Aktuell sechs große Baustellen im Almosenberg

Intensive Bautätigkeit im Gewerbegebiet an der A3

Die Firma Storck Bicycle will ab Juli auf dem Almosenberg hochwertige Fahrräder verkaufen. Foto: Stadt Wertheim

Viel in Bewegung ist derzeit im Wertheimer Gewerbegebiet Almosenberg bei Bettingen. Auch während der Corona Krise sind gleich sechs große Baustellen in Betrieb. Damit wird deutlich: Der Investitionswillen der Unternehmen am Wirtschaftsstandort Wertheim ist ungebrochen. Sie sichern damit Aufträge in Millionenhöhe und schaffen neue Arbeitsplätze.

Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez freut sich über diese rege Bautätigkeit. „Gerade jetzt wirken die Baumaßnahmen wie ein regionales Konjunkturprogramm und sichern Beschäftigung für Bau- und Handwerksbetriebe. Es ist ganz wichtig, dass dort wo es möglich ist diese Investitionsmaßnahmen auch fortgesetzt werden, damit die Konjunktur nicht vollständig einbricht.“ Auch die neu entstehenden Arbeitsplätze werden den Wirtschaftsstandort Wertheim stärken, ist der Oberbürgermeister überzeugt. „Insgesamt untermauern die Ansiedlungen die Attraktivität und weiträumige Ausstrahlung unseres Standorts“.

An der Zufahrt zum Almosenberg fällt der Blick auf die Baustelle des Eurohotels der Lutzenberger Projektentwicklungsgesellschaft mit Sitz in Günzburg. Hier entsteht ergänzend zu der bereits im April 2019 in Betrieb genommenen Total-Tankstelle ein 3-Sterne Hotel Garni mit 90 Zimmern. Baubeginn war im Februar, das Hotel soll noch Ende dieses Jahres in Betrieb gehen.

An der Zufahrt zum Almosenberg in Nähe der Total-Tankstelle entsteht ein neues Drei-Sterne-Hotel Garni. Foto: Stadt Wertheim

Direkt gegenüber erweitert McDonald´s seine seit 1998 bestehende Betriebsstätte. Nach einigen Erweiterungen in den letzten Jahren hatte das Gastronomieunternehmen erneut seine räumliche Kapazitätsgrenze erreicht. Mit der jetzigen Vergrößerung verdoppelt es die Zahl der Sitzplätze auf rund 360 im Innen- und Außenbereich. Mit 3,2 Mio Euro ist dies die größte Einzelinvestition eines McDonald´s-Lizenznehmers für Erweiterung und Umbau an einem Standort in Deutschland. Die Wiedereröffnung ist für den 8. Mai geplant.

Nur wenige Schritte entfernt kommt man zur Baustelle des Fahrradherstellers Storck Bicycle. Das international tätige Unternehmen mit Hauptsitz im hessischen Idstein hat sich auf High-End-Fahrräder spezialisiert. Ab Juli wird es seine hochwertigen Bikes am Almosenberg vom neuen Standort aus verkaufen. Dazu hat es ein rund 2.500 Quadratmeter große Grundstück erworben. Umgesetzt wird der architektonisch edle Neubau durch das Nachbarunternehmen Sonnleitner Holzbauwerke.

In unmittelbarer Nachbarschaft von Storck Bicycle befindet sich der Neubau des Warema Sun Forums der Warema Renkhoff SE auf der Zielgeraden. Der repräsentative Showroom mit Vertriebsstandort wird in einigen Wochen bezugsfertig sein. Noch im ersten Halbjahr 2020 kann die jetzt noch in Marktheidenfeld ansässige Vertriebsabteilung für die Region Mitte (rund 40 Beschäftigte) nach Wertheim umziehen. Dieses erste Investment der Firma Warema in Wertheim umfasst rund 7 Mio. Euro.

Wenn das McDonald’s-Restaurant zum 8. Mai wieder öffnet, bietet es doppelt so viele Sitzplätze wie vor der Erweiterung. Foto: Stadt Wertheim

Das zweite, noch weit größere Ansiedlungsvorhaben der Firma Warema auf einem 63.000 Quadratmeter großen Grundstück am Hymerring ist ebenfalls in vollem Gange. Hier entstehen eine neue Produktionsstätte für mechanische Metallbearbeitung und Oberflächentechnik sowie ein Versandlager mit insgesamt 300 Arbeitsplätzen. Bis Herbst dürften die Rohbauarbeiten abgeschlossen sein. Die Inbetriebnahme des Investitionsvorhabens von über 37 Millionen Euro soll im ersten Quartal 2021 sein.

Gebäude und Grundstück der ehemaligen Erwin Hymer World hat eine Investmentgesellschaft aus Marktheidenfeld erworben, die im Besitz der Vorstandsvorsitzenden der Warema Renkhoff SE, Angelique Renkhoff-Mücke, und ihrer Familie ist. Das Areal wird damit zum dritten Ansiedlungsprojekt der Firma Warema am Almosenberg in Wertheim. Die Umbaumaßnahmen für die Nutzung als Produktions- und Bürostandort mit mehr als 200 Arbeitsplätzen sind im Gang. Die Fertigstellung ist für das zweite Halbjahr 2021 geplant. Die Erwin Hymer World GmbH wurde im März 2020 von der GÜMA Services GmbH übernommen. Sie führt den Verkauf von Wohnmobilen vorübergehend im Untergeschoss des Gebäudes fort, bis sie auf einem Nachbargrundstück einen neuen Betriebsstandort errichtet hat. Die GÜMA Services GmbH hat ihren Betriebssitz inzwischen von Mannheim nach Wertheim verlegt.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Jürgen Strahlheim
Telefon 09342 / 301-120
Telefax 09342 / 301-560
E-Mail-Kontakt

Ulrike Brehm
Telefon 09342 / 301-121
E-Mail-Kontakt

Firmendatenbank

Aktuelles

Für rund sechs Millionen Euro wird in der Bahnhofstraße ein neues Dienstleistungszentrum der Sparkasse... mehr...
Viele Menschen sind wegen der Corona Pandemie in Kurzarbeit angemeldet und sehen sich unfreiwillig mit viel freier... mehr...
Das McDonald’s-Schnellrestaurant am Bettinger Almosenberg nahe der Autobahn A 3 stößt nach einer umfassenden... mehr...
Der Beginn des Neubaus der Sparkasse Tauberfranken und eines Dienstleistungs- und Einzelhandelsvorhabens in der... mehr...
Viel in Bewegung ist derzeit im Wertheimer Gewerbegebiet Almosenberg bei Bettingen. Auch während der Corona Krise... mehr...