Storck Bicycle eröffnet am Almosenberg

Flagship Store mit hochwertigen Fahrrädern

Geschäftsführer Markus Storck (rechts) mit Gästen am Eröffnungstag des Storck-Stores am Almosenberg. Foto: Storck Bicycle

Der Storck-Store am Almosenberg ist nach einer Bauzeit von zehn Monaten fertig gestellt. Am Samstag war er für Kunden erstmals geöffnet. Bürgermeister Wolfgang Stein und Wirtschaftsförderer Jürgen Strahlheim überbrachten die Glückwünsche der Stadt. Die Serie hochwertiger Ansiedlungen am Almosenberg werde damit fortgesetzt, freute sich Stein und sprach von einer „wunderschönen Trilogie der Unternehmen Storck, Sonnleitner und Warema“. Eine offizielle Einweihung, so kündigte Geschäftsführer Markus Storck an, folgt im September. Dann feiert das Unternehmen sein 25-jähriges Bestehen in Wertheim.

Die Ansiedlung der Premium-Marke am Almosenberg hatte der Gemeinderat bereits im Frühjahr 2018 beschlossen. Der Kaufvertrag für das 2.500 Quadratmeter große Grundstück war Ende Juni 2019 notariell beurkundet worden. Im Oktober 2019 begann der Bau des architektonisch anspruchsvollen Gebäudes. Errichtet wurde es als Holzfachwerkhaus in Zusammenarbeit mit der Firma Sonnleitner, dem unmittelbaren Nachbarn am Almosenberg. Auch beim Innenausbau kamen regionale Handwerksbetriebe zum Zug.

Auch architektonisch ist der Store ein Hingucker. Das Holzfachwerkhaus hat die Firma Sonnleitner errichtet. Foto: Storck Bicycle

„Über Synergien wird in Wertheim nicht nur geredet, sie werden hier auch gelebt“, betonte Bürgermeister Stein. Das komme nicht nur in der Zusammenarbeit mit dem Nachbarunternehmen Sonnleitner zum Ausdruck, sondern auch in einer neuen Kooperation mit den Stadtwerken Wertheim unter dem Namen „E-Provider“. Ab sofort können Stromkunden der Stadtwerke sich eines von acht Storck E-Bikes aussuchen und zahlen für die Bikes eine monatliche Leasinggebühr ab 79 Euro. Alle Räder werden mit „Main-Tauber-E-Bike-Strom“ betrieben und vereinen Storcks Erfahrung in der Fahrradentwicklung mit modernster E-Motorentechnologie.

Für den neuen Flagship Store – Wertheim ist der 17. Standort weltweit – hat das Unternehmen drei Mio. Euro investiert. „Hier bieten wir unseren Kunden ein einmaliges Einkaufserlebnis“, versprach Markus Storck. Die Leitung übernimmt mit Kai Hundertmarck ein ehemaliger Profi-Radrennfahrer und –Triathlet. Der Store erstreckt sich über zwei Etagen auf einer schwebenden Plattform. Im Erdgeschoss werden auf rund 290 Quadratmeter die Storck-Produkte zum Verkauf angeboten. Außerdem gibt es eine Kaffeebar und einen Werkstattbereich für den Auf- und Umbau von Rädern sowie die individuelle Montage und Anpassung. Im Obergeschoss entstanden auf einer Nutzfläche von rund 140 Quadratmeter ein virtueller Trainingsbereich, ein Bereich für die Fahrradvermessung sowie eine Lounge.

Der Store erstreckt sich über zwei lichtdurchflutete Etagen. Foto: Storck Bicycle

Die Storck Bicycle GmbH ist ein international agierendes Unternehmen für High-End-Fahrräder mit Hauptsitz im hessischen Idstein. Der geschäftsführende Gesellschafter Markus Storck hat die Firma 1989 gegründet. Storck Bicycle ist bekannt für ständige technische Weiterentwicklungen, für die Verwendung modernster Materialien und zeitgemäße Designs. Das Unternehmen hat sich auf den Rahmenleichtbau spezialisiert. Storck Bicycle bietet Premium-Rennräder, Mountainbikes, Trekkingräder sowie E-Bikes aus Carbon und anderen Werkstoffen an. Seit kurzem verkauft Storck auch E-Scooter.

Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es unter www.storck-bikes.com im Internet.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Jürgen Strahlheim
Telefon 09342 / 301-120
Telefax 09342 / 301-560
E-Mail-Kontakt

Ulrike Brehm
Telefon 09342 / 301-121
E-Mail-Kontakt

Firmendatenbank

Aktuelles

Neuer Standort, neuer Firmenname: Die bislang in Nassig ansässige Firma Deiring hat zum 1. Juli ihren Neubau im... mehr...
Die erfolgreiche und bewährte Zusammenarbeit zwischen der Stadt Wertheim und der SRH Fernhochschule The Mobile... mehr...
Der Storck-Store am Almosenberg ist nach einer Bauzeit von zehn Monaten fertig gestellt. Am Samstag war er für Kunden... mehr...
Vom 1. Juli an können Hotels und Gaststätten weitere finanzielle Hilfen beantragen. Das Land Baden-Württemberg... mehr...
Der Wertheimer Lötmaschinenhersteller und Weltmarktführer Ersa hat für rund elf Millionen Euro ein neues... mehr...