Baubeginn für Mobilitätszentrum noch dieses Jahr

Ansiedlungsprojekt am Almosenberg erneut im Gemeinderat

Das aktuelle Grundstück für das neuartige Kompetenzzentrum für nachhaltige Mobilität (rote Umrandung) am Almosenberg. Foto: Stadt Wertheim/Peter Frischmuth

Am Almosenberg in Wertheim-Bettingen wird „Home of Mobility“, das Kompetenzzentrum für nachhaltige Mobilität, entstehen. Im März 2020 hatten die kommunalen Gremien dem Vorhaben bereits zugestimmt. Jetzt stand es erneut auf der Tagesordnung: Der Grundstückszuschnitt hat sich verändert, das Konzept aber ist gleichgeblieben. Deshalb freut sich Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez weiterhin über „ein deutschlandweit einmaliges Projekt, mit dem Wertheim auch eine Vorreiterrolle einnimmt.“

Bauherr und Besitzgesellschaft wird die APM Projects GmbH, eine Tochter des Unternehmens Automobilpartner Mitte AG (APM AG) mit Sitz in Overath. Zu dieser Verbundgruppe gehören aktuell 32 inhabergeführte Autohäuser mit über 5.500 Mitarbeitenden an 112 Standorten, von denen sich einige auch in der näheren Region befinden.

Ursprünglich waren zwei Bauabschnitte geplant, für die man sich neben der Kauf- auch eine Optionsfläche gesichert hatte. Jetzt soll das Projekt auf der ursprünglichen Optionsfläche plus einem Nachbargrundstück realisiert werden. Es geht um insgesamt 20.000 Quadratmeter südlich der Straße „Am Fuchsenacker“. Das Unternehmen hat seine bauliche Konzeption bereits angepasst, auf dem Hanggrundstück ist eine terrassierte Bauweise vorgesehen.

Nach der Zustimmung der Ortschaftsräte Bettingen und Dertingen hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Verkauf der veränderten Grundstücksfläche einstimmig beschlossen. Nach notarieller Beurkundung des Kaufvertrages und nach Erteilung der Baugenehmigung soll bereits im Herbst/Winter 2021 mit dem Bau begonnen werden. Im Frühjahr 2022 könnten erste Nutzungselemente bereits in Betrieb genommen werden. Die Gesamtfertigstellung ist bis Herbst/Winter 2024 vorgesehen.

Seit März dieses Jahres hat die Betreibergesellschaft des Kompetenzzentrums bereits eine Bürofläche im Untergeschoss der Firma Sonnleitner Holzbauwerke am Almosenberg angemietet, um von dort aus die weiteren Planungen und die Umsetzung des Vorhabens voranzutreiben.

Das Kompetenzzentrum für nachhaltige Mobilität „Home of Mobility“ wird als Komplettanbieter für Elektrofahrzeuge und Fahrzeuge mit anderen alternativen Energieträgern agieren. Das Unternehmen wird am Almosenberg ausschließlich Fahrzeuge ohne Verbrennertechnik anbieten. Hinzu kommen rund 70 Ladesäulen mit unterschiedlicher Leistung, eine Werkstatt, eine Fahrzeugvermietung sowie Präsentationsflächen für Photovoltaikanlagen – kurzum: alles rund um nachhaltige Mobilität. Für die Kunden, die aus einem großen Einzugsgebiet erwartet werden, wird das Angebot durch Erholungsbereiche, einen Kinderspielplatz sowie eine Gastronomie komplettiert. Mit der Ansiedlung werden etwa 50 Arbeitsplätze geschaffen. Das Investitionsvolumen beträgt rund 11 Millionen Euro.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Jürgen Strahlheim
Telefon 09342 / 301-120
Telefax 09342 / 301-560
E-Mail-Kontakt

Ulrike Brehm
Telefon 09342 / 301-121
E-Mail-Kontakt

Firmendatenbank

Aktuelles

Gute Nachrichten aus Berlin: Die Interessensbekundung der Stadt Wertheim für das Bundesförderprogramm... mehr...
Der Umbau des jetzigen Sparkassengebäudes in der Rathausgasse und seine künftige Nutzung als Bürgerservicezentrum... mehr...
Die für Mittwoch, 1. Dezember, in Präsenz geplante Beratung des Welcome Centers Heilbronn-Franken im Rathaus... mehr...
Die Lenz Laborglas GmbH & Co. KG ist weltweit führender Hersteller von Laborglasgeräten für Industrie, Wissenschaft... mehr...
Wieder stark vertreten war der Wirtschaftsstandort Wertheim auf der Productronica in München, der Weltleitmesse... mehr...