Bestattungsarten

Für viele Menschen ist es bereits zu Lebzeiten beruhigend zu wissen, wo ihr Platz nach dem Tode sein wird. Zudem ist die Art und Weise, wie ein Verstorbener beigesetzt wird, wichtig für die Trauerarbeit der Hinterbliebenen. Daher möchten wir nachfolgend einen kurzen Überblick über die möglichen Bestattungsarten geben.

Bestattungsarten

Erdbestattung

Die Erdbestattung ist die traditionellste Bestattungsart in Deutschland. Der Verstorbene wird in einem Sarg in einem Reihen- oder Wahlgrab auf dem Friedhof beigesetzt. Die Lage und Größe des Grabes, die Ruhezeit, Gebühren und weitere Details (z. B. Grabpflege) wird von der Friedhofsverwaltung per Satzung festgelegt.

Für Ort, Art und Durchführung der Bestattung ist der Wille des Verstorbenen maßgebend, soweit gesetzliche Bestimmungen oder zwingend öffentliche Belange nicht entgegenstehen. Ist der Wille des Verstorbenen nicht zu ermitteln, entscheidet der für die Bestattung verantwortliche Angehörige. Für Verstorbene ohne Hinterbliebene wird eine ortsübliche Bestattung durch die Gemeinde veranlasst.

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung, auch Einäscherung genannt, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Hierbei wird der in einen Sarg gebettete Verstorbene in einem Krematorium eingeäschert. Die Beisetzung erfolgt dann in einer von dem Angehörigen ausgewählten Urne.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Sabrina Suhl
Telefon 09342 / 301-421
Telefax 09342 / 301-504
E-Mail-Kontakt

Stadtverwaltung Wertheim
Waltraud Sauer
Telefon 09342 / 301-425
E-Mail-Kontakt