der idyllischen Flussfahrt von der Burg zur Abtei, vorbei an der Eulschirbenmühle, dem Amorbach bis zum Mühlkanal des Klosters, spannende Geschichten und Sagen über das Schaffen und Leben der Menschen zur Zeit der Mönche und Ritter.

Samstag, 11.07.2020 12 bis 22 Uhr

Verschoben: Hip Hop Heroes

Veranstalter
Eigenbetrieb Burg Wertheim
Veranstaltungsort
Burg Wertheim
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Beschreibung

Bitte beachten: Ein Ersatztermin ist in Planung.

 

Nach einigen Jahrhunderten HüHott ist es Zeit für HipHop auf der Burg. Die Besucher dürfen sich auf eine ganz besondere Open Air Show freuen. Verschiedene regionale und nationale Top-Acts präsentieren eine Live-Performance.

Information über den VVK-Start auf www.facebook.com/burgwertheimevents

Samstag, 11.07.2020 19 Uhr

Kabarett mit Angelika Beier: Höhepunkte zwischen Sex und 60

Homepage Convenartis
© Angelika Beier
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Burg Wertheim
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Beschreibung

Mit Vollgas in die zweite Lebenshälfte!!!! "Überfällt Sie abends um 10 gelegentlich eine merkwürdige Bettschwere? Klingt die neueste Band für Sie wie ein mittelschwerer Verkehrsunfall? Müssen Sie abends nicht mehr zuhause vorglühen, um Geld zu sparen? Lösen Sie lieber Sudoku-Rätsel anstatt an Kamasutra, Tantra und fesselnden Sex zu denken? Sie können sich zwar noch gut an das „erste Mal“ erinnern, aber nicht mehr an das letzte Mal? Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit Ja beantworten können, dann haben Sie das Ende Ihrer Jugend erreicht und sind reif für Angelika Beiers neues Programm." Angelika spielt Fanny. Und Fanny ist eine Frau in den „Besten Jahren“. Kein Wunder, sie ist in den besten, weil sie die Guten bereits hinter sich hat. Das meiste in ihrem Leben ist Second Hand: Second Hand-Gefühle, abgelegte Ehemänner, gebrauchte Leidenschaften, erprobte Gewohnheiten, liebgewordene Gewissheiten. Konsequenterweise eröffnet Fanny einen Second Hand-Laden. Schließlich hat sich viel angesammelt in ihrem Bühnenleben: Klamotten, Requisiten, verrückte Geschichten. Als leidenschaftliche Kabarettistin serviert und verkauft sie nun die zahllosen Köstlich- und Peinlichkeiten ihres gebrauchten Lebens in einer fulminanten Bühnenshow satirischen Ausmaßes. Alles Vintage: pointiert gereift und komödiantisch gestylt.

Samstag, 11.07.2020 - Sonntag, 12.07.2020

100 Jahre SSV Mainperle - 100 Jahre Vielfalt

Veranstalter
SSV Mainperle Urphar-Lindelbach
Veranstaltungsort
Sportgelände des SSV Mainperle
Beschreibung

Der Schwimm- und Sportverein Mainperle 1920 e.V. Urphar/Lindelbach feiert sein langjähriges Bestehen mit Sportveranstaltungen, Vorführungen, besonderem Essen, guten Getränken und Musik.

Sonntag, 12.07.2020 10.30 Uhr

Gottesdienst auf der Burg

Veranstalter
Evangelische Allianz Wertheim
Veranstaltungsort
Burg Wertheim
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Beschreibung

Die Predigt hält der messianische Jude Anatoli Uschomirski über "Die Leidenschaft für Jesus". Bernd Brümmer aus Nassig singt und spielt Lieder zum Thema.


Um 14 Uhr gibt es einen Besuch der Gedenkstätte „Synagoge Wertheim“ am Neuplatz mit Worten u.a. von Dr. Dieter Fauth. Anschließend besteht die Möglichkeit für Interessierte, über die Stolpersteine wieder zur Burg zu gehen. Dort folgt gegen 15 Uhr ein Vortrag über das Thema "Jesus neu sehen".


Zur Person: Anatoli Uschormirski ist in einer jüdischen Familie in der Ukraine aufgewachsen und kam durch das Lesen eines Buches in Kontakt mit einer jüdisch-messianischen Gemeinde. Nach seiner Ausreise nach Deutschland begann er 1994 seinen Dienst beim „Evangeliumsdienst für Israel“. 1998 wurde eine jüdisch-messianische Gemeinde „Schma Israel“ gegründet, deren Leitung Anatoli Uschomirski 17 Jahre lang innehatte. Durch Theologiestudium (Master of Arts in Global Studies) und Studium der jüdischen Schriften kam es zu einem umfangreichen Vortrags- und Predigtdienst bundesweit. Sein Anliegen ist, jüdischen Menschen den Messias Jesus nahe zu bringen, Versöhnung mit Christen in Deutschland zu leben und Christen zu helfen, die jüdischen Wurzeln ihres Glaubens zu entdecken.

Sonntag, 12.07.2020 ab 12 Uhr

Daddinga Weipfadla - Wein, Whisky & mehr

Veranstalter
Winzerhof Baumann, Brennerei Jochen Hörner, Weingut Oesterlein, Winzerkeller Friedrich
Veranstaltungsort
Dertingen
Beschreibung

Unter Einhaltung von ein paar Regeln ist es auch in diesem Jahr wieder möglich, zum Wein probieren nach Dertingen zu kommen. Was in anderen Weinbaugemeinden „Tag der offenen Keller“ oder „Weinwandertag“ heißen mag, hat im Weinort Dertingen sein ganz eigenes Konzept – das „Daddinga Weipfadla“.

Vier Dertinger Weinbaubetriebe öffnen an diesem Tag Tür, Tor und Fass. Ab 12 Uhr stehen feinste tauberfränkische Weine, Edelbrände und Liköre sowie eine bunte Auswahl an Schmankerln bereit. Mit dabei sind die Rebschule/Weinkeller Friedrich, der Winzerhof Baumann, das Weingut/Brennerei Hörner und das Weingut Oesterlein. Die Gäste können wählen, welchen Betrieb sie wann besuchen möchten.

Zur Motivation der Gäste, das gesamte Angebot zu erkunden, haben sich die Veranstalter ein Gewinnspiel ausgedacht. Wer sich an allen Stationen einen Stempel holt, nimmt an einer Auslosung teil. Nähere Infos gibt es in einem Flyer, der auf der Internetseite des Weinorts Dertingen zum Herunterladen bereit steht. Für Kinder ist ein Rätselblatt vorbereitet: Wenn sie an allen vier Betrieben eine Aufgabe lösen, erhalten sie eine kleine Belohnung.


Das Weipfadla ist mit grünen Schildern gekennzeichnet, die zu den Weinbaubetrieben führen. Parkmöglichkeiten gibt es am Festplatz und bei den Betrieben.

Montag, 13.07.2020 17 Uhr

Sitzung des Ausschusses für Kultur, Finanzen, Soziales und Schulen

Veranstalter
Stadt Wertheim
Veranstaltungsort
Main-Tauber-Halle
Untere Leberklinge 13
97877 Wertheim
Beschreibung

Das Gremium berät zunächst das Schulentwicklungskonzept im Hinblick auf die Zukunft der Gemeinschaftsschule und der Grundschule Wertheim. Dann geht es mit folgenden Tagesordnungspunkten weiter:
 
* SRH Fernhochschule - The Mobile University: Stiftungsprofessur
* Freiwillige Feuerwehr Wertheim, Abteilung Stadt: Auftragsvergabe für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeuges TLF 4000
* Tourismus Region Wertheim GmbH: Empfehlungsbeschlüsse an die Gesellschafterversammlung über die Feststellung des Jahresabschlusses 2019 und über die Änderung des Gesellschaftsvertrages
* Entscheidung über die Annahme von Spenden vom 1. Januar bis 30. Juni 2020
* Verschiedenes
 
Eine Sitzung des Betriebsausschusses des Eigenbetriebs Burg Wertheim schließt sich mit folgender Tagesordnung an:
 
* Ergebnis, Prüfung und Feststellung des Jahresabschlusses 2019
* Verschiedenes

Dienstag, 14.07.2020 - Samstag, 18.07.2020 10 bis 19 Uhr

Franzözischer Markt

© Stadt Wertheim
Veranstalter
Richard Escalle
Veranstaltungsort
Mainvorplatz
Mainplatz
97877 Wertheim
Beschreibung

Beim fünftägigen Markttreiben rund um den Mainplatz bieten französische Händler überwiegend provenzalische Köstlichkeiten an. Die Produkte stammen von kleinen und mittelgroßen Herstellern und sind mehrheitlich nicht im Supermarkt erhältlich.

Im Angebot sind rund 30 verschiedene Käsesorten, Salami, Schinken, Oliven, Terrinen, frisch gebackene Baguettes, Schokoladenbrötchen, Brote, Kuchen und natürlich hervorragende Weine, die vor Ort auch ausgeschenkt werden. Vervollständigt wird das Sortiment durch Lavendelprodukte wie Parfums und Seifen, oder auch durch geflochtene Taschen aus handwerklicher Produktion.

Die Markthändler, die direkt aus Frankreich anreisen, um rund 6 Monate im Jahr französische Märkte in Deutschland zu präsentieren, bieten vielfältige Gaumenfreuden. Mit ihrem Charme und ihren Produkten verbreiten sie französisches Flair und wecken sicher bei vielen so manche Urlaubserinnerung.

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Celia Fernández Sellés
Telefon 09342 / 301-103
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Angela Steffan
Telefon 09342 / 301-300
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt