Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

Samstag, 02.03.2019 - Samstag, 29.06.2019

Sonderausstellung "Mechanische Tierwelt"

Foto: S. Koepcke und V. Weinhold
Veranstalter
Grafschaftsmuseum
Veranstaltungsort
Grafschaftsmuseum
Rathausgasse 6-10
97877 Wertheim
Beschreibung

Eine außergewöhnliche Sammlung historischer Blechtiere ist vom 2. März bis 23. Juni im Wertheimer Grafschaftsmuseum in der neuen Sonderausstellung "Mechanische Tierwelt" zu bestaunen. Die Berliner Künstler Sebastian Köpcke und Volker Weinhold sammelten Blechtiere internationaler Hersteller aus der Zeit von 1900 bis 1970. In spielerischer Weise versetzten sie die Tiere in ihr scheinbar natürliches Umfeld, um sie darin mit der Kamera zu beobachten. Das Grafschaftsmuseum präsentiert die mehr als 160 Exemplare sowie die großformatigen Fotografien.
Ein Film zeigt zudem 43 noch funktionstüchtige Blechtiere in Aktion – klackernd, ratternd, springend und watschelnd werden sie zum Leben erweckt. Blechspielzeug aus der museumseigenen Sammlung ergänzt die Sonderausstellung. Das Begleitprogramm zur Ausstellung umfasst unter anderem einen Vortrag am Sonntag, 17. März, um 15 Uhr: Der Naturschützer Harald Hilbig referiert zu dem Thema, wie Tiere kommunizieren.

Freitag, 29.03.2019 - Montag, 10.06.2019 Öffnungszeiten des Klosters

Wanderausstellung: Gärten in Unterfranken - Mensch & Natur im Porträt

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach in Kooperation mit dem VKU
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Neue Galerie
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Eröffnung der Ausstellung ist am 29. März um 18.30 Uhr

Beschreibung

Wie hat sich der Mensch seine Gärten durch die Jahrhunderte erträumt? Welche Werte und Ideen stecken dahinter, welchen Nutzen hat er sich davon versprochen? Diesen und anderen Fragen geht die Wanderausstellung „Gärten in Unterfranken – Mensch & Natur im Porträt“ nach, die der Bezirk Unterfranken in Kooperation mit dem Museum für Franken präsentiert.

Ob Erholung, Ernährung oder Demonstration von Macht und Reichtum: Es gibt viele Gründe, warum sich Menschen Gärten angelegt haben und weiterhin anlegen. Diese gartenkulturelle Vielfalt spiegelt sich in der reich bebilderten Ausstellung, die attraktive unterfränkische Gärten in den Fokus stellt. Ein historischer Überblick über die Gartenentwicklung in der Region Franken zeugt von der internationalen Bekanntheit der Hofgärten, Kurparks, Nutz-und Privatgärten. Zahlreiche Mitmach-Elemente, Tast- und Schauobjekte unterstreichen die Sinnlichkeit des Themas „Garten“.

Freitag, 26.04.2019 - Sonntag, 15.09.2019

Wertheimer Beach Club

© Ionis.mobile
Veranstalter
Ionis.mobile
Veranstaltungsort
Mainparkplatz
Mainplatz
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Bei gutem Wetter täglich ab 17 Uhr, samstags, sonn- und feiertags ab 13 Uhr!

Beschreibung

Ganz nach dem Motto "enjoy the Sunshine and the Beach" lädt am Rande der Wertheimer Altstadt, an den Ufern von Main und Tauber gelegen, der "Beach Club" auch in diesem Jahr wieder bei gutem Wetter auf ca. 400 qm Sandfläche zum entspannen und relaxen ein.

Ob für einen Snack in den Abendstunden, den Feierabenddrink bei Sonnenuntergang oder als Treffpunkt mit Freunden - der Stadtstrand ist das besondere Stückchen Urlaub in Wertheim!

Aus der Shisha-Lounge oder dem Liegestuhl kann man seinen Blick direkt auf das Wahrzeichen der Stadt richten oder trifft sich mit Freunden auf einen leckeren Cocktail. Mit der untergehenden Sonne über dem Maintal lässt es sich auf ganz besondere Weise in den Abend „hineinleben“.

Samstag, 04.05.2019 - Sonntag, 28.07.2019

Sonderausstellung "Jeanne Mammen"

© Stiftung Stadtmuseum Berlin
Veranstalter
Museum "Schlösschen im Hofgarten"
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Veranstaltungsort
Museum Schlösschen im Hofgarten
Würzburger Straße 30
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Öffnungszeiten des Museums "Schlösschen im Hofgarten: Dienstag bis Samstag 14 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertag 12 bis 18 Uhr.

Beschreibung

Die Schau "Jeanne Mammen (1890 - 1976) - Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen einer Berliner Künstlerin par excellence" ist dank einer Kooperation mit dem Berliner Stadtmuseum in Wertheim zu sehen.
 
Die Malerin und Graphikern Jeanne Mammen gilt als eine der sperrigsten und schillerndsten Künstlerinnen der neueren Kunstgeschichte. Sie beobachtete über mehrere Epochen zunächst die Boulevards in Paris bis 1914 und wilden Jahre nach dem Ersten Weltkrieg – die sogenannten "Goldenen Zwanziger" in Berlin. Ab 1933 erlebte sie eine Zeit der Einsamkeit und inneren Emigration und später schließlich das Nachkriegsberlin.
 
Mammen studierte in Paris, Brüssel und Rom. Nach ihrem Aufenthalt in Paris lebte sie ab 1916 in Berlin, wo sie für Modezeitschriften und Satirezeitschriften arbeitete. 1930 hatte sie in der Berliner Galerie Gurlitt ihre erste Einzelausstellung, 1933 erhielt sie Ausstellungsverbot.
 
Die Gemälde, Zeichnungen, Graphiken und Plastiken in der Wertheimer Ausstellung stammen alle aus dem Nachlass der Künstlerin, heute in der Stiftung Jeanne Mammen im Stadtmuseum Berlin. 2017/18 widmete die Berlinische Galerie der Künstlerin eine umfangreiche Retrospektive, die große Beachtung fand. Nun wird diese Ausstellung in veränderter Zusammenstellung in Wertheim gezeigt.

Sonntag, 05.05.2019 - Dienstag, 29.10.2019

Ausstellung: Skulpturenpark

Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Stahlskulpturen von Herbert Mehler

Beschreibung

Der bekannte Würzburger Bildhauer Herbert Mehler erweckt mit seinen Arbeiten aus Cortenstahl den barocken Saalgarten des Klosters zu neuem Leben. Alle Skulpturen basieren auf den Grundformen Säule, Zylinder und Tonne und sind also solche eine moderne Interpretation der barocken Formensprache der verloren gegangenen Figurenausstattung des Barockgartens.

Charakteristisch für Herbert Mehlers Skulpturen sind die warmen Rostfarben, die aus dem Grün herausleuchten. Sanfte Rundungen und Krümmungen bilden Gegensätzen, die den Skulpturen unter freiem Himmel die verschiedensten Facetten entlocken und an das barocke Gefüge des Saalgartens erinnern.

Herbert Mehler, geboren 1949 in Steinau bei Fulda, studierte 1972 bis 1976 an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Prägende erste künstlerische Erfahrungen allerdings sammelte Mehler bei seinem Vater, dem Holzbildhauer Franz Mehler. Mehler lebt und arbeitet seit dem Jahr 2000 auf einem alten Bauernhof bei Würzburg, dem Erbachshof, auf dem er sich gemeinsam mit seiner Frau, der Malerin Sonja Edle von Hoeßle, ein Refugium mit Werkhalle, Ateliers für Gastkünstler und Ausstellungsräumen eingerichtet hat. Mehlers Arbeiten sind international in namhaften Museen, Galerien und an vielen Orten im öffentlichen Raum vertreten.

Montag, 06.05.2019 - Montag, 03.06.2019

Ausstellung "Menschen und Rechte sind unteilbar"

Veranstaltungsort
Stadtbücherei
Bahnhofstraße 1
97877 Wertheim
Beschreibung

Die Stadtbücherei Wertheim zeigt vom 6. Mai bis 3. Juni die Ausstellung "Menschen & Rechte sind unteilbar." Sie ist damit eine von mehreren Stationen im Main-Tauber-Kreis. Zu sehen sind Plakate der Organisation Pro Asyl sowie eine Online-Präsentation. Die Initiatoren der Ausstellung wollen im Vorfeld der Europawahl auf die Wichtigkeit der Menschenrechte hinweisen. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Ökumenischen Fachstelle für Flüchtlingshilfe im Main-Tauber-Kreis an.
 
Die Ausstellung geht auf die weit zurück reichende Entstehungsgeschichte der Menschenrechte ein. Viele Menschen haben über die Jahrhunderte für die Menschenrechte gekämpft, teils sehr vehement, sei es im Deutschen Bauernkrieg im 16. Jahrhundert oder währender der Französischen Revolution am Ende des 18. Jahrhunderts.
 
Die Frage nach gleichen Rechten für Alle stellte sich die Menschen nicht nur in Europa, sondern auch auf anderen Kontinenten: So wie Rosa Parks in Alabama. 1955 weigerte sie sich in einem Bus ihren Platz für einen Weißen frei zu machen. Alle hielten sie für verrückt, aber sie hat erreicht, dass ein Jahr später die Rassentrennung in öffentlichen Verkehrsmitteln in den USA für gesetzwidrig erklärt wurde. Ihr Protest war so weitreichend, dass der Bus, mit dem sie damals fuhr, noch heute im Henry-Ford-Museum in der Nähe von Detroit zu besichtigen ist.
 
Dass die Menschenrechte auch heute noch nicht überall fester Bestandteil des Denkens sind, ist ein weiteres Thema der Ausstellung. Deshalb regt die Ausstellung dazu an, sich über den Stand der Dinge zu informieren, nachzufragen und mitzudiskutieren.

Montag, 20.05.2019 18 Uhr

Bürgergespräch der SPD

Homepage SPD Wertheim
Veranstalter
SPD Wertheim
Veranstaltungsort
Lindelbach, Gemeinschaftsraum
Bettinger Weg 4
97877 Wertheim
Beschreibung
Zunächst findet um 18 Uhr unter dem Motto "Spazieren und Diskutieren" ein Ortsrundgang statt. Im Anschluss kommt man zum Bürgergespräch zusammen.

Montag, 20.05.2019 19 Uhr

Bürgergespräch der CDU

Homepage CDU Wertheim
Veranstalter
CDU-Stadtverband
Veranstaltungsort
Eichel, Sportheim
Würzburger Straße 88
97877 Wertheim
Beschreibung

Im Rahmen des Bürgergesprächs stellen die Kandidatinnen und Kandidaten sich und das Wahlprogramm der CDU vor.

Vor dem Bürgergespräch findet um 17.30 Uhr ein Ortsrundgang statt.

Montag, 20.05.2019 20 Uhr

Sitzung des Ortschaftsrates Dietenhan

Veranstalter
Ortsverwaltung Dietenhan
Veranstaltungsort
Dietenhan, Bürgerhaus
Am Rauenberg 5
97877 Wertheim
Beschreibung

Auf der Tagesordnung stehen: Aktuelle Informationen, Blutspenderehrung, Beratung über die Anforderungen für den Haushalt 2020, Vorstellung der Kandidaten für die Ortschaftsratswahl am 26. Mai, Verschiedenes und Bürgerfragen.

Dienstag, 21.05.2019 11 Uhr

Sitzung des Zweckverbands Mainhafen

Veranstalter
Zweckverband Mainhafen Wertheim
Veranstaltungsort
Rathaus, Sitzungssaal
Mühlenstraße 26
97877 Wertheim
Beschreibung

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:
 
* Bekanntgabe des Ergebnisses der Eigenprüfung des Wirtschaftsjahres 2018
* Beratung und Feststellung des Jahresabschlusses 2018
* Bericht der Firma ZG Raiffeisen eG
* Bericht über die Entwicklung des Wirtschaftsjahres 2019
* Beratung und Beschluss des Wirtschaftsplanes (einschl. Finanzplan und Investitionsprogramm) des Zweckverbandes Mainhafen Wertheim für das Wirtschaftsjahr 2020
* Wahl des Verbandsvorsitzenden und seines Stellvertreters
* Verschiedenes

Dienstag, 21.05.2019 18 Uhr

Bürgergespräch der SPD

Homepage SPD Wertheim
Veranstalter
SPD Wertheim
Veranstaltungsort
Grünenwört, Rathaus
Bergstraße 14
97877 Wertheim
Beschreibung
Zunächst findet um 18 Uhr unter dem Motto "Spazieren und Diskutieren" ein Ortsrundgang statt. Im Anschluss kommt man zum Bürgergespräch zusammen.

Dienstag, 21.05.2019 19 Uhr

Bürgergespräch der CDU

Homepage CDU Wertheim
Veranstalter
CDU-Stadtverband
Veranstaltungsort
Nassig, Gasthaus Rose
Miltenberger Straße 20
97877 Wertheim
Beschreibung

Im Rahmen des Bürgergesprächs stellen die Kandidatinnen und Kandidaten sich und das Wahlprogramm der CDU vor.

Vor dem Bürgergespräch findet um 17.30 Uhr ein Ortsrundgang statt.

Mittwoch, 22.05.2019 19 Uhr

Bürgergespräch der CDU

Homepage CDU Wertheim
Veranstalter
CDU-Stadtverband
Veranstaltungsort
Dertingen, Gasthaus "Zum Löwen"
Dertingen
Am Oberen Tor 1
97877 Wertheim
Beschreibung

Im Rahmen des Bürgergesprächs stellen die Kandidatinnen und Kandidaten sich und das Wahlprogramm der CDU vor.

Vor dem Bürgergespräch findet um 17.30 Uhr ein Ortsrundgang statt.

Donnerstag, 23.05.2019 18 Uhr

Bürgergespräch der SPD

Homepage SPD Wertheim
Veranstalter
SPD Wertheim
Veranstaltungsort
Urphar, Feuerwehrhaus
Neuer Weg
97877 Wertheim
Beschreibung

Zunächst findet um 18 Uhr unter dem Motto "Spazieren und Diskutieren" ein Ortsrundgang statt. Im Anschluss kommt man zum Bürgergespräch zusammen.

Donnerstag, 23.05.2019 19 Uhr

Bürgergespräch der CDU

Homepage CDU Wertheim
Veranstalter
CDU-Stadtverband
Veranstaltungsort
Sachsenhausen, Gasthaus Engel
Beschreibung

Im Rahmen des Bürgergesprächs stellen die Kandidatinnen und Kandidaten sich und das Wahlprogramm der CDU vor.

Vor dem Bürgergespräch findet um 17.30 Uhr ein Ortsrundgang statt.

Donnerstag, 23.05.2019 - Sonntag, 26.05.2019

Französischer Markt

Veranstaltungsort
Mainvorplatz
Mainplatz
97877 Wertheim
Beschreibung

"Bon appétit" heißt es wieder von Donnerstag bis Sonntag, 23. bis 26. Mai, auf dem Mainplatz in Wertheim: Dann findet zum fünften Mal in Folge der Französische Markt statt. Unter neuer Leitung reisen in diesem Jahr ausschließlich Markthändler aus der Provence-Region an. Mit ihrem Charme und ihren Produkten verbreiten sie französisches Flair und wecken bei Besuchern so manche Urlaubserinnerung.

Die Händler bieten Köstlichkeiten von kleinen und mittelgroßen Herstellern an, die mehrheitlich nicht im Supermarkt erhältlich sind. Dazu gehören rund 30 verschiedene Käsesorten, Salami, Schinken, Oliven, Terrinen, frisch gebackene Baguettes, Schokoladenbrötchen, Brote und Kuchen. Besucher können die Leckereien vor Ort genießen und sich beispielsweise zum Käseteller ein Glas Wein oder einen Kaffee zum süßen Teilchen gönnen. Lavendelprodukte wie Parfums und Seifen, aber auch durch geflochtene Taschen aus handwerklicher Produktion vervollständigen das Sortiment. Die Händler reichen ihren Kunden vor dem Kauf auch gerne von (fast) allem eine Kostprobe.

Die Markthändler reisen direkt aus Frankreich an, um rund sechs Monate im Jahr ihre Spezialitäten in Deutschland zu präsentieren. Der Französische Markt in Wertheim hat von Donnerstag bis Samstag jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Freitag, 24.05.2019 18 Uhr

Führung mit Annemarie Heusslein: Verschlossene Türen

Veranstalter
Eigenbetrieb Burg Wertheim
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Mit Annemarie Heußlein

Beschreibung

Das Kloster als Wirkungsstätte der Zisterzienser wird in Gästeführungen anschaulich erklärt, ebenso Bronnbach als Residenz eines Exilkönigs, von Fürsten und Herzögen. Aber was gibt es zu berichten über das Leben der wenigen Einwohner des Klosters und der umliegenden Grangien?

Wie lebte man in einem ehemaligen Kloster-Komplex, der nach der strengen Regel des hl. Bernhard an einer Stelle gegründet lag, „die einsam, unwirtlich, abgelegen und wasserreich“ war?

Die Teilnehmer erleben einen Rückblick auf Alltägliches und Festliches in der Erinnerung an die Zeit der 50er und 60er Jahre von einer „Eingeborenen".

Die Dauer der Führung beträgt 2 Stunden.

Samstag, 25.05.2019 11 bis 15 Uhr

Workshop für ehrenamtlich Engagierte

Veranstalter
Ökumenische Fachstelle für Flüchtlingshilfe im Main-Tauber-Kreis
Veranstaltungsort
Wartberg, Familienzentrum
Frankenplatz 23
Beschreibung

Einen Workshop mit dem Titel "Mir geht’s gut im Ehrenamt!?" veranstaltet am Samstag, 25. Mai, die Ökumenische Fachstelle für Flüchtlingshilfe im Main-Tauber-Kreis. Im Mittelpunkt stehen Ideen und der Austausch für und mit ehrenamtlich Engagierten in der Flüchtlingshilfe und auch aus anderen sozialen Bereichen. Der Workshop findet von 11 bis 15 Uhr im Familienzentrum Wartberg-Reinhardshof, Frankenplatz 23, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.
Gemeinsam mit den Referenten Daniel Gehrlein, Bachelor der Sozialen Arbeit, sowie Alex Schuck, Diplom-Sozialpädagoge (FH) und Systemischer Berater, sollen die vielen Facetten des ehrenamtlichen Engagements betrachtet werden. Neben Impulsen durch die Referenten soll den Teilnehmern genügend Zeit zur Verfügung stehen, um eigene Eindrücke und Erfahrungen auszutauschen. Die Workshops bauen nicht aufeinander auf, sondern können separat besucht werden.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung bis 23. Mai ist erforderlich bei Alex Schuck, unter Telefon 09342/9185087 oder per E-Mail an alex.schuck@diakonie.ekiba.de.

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Celia Fernández Sellés
Telefon 09342 / 301-103
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Nadine Schilling
Telefon 09342 / 301-302
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt