Welcome Center berät wieder persönlich

Nach coronabedingter Pause bietet das Welcome Center Heilbronn-Franken internationalen Fachkräften und Unternehmen ab August wieder einmal monatlich die Möglichkeit, sich persönlich im Wertheimer Rathaus beraten zu lassen. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 4. August.

Weitere Gelegenheiten für eine Beratung in Präsenz bietet das Welcome Center am 1. September, 6. Oktober, 3. November und am 1. Dezember. Eine Anmeldung ist notwendig. Die Gespräche finden unter Einhaltung der gängigen Hygienevorschriften statt. Ratsuchende können das Welcome Center außerdem weiterhin per E-Mail, Telefon oder Online-Videokonferenz erreichen.

Das Angebot richtet sich an internationale Fachkräfte und ihre Familien, die neu in der Region sind und Fragen haben rund um die Themen Leben und Arbeiten in Deutschland (z.B. Spracherwerb, Anerkennung ausländischer Abschlüsse oder Arbeitsplatzsuche). Ebenso können Unternehmen das Beratungsangebot nutzen, die Fragen haben zur Gewinnung und Integration von ausländischen Mitarbeitern.

Zur Terminvereinbarung und für weitere Informationen ist das Team des Welcome Centers per Telefon unter 07131 / 3825-444 oder per E-Mail an  welcomecenter@heilbronn-franken.com erreichbar. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.welcomecenter-hnf.com.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Jürgen Strahlheim
Telefon 09342 / 301-120
Telefax 09342 / 301-560
E-Mail-Kontakt

Ulrike Brehm
Telefon 09342 / 301-121
E-Mail-Kontakt

Firmendatenbank

Aktuelles

Warema hat am Freitag sein neues Logistik- und Produktionszentrum in Wertheim-Bettingen eingeweiht. Der... mehr...
Der Ausschuss für Bauwesen und Umwelt hat dem Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit empfohlen,... mehr...
Nach coronabedingter Pause bietet das Welcome Center Heilbronn-Franken internationalen Fachkräften und... mehr...
Landrat Christoph Schauder strebt eine langfristige Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für... mehr...
„Unsere heimische Wirtschaft kommt relativ stabil durch die Corona-Pandemie.“ Mit diesem erfreulichen Eindruck,... mehr...