Recyclinghof und Deponie wieder geöffnet

Foto: Stadt Wertheim

Der seit 20. März vorübergehend geschlossenen Recyclinghof Bestenheid, die Deponie Heegwald und der benachbarte Kompostplatz werden ab Mittwoch, 1. April, wieder geöffnet. Allerdings bittet der Abfallwirtschaftsbetrieb Main-Tauber-Kreis die Bürgerinnen und Bürger darum, die Entsorgungseinrichtungen nicht zu überlasten. Auch wenn sich die aktuelle Zwangspause für viele dafür eignen mag, das Haus oder die Wohnung aufzuräumen, sollten bitte nur die nötigsten Entsorgungen vorgenommen werden.

Wegen der Corona-Pandemie ist es notwendig, auch bei der Abfallentsorgung verstärkt auf Hygiene und Abstand zu achten. Deshalb wird die Zahl der Benutzer auf maximal drei Personen zur gleichen Zeit beschränkt. Die Wartenden müssen in ihren Fahrzeugen sitzen bleiben, bis sie in den Hof eingelassen werden. Das Entladen soll zügig und ohne weiteren Aufenthalt vonstatten gehen. Die mitgebrachten Abfallmaterialen müssen bereits vorsortiert sein. Unsortierte Anlieferungen werden zurückgewiesen. Auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zwischen den Benutzern und dem Personal der Entsorgungseinrichtungen muss unbedingt geachtet werden.
 
Die anfallenden Gebühren sollte man nach Möglichkeit abgezählt parat haben und dann kontaktfrei übergeben.

Informationen zu den Recyclinghöfen, Kompostplätzen und Deponien mit Öffnungszeiten gibt es unter www.main-tauber-kreis.de/entsorgungseinrichtungen.