Land lobt Innovationspreis 2021 aus

50.000 Euro Preisgeld für Unternehmen

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (rechts) bei der digitalen Verleihung des Landesinnovationspreises 2020. Foto: Tom Maurer

Kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk und technologischer Dienstleistung können sich um den Innovationspreis 2021 des Landes bewerben. Er ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Mit dem Preis werden seit 1985 kleine und mittlere Unternehmen für beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte und technischer Verfahren oder bei der Anwendung moderner Technologien ausgezeichnet. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai.

Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg organisiert das Regierungspräsidium Stuttgart den nach dem früheren Wirtschaftsminister Dr. Rudolf Eberle benannten Wettbewerb. Beteiligen können sich im Land ansässige Unternehmen mit maximal 500 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von nicht mehr als 100 Millionen Euro.

Eine fachkundige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft bewertet die Bewerbungen nach ihrem technischen Fortschritt, der besonderen unternehmerischen Leistung und dem nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Sie bestimmt die Preisträger und entscheidet über die Aufteilung der Preise, die am 16. November im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung verliehen werden.

Die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg (MBG) verleiht einen Sonderpreis in Höhe von 7.500 Euro für junge Unternehmen aus Baden-Württemberg.

Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.innovationspreis-bw.de oder bei der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken, der Handwerkskammer Heilbronn-Franken sowie beim Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg des Regierungspräsidiums Stuttgart. Die Bewerbungen können ausschließlich in elektronischer Form über das Internet unter https://bewerbung.innovationspreis-bw.de bis zum 31. Mai eingereicht werden. Weitere Informationen sind auch bei der Stadtverwaltung Wertheim erhältlich: Referat Wirtschaftsförderung, Liegenschaften, Alina Nahm, Telefon 09342/301-124, E-Mail: alina.nahm@wertheim.de.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Jürgen Strahlheim
Telefon 09342 / 301-120
Telefax 09342 / 301-560
E-Mail-Kontakt

Ulrike Brehm
Telefon 09342 / 301-121
E-Mail-Kontakt

Firmendatenbank

Aktuelles

Wertheim steht in der Badewasserwelt für höchste Qualität. Zu verdanken ist dies dem Unternehmen Wassertechnik... mehr...
Erst vor wenigen Wochen hat das „Lexikon der deutschen Weltmarktführer“ Wertheim als einen der zehn Top-Standorte... mehr...
Eine neue Broschüre bündelt erstmals alle Informationen rund um die Themen Bauen und Wohnen in Wertheim. Das Heft... mehr...
Die Bauarbeiten für ein Reisemobil- und Wohnwagencenter am Almosenberg nahe der Autobahn haben begonnen. Bauherr... mehr...
Meldung vom 25.02.2021

Land lobt Innovationspreis 2021 aus

Kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk und technologischer Dienstleistung können sich um den... mehr...