Startseite » Aktuelles » Veranstaltungen

Veranstaltungen

.März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar

Samstag, 02.03.2019 - Samstag, 29.06.2019

Sonderausstellung "Mechanische Tierwelt"

Foto: S. Koepcke und V. Weinhold
Veranstalter
Grafschaftsmuseum
Veranstaltungsort
Grafschaftsmuseum
Rathausgasse 6-10
97877 Wertheim
Beschreibung

Eine außergewöhnliche Sammlung historischer Blechtiere ist vom 2. März bis 23. Juni im Wertheimer Grafschaftsmuseum in der neuen Sonderausstellung "Mechanische Tierwelt" zu bestaunen. Die Berliner Künstler Sebastian Köpcke und Volker Weinhold sammelten Blechtiere internationaler Hersteller aus der Zeit von 1900 bis 1970. In spielerischer Weise versetzten sie die Tiere in ihr scheinbar natürliches Umfeld, um sie darin mit der Kamera zu beobachten. Das Grafschaftsmuseum präsentiert die mehr als 160 Exemplare sowie die großformatigen Fotografien.
Ein Film zeigt zudem 43 noch funktionstüchtige Blechtiere in Aktion – klackernd, ratternd, springend und watschelnd werden sie zum Leben erweckt. Blechspielzeug aus der museumseigenen Sammlung ergänzt die Sonderausstellung. Das Begleitprogramm zur Ausstellung umfasst unter anderem einen Vortrag am Sonntag, 17. März, um 15 Uhr: Der Naturschützer Harald Hilbig referiert zu dem Thema, wie Tiere kommunizieren.

Freitag, 29.03.2019 - Montag, 10.06.2019 Öffnungszeiten des Klosters

Wanderausstellung: Gärten in Unterfranken - Mensch & Natur im Porträt

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach in Kooperation mit dem VKU
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Neue Galerie
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Eröffnung der Ausstellung ist am 29. März um 18.30 Uhr

Beschreibung

Wie hat sich der Mensch seine Gärten durch die Jahrhunderte erträumt? Welche Werte und Ideen stecken dahinter, welchen Nutzen hat er sich davon versprochen? Diesen und anderen Fragen geht die Wanderausstellung „Gärten in Unterfranken – Mensch & Natur im Porträt“ nach, die der Bezirk Unterfranken in Kooperation mit dem Museum für Franken präsentiert.

Ob Erholung, Ernährung oder Demonstration von Macht und Reichtum: Es gibt viele Gründe, warum sich Menschen Gärten angelegt haben und weiterhin anlegen. Diese gartenkulturelle Vielfalt spiegelt sich in der reich bebilderten Ausstellung, die attraktive unterfränkische Gärten in den Fokus stellt. Ein historischer Überblick über die Gartenentwicklung in der Region Franken zeugt von der internationalen Bekanntheit der Hofgärten, Kurparks, Nutz-und Privatgärten. Zahlreiche Mitmach-Elemente, Tast- und Schauobjekte unterstreichen die Sinnlichkeit des Themas „Garten“.

Freitag, 26.04.2019 - Sonntag, 15.09.2019

Wertheimer Beach Club

© Ionis.mobile
Veranstalter
Ionis.mobile
Veranstaltungsort
Mainparkplatz
Mainplatz
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Bei gutem Wetter täglich ab 17 Uhr, samstags, sonn- und feiertags ab 13 Uhr!

Beschreibung

Ganz nach dem Motto "enjoy the Sunshine and the Beach" lädt am Rande der Wertheimer Altstadt, an den Ufern von Main und Tauber gelegen, der "Beach Club" auch in diesem Jahr wieder bei gutem Wetter auf ca. 400 qm Sandfläche zum entspannen und relaxen ein.

Ob für einen Snack in den Abendstunden, den Feierabenddrink bei Sonnenuntergang oder als Treffpunkt mit Freunden - der Stadtstrand ist das besondere Stückchen Urlaub in Wertheim!

Aus der Shisha-Lounge oder dem Liegestuhl kann man seinen Blick direkt auf das Wahrzeichen der Stadt richten oder trifft sich mit Freunden auf einen leckeren Cocktail. Mit der untergehenden Sonne über dem Maintal lässt es sich auf ganz besondere Weise in den Abend „hineinleben“.

Freitag, 26.04.2019 - Mittwoch, 01.05.2019

Weinfest Dertingen

Veranstalter
Weinfest Dertingen GbR
Veranstaltungsort
Dertingen, Festplatz an der Mandelberghalle
Albrecht-Thoma-Straße 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Vom 26. April bis 1. Mai findet das 47. Dertinger Weinfest statt. Dann dreht sich fünf Tage wieder alles rund um den Dertinger Mandelberg. Mit rockigem Beat, geselliger Blasmusik, Kindernachmittag und traditionellem Tanz in den Mai ist für Jung und Alt wieder einiges geboten.

Mittwoch, 01.05.2019 9 Uhr

Wanderung: Große Höfetour mit Kurt Lindner

Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Viele Adelige beschenkten das Kloster mit Grundbesitz und Herrschaftsrechten. So gelang es den Mönchen Wirtschaftshöfe zu errichten. Bronnbach besaß im Jahre 1245 bereits vierzehn Wirtschaftshöfe (lat. Grangien). Die effektive Produktionsweise der Zisterzienser sorgte bald für Überschüsse, die in den Städten verkauft wurden.

Mit dem Niedergang der Eigenwirtschaft im 14. Jhd. bedingt durch den Rückgang der Laienbrüder (lat. Konversen), verpachtete man die Höfe an Bauern gegen Abgaben und Fronleistungen. Gleichzeitig erwarb das Kloster die Ortsherrschaft über Reicholzheim, Dörlesberg und Nassig. Zusammen mit den Hofgemarkungen entstand so ein Kloster- territorium um Bronnbach herum. Auch nach der Reformationszeit blieb ein Großteil dieser Besitzungen unter der Herrschaft des Klosters, bis zur Auflösung 1803, erhalten.

Die Teilnehmer hören von der wechselvollen Geschichte der Bronnbacher Höfe, von Dreifelderwirtschaft und Viehzucht, vom Arbeiten der Konversen und der Lohnarbeiter (lat. mercenarii).

Auf einer Rundwanderung erleben die Teilnehmer grandiose Ausblicke auf die ehemalige Klosterlandschaft. Der Weg führt über den Satzenberg, zur Klosterhöhe und weiter zum Wagenbucher Hof. Nach einer kräftigen Brotzeit am dortigen Weiher führt der Dickbuckelweg zum Kloster hinab.

Festes Schuhwerk und Regenschutz erforderlich.

Samstag, 04.05.2019 10 Uhr

Kanutour mit Kurt Lindner

Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Die Tauber war Jahrhunderte Lebensader, Siedlungsgrenze, Transportweg und auch Pilgerstraße. Der Name Tauber wird auf das keltische Wort Dubron zurückgeführt, was so viel bedeutet wie schnell dahineilendes Wasser. Von der Quelle bei Rot a. See windet sie sich 130 km bis zur Mündung in den Main bei Wertheim. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, die Tauber mit dem Kanu zu erkunden.

Die Teilnehmer begeben sich auf eine historische Zeitreise durch die ehemalige Zisterzienserabtei Bronnbach und die aus der Stauferzeit stammende Gamburg mit ihren einzigartigen Wandmalereien. Dabei erfahren sie bei der  anschließenden idyllischen Flussfahrt von der Burg zur Abtei, vorbei an der Eulschirbenmühle, dem Amorbach bis zum Mühlkanal des Klosters, spannende Geschichten und Sagen über das Schaffen und Leben der Menschen zur Zeit der Mönche und Ritter.

Wechselkleidung ist ratsam.

Samstag, 04.05.2019 10 bis 18 Uhr

Gartentage im Kloster Bronnbach

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

An diesem Wochenende dreht sich alles um das Kloster Bronnbach – die Klostergärten sowie die historische Klosterlandschaft stehen im Mittelpunkt dieses Wochenendes.

Von Stilvollem bis zu Praktischem kann man für den heimischen Garten oder den Aufenthalt im Freien auf dem kleinen Markt vor der außergewöhnlichen Kulisse der Klosterkirche und mit Prälatenbau finden.

Mit kleinen Speisen und Getränken sowie Kaffee und Kuchen können sich die Besucher im Biergarten an der Orangerie verwöhnen lassen.

  • Sonderführungen rund um das Thema Bronnbacher Gärten- und Klosterlandschaft mit Kurt Lindner und Annemarie Heußlein
  • Platzkonzert im Bronnbacher Abteigarten am Sonntag im Anschluss an die Heilige Messe Beginn: 12 Uhr
  • Gartenmarkt (Rosen, Stauden, Kräuter, Gartenwerkzeuge, Accessoires für drinnen und draußen, kulinarisches Verweilen im Biergarten vor Orangerie)
  • Kleiner Tag der offenen Imkerei mit der Imkerei Hammer, Reicholzheim
  • Skulpturengarten des international bekannten Künstler Herbert Mehler
  • Austellung Gärten in Unterfranken in der Neuen Galerie
  • Heilige Messe am Sonntag um 10.30 Uhr

Samstag, 04.05.2019 11 bis 14 Uhr

Orgelmusik zur Marktzeit: Europa

Veranstalter
Bezirkskantorat Wertheim
Veranstaltungsort
Stiftskirche
Mühlenstr. 3-5
97877 Wertheim
Beschreibung

4. Mai: Monica Melcova, Granada - Niederlande
1. Juni: Dorothea Lusser, St. Pölten - Österreich
13. Juli: Hans-Bernhard Ruß, Würzburg - Frankreich
10. August: Katharina Wulzinger, Wertheim - Schweden
7. September: Dietrich Modersohn, Gera - Deutschland

Samstag, 04.05.2019 13.30 Uhr

Führung mit Kurt Lindner: Auf den Spuren der Zisterzienser

Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Außenbereich
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

Wer waren die Zisterzienser und woher kamen die „Grauen Mönche, die hier siedelten und die Wildnis urbar machten?

Die Teilnehmer entdecken bei einem Rundgang durch die ehemalige Klostergemarkung, eine Kulturlandschaft deren Entstehung mit der Ansiedelung der Mönche im 12. Jahrhundert ihren Ausgang nahm.

Heute noch weisen Feldfluren, Weinberge, Hofanlagen und Wasserläufe, in der Umgebung, auf das Schaffen der Bronnbacher Mönche hin.

Auf dem etwa drei Kilometer langen Rundweg treffen die Teilnehmer auf echte Zeitzeugen klösterlichen Wirkens.

Eine alte Brücke am Fischergraben, der ehemalige Klostergutshof(Schafhof), ein künstliche Staudamm, der umgeleitete Klosterbach und der Mühlkanal im Tal, sind beeindruckende Pionierleistungen der „Gärtner Gottes“ ,wie die Zisterzienser auch genannt wurden, die die Landschaft im Taubertal nachhaltig verändert haben.

Treffpunkt ist der Klosterladen. Festes Schuhwerk erforderlich.

Samstag, 04.05.2019 14 Uhr

Gartenführung im Kloster Bronnbach

Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

mit Annemarie Heusslein

Beschreibung

Die Themen Garten, Landwirtschaft und Weinanbau spielen in Bronnbach seit jeher eine wichtige Rolle. Nach drei Jahren Sanierungsarbeiten erblüht der Abteigarten wieder durch die Neubepflanzungen mit Grün- und Blühpflanzen. Buchshecken, Rasenflächen, alte Rosensorten sowie ein Bereich mit historischen Nutzpflanzen prägen nun die Parterregestaltung.

Der Kräutergarten vor der Orangerie wurde 2005 von Schwester Maria Regina mit Unterstützung vom Rotary Club Wertheim angelegt. Der Garten beherbergt heimische Kräuter- und Nutzpflanzen.

Die Teilnehmer werden gebeten, falls vorhanden, ein Fernglas mitzubringen!

Samstag, 04.05.2019 18 Uhr

Familienkonzert - Große Musik für Kleine Leute

Veranstalter
Kulturkreis Wertheim i.Z.m. Musikkapelle Lengfurt
Veranstaltungsort
Bestenheid, Aula der Comenius Realschule
Reichenberger Straße 6
97877 Wertheim
Beschreibung

Hinter dem Motto: „Große Musik für Kleine Leute“ verbirgt sich die Absicht, den Kindern und Jugendlichen, die diese Art von Musik noch überhaupt nicht kennen, Orchestermusik aus dem konzertanten Blasmusikbereich nahe zu bringen. Das ist seit der Gründung 1992 die erklärte Absicht des Musikvereins „Musikkapelle Lengfurt e.V.“

Dazu sollte man natürlich zunächst wissen, was ein „Symphonisches Blasorchester“ ist. Daß da zum Beispiel alle Töne „handgemacht und mundgeblasen“ sind. Wie wichtig die Aufgabe des Dirigenten ist, dem Klangkörper mit den verschiedenen Instrumenten harmonisch klingende Musik zu entlocken. Die einzelnen Instrumente wollen wir mit typischen Solo-Passagen vorstellen und erklären, was Holz, Blech, Tiefes Blech und Schlagwerk bedeuten.

Das Programm dauert ca. 60 Minuten ohne Pause und ist wirklich große, bedeutende Musik, die auch publikumswirksam ist und für jeden Musikgeschmack was dabei hat:

Die Unglaublichen
Der Nussknacker
In der Halle des Bergkönigs
How far I‘ll go
König der Löwen
Mary Poppins

Samstag, 04.05.2019 - Montag, 28.10.2019 18.30 Uhr

Ausstellung: Skulpturenpark

Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

Stahlskulpturen von Herbert Mehler

Beschreibung

Der bekannte Würzburger Bildhauer Herbert Mehler erweckt mit seinen Arbeiten aus Cortenstahl den barocken Saalgarten des Klosters zu neuem Leben. Alle Skulpturen basieren auf den Grundformen Säule, Zylinder und Tonne und sind also solche eine moderne Interpretation der barocken Formensprache der verloren gegangenen Figurenausstattung des Barockgartens.

Charakteristisch für Herbert Mehlers Skulpturen sind die warmen Rostfarben, die aus dem Grün herausleuchten. Sanfte Rundungen und Krümmungen bilden Gegensätzen, die den Skulpturen unter freiem Himmel die verschiedensten Facetten entlocken und an das barocke Gefüge des Saalgartens erinnern.

Herbert Mehler, geboren 1949 in Steinau bei Fulda, studierte 1972 bis 1976 an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Prägende erste künstlerische Erfahrungen allerdings sammelte Mehler bei seinem Vater, dem Holzbildhauer Franz Mehler. Mehler lebt und arbeitet seit dem Jahr 2000 auf einem alten Bauernhof bei Würzburg, dem Erbachshof, auf dem er sich gemeinsam mit seiner Frau, der Malerin Sonja Edle von Hoeßle, ein Refugium mit Werkhalle, Ateliers für Gastkünstler und Ausstellungsräumen eingerichtet hat. Mehlers Arbeiten sind international in namhaften Museen, Galerien und an vielen Orten im öffentlichen Raum vertreten.

Samstag, 04.05.2019 20 Uhr

Kabarett mit Magdeburger Zwickmühle: "Wolle was komme"

Homepage Convenartis
Veranstalter
Convenartis
Veranstaltungsort
Convenartis
Mühlenstraße 23
97877 Wertheim
Beschreibung

„Man möchte immer eine große Lange. Und dann bekommt man eine kleine Dicke.“

Tucholsky kannte die Geschicke. Die da im Leben sind zugange.

Geht bei der Wahl man an sein Werkel: Wünscht man, es käme mal was anderes heraus, als Merkel.

Und danach stehn wir wieder da so baff: Die schwarze Null heißt nicht mehr Wolfgang, sondern Olaf.

Nun rumpelt es dem Menschen durch die Omme: „Wat muss ick machen, det et doch ma anders komme?“

Es hilft nicht „wünschen“ oder „möchte“, und auch kein vorwurfsvolles Schmollen.

Will man Veränderung – dazu noch eine echte -muss man was kommen soll, erst einmal wollen.

Dem Leben aufdrücken den eignen Stempel. Drum machen wir die Probe aufs Exempel:

Sie wollen, dass ein neues Kabarettprogramm jetzt komme? Wir haben Sie beim Wort genommen.

Nun wollen wir, dass Sie auch kommen.

Sonntag, 05.05.2019 11 bis 14 Uhr

Jazz up - Jazzfrühschoppen auf der Burg: No Nonsense Band

© No Nonsense Band
Veranstalter
Stadt Wertheim
Veranstaltungsort
Burg Wertheim, Terrasse
Kurzbeschreibung

Swing & Jazz im Stil der 20er Jahre

Beschreibung

Ein beliebter Gast auf der Burg: Die „No Nonsense Band“ mit vier Musikern aus Würzburg und Nürnberg. Viele neue Arrangements bekannter und unbekannter Titel der 20er und 30er Jahre laden zum mit-wippen, tanzen und träumen ein - vorgetragen in einer außergewöhnlichen instrumentalen Besetzung mit Gesang.

Hinweis: Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung auf der Burgterrasse statt!

Sonntag, 05.05.2019 11.30 Uhr bis 18 Uhr

Gartentage im Kloster Bronnbach

© Kloster Bronnbach
Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Beschreibung

An diesem Wochenende dreht sich alles um das Kloster Bronnbach – die Klostergärten sowie die historische Klosterlandschaft stehen im Mittelpunkt dieses Wochenendes.

Von Stilvollem bis zu Praktischem kann man für den heimischen Garten oder den Aufenthalt im Freien auf dem kleinen Markt vor der außergewöhnlichen Kulisse der Klosterkirche und mit Prälatenbau finden.

Mit kleinen Speisen und Getränken sowie Kaffee und Kuchen können sich die Besucher im Biergarten an der Orangerie verwöhnen lassen.

  • Sonderführungen rund um das Thema Bronnbacher Gärten- und Klosterlandschaft mit Kurt Lindner und Annemarie Heußlein
  • Platzkonzert im Bronnbacher Abteigarten am Sonntag im Anschluss an die Heilige Messe Beginn: 12 Uhr
  • Gartenmarkt (Rosen, Stauden, Kräuter, Gartenwerkzeuge, Accessoires für drinnen und draußen, kulinarisches Verweilen im Biergarten vor Orangerie)
  • Kleiner Tag der offenen Imkerei mit der Imkerei Hammer, Reicholzheim
  • Skulpturengarten des international bekannten Künstler Herbert Mehler
  • Austellung Gärten in Unterfranken in der Neuen Galerie
  • Heilige Messe am Sonntag um 10.30 Uhr

Sonntag, 05.05.2019 14 Uhr

Gartenführung im Kloster Bronnbach

Veranstalter
Eigenbetrieb Kloster Bronnbach
Veranstaltungsort
Kloster Bronnbach, Treffpunkt Klosterladen
Bronnbach 9
97877 Wertheim
Kurzbeschreibung

mit Annemarie Heusslein

Beschreibung

Die Themen Garten, Landwirtschaft und Weinanbau spielen in Bronnbach seit jeher eine wichtige Rolle. Nach drei Jahren Sanierungsarbeiten erblüht der Abteigarten wieder durch die Neubepflanzungen mit Grün- und Blühpflanzen. Buchshecken, Rasenflächen, alte Rosensorten sowie ein Bereich mit historischen Nutzpflanzen prägen nun die Parterregestaltung.

Der Kräutergarten vor der Orangerie wurde 2005 von Schwester Maria Regina mit Unterstützung vom Rotary Club Wertheim angelegt. Der Garten beherbergt heimische Kräuter- und Nutzpflanzen.

Die Teilnehmer werden gebeten, falls vorhanden, ein Fernglas mitzubringen!

Ansprechpartner

Veranstaltungen
Stadtverwaltung Wertheim
Celia Fernández Sellés
Telefon 09342 / 301-103
Telefax 09342 / 301-505
E-Mail-Kontakt

Veranstaltungskalender
Nadine Schilling
Telefon 09342 / 301-302
Telefax 09342 / 301-503
E-Mail-Kontakt