Altstadtfest findet dieses Jahr nicht statt

Absage wegen Corona-Pandemie unausweichlich

Solche Bilder wird es erst nächstes Jahr wieder geben – das Altstadtfest Ende Juli ist abgesagt. Foto: Stadt Wertheim

Das Wertheimer Altstadtfest wird dieses Jahr nicht stattfinden. Die Stadt Wertheim sieht sich wegen der Corona-Pandemie zur Absage gezwungen. Zwar haben Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch schrittweise Lockerungen der aktuellen Kontakt- und Abstandsregeln angekündigt. Aber Großveranstaltungen mit vielen Menschen sollen bis 31. August untersagt bleiben. Das Altstadtfest war traditionell für das letzte Wochenende im Juli geplant.

Die Entscheidung zur Absage kommt rechtzeitig, um unnötige Vorarbeiten zu vermeiden und um allen Vertrags- und Kooperationspartnern Planungssicherheit zu geben. Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez bedauert diese Entscheidung, hält sie aber dennoch für richtig: „Es tut weh unser großartiges Altstadtfest absagen zu müssen. Viele Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Marktbeschicker und Gastronomen freuen sich jedes Jahr darauf. Diese Entscheidung fällt nicht leicht. Aber mit Rücksicht auf die Gesundheit von uns allen und um das Infektionsrisiko zu minimieren müssen wir diesen Weg jetzt konsequent gehen.“

Auch hinter der Michaelismesse vom 2. bis 11. Oktober steht ein Fragezeichen. Die Entscheidung über Durchführung oder Absage des Volksfestes soll Ende Mai getroffen werden, abhängig von den dann geltenden oder absehbaren Corona-Vorgaben zu Veranstaltungen nach dem 31. August.