Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

Samstag, 17.11.2018 20 Uhr

Bernd Regenauer: „Nützel Erleuchtung Vol. 1 – Der Weg zum Erfolg“

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

Bernd Regenauer, Träger des Deutschen Kabarettpreises, rechnet in seinem neuen Kabarett-Solo genüsslich mit Heilsverkündern, Optimierungs-Coaches, Mentaltrainern und allen, die auf dem Rücken einer verunsicherten Gesellschaft ihren Reibach machen wollen, ab. Ein intelligentes satirisches Vergnügen!

Samstag, 01.12.2018 20 Uhr

Duelle - ein Damenduo: Weihnachtsshow

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Weihnachtsshow – „Ich wünsch mir eine Streitaxt“

Beschreibung

Darf die besinnliche Zeit eigentlich auch lustig sein? Sie muss sogar. Nur mit Humor sind der Stress und die Hektik zu ertragen, den die Vorweihnachtszeit in einem durchschnittlichen deutschen Haushalt erzeugt. Zum Glück gibt es das Damen-Duo Duelle, bestehend aus Marianne Blum und Marina Gajda. Die beiden Kabarett-Diven bringen das Kunststück fertig, ihr Publikum erst mit herrlichen deutschen und englischen Weihnachtsliedern in festliche Stimmung zu versetzen, mit Charme zu bezaubern und den Saal kurz darauf mit urkomischen Dialogen und frechen Chansons zum Lachen zu bringen.

Samstag, 12.01.2019 20 Uhr

A-Cappella-Kabarett mit John Beton & the five Holeblocks: "Mir ham es geschafft“

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

Die Holeblocks-Show ist eine zweistündige Hommage an die gute Laune: beeindruckender Gesang, eine unglaubliche Ideenlawine, viele unverschämt-idiotische Kostüme, süchtigmachende Poparrangements und eine gigantische Portion Humor, Ironie und Sarkasmus. Keine Grenzen – kein Anstand – kein Pardon.

Besetzung: Daniel Fleckenstein (Mezzosopran, Percussion), Michael Krug (Tenor, Percussion), Markus Reuter (Bariton), Matthias Kunkel (Bass, Beat) und Sebastian Müller (Tenor).

Samstag, 26.01.2019 20 Uhr

Konzert mit Michael Fitz: "Jetz auf gestern“

Homepage Conevenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

Michael Fitz ist nun gute 10 Jahre mit ungebrochener Begeisterung und ebensolcher Neugier in inzwischen nahezu allen deutschen Landen und deren Bühnen unterwegs. In Lied und Wort erzählt er aus dem Mittendrin im Leben.

In seinen Soloprogrammen geht es eher um Erlebtes und Gefühltes. Da schwemmt es gerne mal übrig Gebliebenes, hin und wieder halb Verdautes oder auch bis dato nie wirklich Ausgesprochenes an die Bewusstseinsoberfläche und das wird unweigerlich Thema für einen, der sich nirgendwo, im so spaßbeseelten, sogenannten Zeitgeist-Mainstream einordnen lässt.

Der sympathische Bayer nimmt in seinen Liedern die Menschen mit seinem augenzwinkernden Humor, seiner Poesie und Leidenschaft mit, ohne sich dabei mit allzu eifrigen Zeigefindern und Orientierungshilfen anzubiedern.

Samstag, 09.02.2019 20 Uhr

Comedy mit Maddin Schneider: "Denke macht Koppweh"

Homepage Conevnartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

Der Komiker Maddin Schneider gewährt dem Publikum in seinem neuen Programm einen freien Blick ins Oberstübchen. Dort tummeln sich die aberwitzigsten Gedanken. Schön verrückt, was einem den lieben langen Tag bis in die Nacht hinein durch den Kopf geht. Vom hessischen Säbelzahntiger bis zum gelben Sonntagssack – von außen betrachtet sind die absurden Gedankengänge des "Mister Aschebeschär" brüllend komisch. Von innen fühlt es sich oft eher an wie Self-Mobbing.

Was tun, um dem Wahnsinn zu entfliehen? Wenn man in „babbische Gedanken“ festklebt? Maddin gibt Tipps, wie zum Beispiel negative Gedanken einfach wegföhnen kann. Oder besser: weglachen!

Samstag, 23.02.2019

Kabarett mit Mäc Härder: "Wir haben nicht gegoogelt, wir haben überlegt“

Homepage Conevnartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

Es zeigt, wie sich die Welt die letzten 30 Jahre verändert hat. Wir hetzen durchs Leben, ob wir 20 oder 60 Jahre alt sind. Selbst 80-Jährige hängen mittlerweile genervt am Smartphone herum. Wenn wir irgendetwas nicht wissen, schauen wir sofort im Computer oder im Handy nach. Immer liegt ein Zettel auf dem Küchen- oder Schreibtisch mit Dingen, die zu erledigen sind.

Wenn man sich die Weltgeschichte anschaut, fragt man sich wofür? Das römische Reich ging unter, das Mongolenreich ging unter und das Tausendjährige Reich dauerte nur zwölf Jahre. Wir schicken Waffen in großen Mengen in den Nahen Osten und als Antwort kriegen wir sie in kleiner Dosis wieder zurück. Es gleicht sich doch sowieso alles aus: Junge Menschen brauchen ihr Tablet, Alte ihre Tabletten. Stadtbewohner lesen „Landlust“ und Geländewagen fahren in Innenstädten herum. Härders neues Programm „Wir haben nicht gegoogelt, wir haben überlegt“ kann Spuren von Tiefsinn enthalten.

Freitag, 08.03.2019 20 Uhr

Kabarett mit Anna Piechotta: "Schneewittchen ist tot“

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

Anna Piechotta – die Sängerin mit dem Schneewittchengesicht, so wurde sie einst betitelt. Doch Schneewittchen ist tot! Ihre liebliche Aura entpuppt sich in Wirklichkeit als ironischer, markanter und zynischer Geist.

Piechottas Lieder sind kein musikalischer Zwergenaufstand, im Gegenteil – sie zeigen stiefmütterlichen Charakter: Da werden Einbrecher zu Liebhabern, Katzen zu Kriminellen und Scientologen zu historischen Größen. Es werden Briefbomben verschickt und Kinder mit Armbruch zu Heulsusen degradiert.

Freitag, 15.03.2019 20 Uhr

Gewölbegaukler: "Lysistrata - Der Krieg muss weg"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Eine Komödie von Michela Gösken frei nach Motiven von Aristophanes.

Beschreibung

Wie kann man Krieg verhindern? Diese Frage ist so alt wie die Menschheit und wurde schon im antiken Griechenland von Dichtern wie Aristophanes gestellt. Wie daraus eine Komödie werden kann? Wenn die Frauen überlegen, wie sie die Männer dazu bringen können, nicht mehr in die Schlacht zu ziehen und ihre ganz spezielle Waffe entdecken: die Möglichkeit sich ihrem Gatten zu verweigern und damit auch den Nachschub an zukünftigen Soldaten zu stoppen. Dass dies zu allerhand lustigen Verwicklungen und noch immer hochaktuellen Wortgefechten im Kampf der Geschlechter führt, kann man sich denken. Der Situationswitz der Neubearbeitung ruft gedanklich immer mal wieder die Comics von Asterix und Obelix in Erinnerung.

Es war schon immer das Markenzeichen der Gewölbegaukler, geleitet von Bernadette Latka, ernste und wichtige Themen auf humorvolle Weise umzusetzen. Und so wird die altersgemischte Gruppe auch im zehnten Jahr ihres Bestehens wieder eine Aufführung präsentieren, die neben einem Abend mit viel Spaß und guter Laune den Zuschauern den einen oder anderen Anstoß zum Nachdenken mitgeben wird.

Samstag, 16.03.2019 20 Uhr

Gewölbegaukler: "Lysistrata - Der Krieg muss weg"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Eine Komödie von Michela Gösken frei nach Motiven von Aristophanes.

Beschreibung

Wie kann man Krieg verhindern? Diese Frage ist so alt wie die Menschheit und wurde schon im antiken Griechenland von Dichtern wie Aristophanes gestellt. Wie daraus eine Komödie werden kann? Wenn die Frauen überlegen, wie sie die Männer dazu bringen können, nicht mehr in die Schlacht zu ziehen und ihre ganz spezielle Waffe entdecken: die Möglichkeit sich ihrem Gatten zu verweigern und damit auch den Nachschub an zukünftigen Soldaten zu stoppen. Dass dies zu allerhand lustigen Verwicklungen und noch immer hochaktuellen Wortgefechten im Kampf der Geschlechter führt, kann man sich denken. Der Situationswitz der Neubearbeitung ruft gedanklich immer mal wieder die Comics von Asterix und Obelix in Erinnerung.

Es war schon immer das Markenzeichen der Gewölbegaukler, geleitet von Bernadette Latka, ernste und wichtige Themen auf humorvolle Weise umzusetzen. Und so wird die altersgemischte Gruppe auch im zehnten Jahr ihres Bestehens wieder eine Aufführung präsentieren, die neben einem Abend mit viel Spaß und guter Laune den Zuschauern den einen oder anderen Anstoß zum Nachdenken mitgeben wird.

Freitag, 22.03.2019 20 Uhr

Gewölbegaukler: "Lysistrata - Der Krieg muss weg"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Eine Komödie von Michela Gösken frei nach Motiven von Aristophanes.

Beschreibung

Wie kann man Krieg verhindern? Diese Frage ist so alt wie die Menschheit und wurde schon im antiken Griechenland von Dichtern wie Aristophanes gestellt. Wie daraus eine Komödie werden kann? Wenn die Frauen überlegen, wie sie die Männer dazu bringen können, nicht mehr in die Schlacht zu ziehen und ihre ganz spezielle Waffe entdecken: die Möglichkeit sich ihrem Gatten zu verweigern und damit auch den Nachschub an zukünftigen Soldaten zu stoppen. Dass dies zu allerhand lustigen Verwicklungen und noch immer hochaktuellen Wortgefechten im Kampf der Geschlechter führt, kann man sich denken. Der Situationswitz der Neubearbeitung ruft gedanklich immer mal wieder die Comics von Asterix und Obelix in Erinnerung.

Es war schon immer das Markenzeichen der Gewölbegaukler, geleitet von Bernadette Latka, ernste und wichtige Themen auf humorvolle Weise umzusetzen. Und so wird die altersgemischte Gruppe auch im zehnten Jahr ihres Bestehens wieder eine Aufführung präsentieren, die neben einem Abend mit viel Spaß und guter Laune den Zuschauern den einen oder anderen Anstoß zum Nachdenken mitgeben wird.

Samstag, 23.03.2019 20 Uhr

Gewölbegaukler: "Lysistrata - Der Krieg muss weg"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Eine Komödie von Michela Gösken frei nach Motiven von Aristophanes.

Beschreibung

Wie kann man Krieg verhindern? Diese Frage ist so alt wie die Menschheit und wurde schon im antiken Griechenland von Dichtern wie Aristophanes gestellt. Wie daraus eine Komödie werden kann? Wenn die Frauen überlegen, wie sie die Männer dazu bringen können, nicht mehr in die Schlacht zu ziehen und ihre ganz spezielle Waffe entdecken: die Möglichkeit sich ihrem Gatten zu verweigern und damit auch den Nachschub an zukünftigen Soldaten zu stoppen. Dass dies zu allerhand lustigen Verwicklungen und noch immer hochaktuellen Wortgefechten im Kampf der Geschlechter führt, kann man sich denken. Der Situationswitz der Neubearbeitung ruft gedanklich immer mal wieder die Comics von Asterix und Obelix in Erinnerung.

Es war schon immer das Markenzeichen der Gewölbegaukler, geleitet von Bernadette Latka, ernste und wichtige Themen auf humorvolle Weise umzusetzen. Und so wird die altersgemischte Gruppe auch im zehnten Jahr ihres Bestehens wieder eine Aufführung präsentieren, die neben einem Abend mit viel Spaß und guter Laune den Zuschauern den einen oder anderen Anstoß zum Nachdenken mitgeben wird.

Samstag, 04.05.2019 20 Uhr

Kabarett mit Magdeburger Zwickmühle: "Wolle was komme"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

„Man möchte immer eine große Lange. Und dann bekommt man eine kleine Dicke.“

Tucholsky kannte die Geschicke. Die da im Leben sind zugange.

Geht bei der Wahl man an sein Werkel: Wünscht man, es käme mal was anderes heraus, als Merkel.

Und danach stehn wir wieder da so baff: Die schwarze Null heißt nicht mehr Wolfgang, sondern Olaf.

Nun rumpelt es dem Menschen durch die Omme: „Wat muss ick machen, det et doch ma anders komme?“

Es hilft nicht „wünschen“ oder „möchte“, und auch kein vorwurfsvolles Schmollen.

Will man Veränderung – dazu noch eine echte -muss man was kommen soll, erst einmal wollen.

Dem Leben aufdrücken den eignen Stempel. Drum machen wir die Probe aufs Exempel:

Sie wollen, dass ein neues Kabarettprogramm jetzt komme? Wir haben Sie beim Wort genommen.

Nun wollen wir, dass Sie auch kommen.

Samstag, 18.05.2019 20 Uhr

Comedy mit Andy Ost und Andy Sauerwein: "Das doppelte Andy"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

Zwei aus völlig unterschiedlichen Kulturkreisen stammende Kabarettisten, die jedoch eine gemeinsame Liebe verbindet, geben sich ein Stelldichein. Obwohl nur fünfunddreißig Kilometer voneinander entfernt aufgewachsen, führte sie das Schicksal zum Vorentscheid des fränkischen Kabarettpreises, wo sie sich erstmals über den Weg liefen. Ein Wettkampf, der vereinte was die Ländergrenze zwischen Hessen und Bayern über Jahre trennte. Zwei Musiker und Kabarettisten der besonderen Art, welche auf ihre jeweils eigene Weise das Leben in humoristischer und zugleich kritischer Weise beleuchten.

Samstag, 01.06.2019 20 Uhr

Kabarett mit Marcus Neuweiler alias Alois Gscheidle: "Wo ganga mr na?"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

Jedes Jahr die selbe knifflige Frage: Urlaub! „Wo ganga mr na“? Das versucht der schwäbische Kabarettist Marcus Neuweiler alias Alois Gscheidle in seinem neuen Programm zum Wohle aller zu klären. Jeder in der Familie will was anderes. Der Sohnemann will in die Berge und klettern - „aber do gohts mitunter steil nuff. Do kommsch ins Schwitza und des ka dr Alois scho im Gschäft net leida“. Die Tochter will an den Strand - „aber des isch weit und Sonnaschirm und Liege koschtet extra; außerdem verbrennt mr sich dr Buckel“! Sei Weib will ins Wellness und „des bei ihrm Gwicht“! Es müssen auch noch andere Fragen geklärt werden: „Wer guggt nach dr Oma? Wer nimmt dr Hund? Muss d Nachbere wieder nach de Blumen gugga? Und was bringt mr der dann wieder als Dankschee mit?“

Samstag, 15.06.2019 20 Uhr

Kabarett mit Mirja Regensburg: "Mädelsabend"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

In ihrem Programm zeigt Mirja die Verrücktheit des Lebens auf. Sie verzweifelt nicht oder scheitert, denn sie nimmt das Leben mit Humor. „Mirja aus Hümme“ - wie auch ihre eigene Radiocomedy heißt - zeigt, wie man sich selbst am besten auf die Schippe nimmt und was man von Männern lernen kann!

Egal ob Punkte in Flensburg, Punkte beim Essen oder Punkte beim Fußball – die vielseitige Künstlerin teilt ihre Erlebnisse mit dem Publikum und das ist zum Schreien komisch. Mirja macht vor keinem Thema halt: Eben wie bei einem richtigen Mädelsabend!

Samstag, 20.07.2019 20 Uhr

Sommer auf der Burg: Willy Astor - Jäger des verlorenen Satzes

© Anja Hoelper
Veranstalter
Veranstaltungsservice Bamberg
Veranstaltungsort
Burg Wertheim
Schloßgasse 11
97877 Wertheim
Beschreibung

Der Podestsänger Willy Astor präsentiert im Herbst sein neues Programm für Wortgeschrittene und ist der Jäger des verlorenen Satzes. Alles was in der deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun endlich auch noch zum Vorschein!
Der Silbenfischer und Komödiantenmechaniker aus Bayern ist wieder unterwegs mit neuer Wortsgaudi und begibt sich auf die Suche nach Subjekt, Objekt und Glutamat.
Ein Programm in Reimkultur, wie immer kommt auch der Humor wieder direkt vom Erzeuger, ein echter Astor wieder also, was sonst.
Astor erzählt sinnlose Geschichten mit Tiefgang und Bedeutung, singt Liebeslieder und Augenlieder, leicht begleitet auf Gitarre und Piano, er wird zwar nicht so gut spielen wie es der Paolo conte, singt dafür aber von Nudeln die früher mal Teig waren und sieht Frauen in New York gerne bei Donner kehren.

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Celia Fernández Sellés
Telefon 09342 / 301-103
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Nadine Schilling
Telefon 09342 / 301-302
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt