Gewerbesteuer kann gestundet werden

Entlastung für Betriebe in der Corona-Krise

Foto: Stadt Wertheim / Shutterstock

Wertheimer Betriebe, die von der Corona-Krise besonders hart getroffen werden, können bei der Stadt Wertheim ab sofort die Stundung ihrer Gewerbesteuer beantragen. Gestundet werden können Steuern, die bereits fällig sind oder in diesem Jahr fällig werden. Auch eine Anpassung der Vorauszahlung ist möglich.

Der Antrag muss eine Begründung enthalten und die Antragsteller müssen ihre Verhältnisse darlegen. Die schriftlichen Anträge können formlos gestellt werden an die Finanzverwaltung der Stadt Wertheim, E-Mail: thomas.schilling@wertheim.de. Auf Stundungszinsen wird in der Regel verzichtet. Bis auf Weiteres wird die Stadt außerdem keine Mahnungen verschicken oder die Zahlung bereits fälliger Gewerbesteuern vollstrecken.
 
Die Möglichkeit der Stundung ist eine erste flankierende Maßnahme der Stadt zur Unterstützung der unter der Corona-Krise leidenden Betriebe. Die Verwaltung prüft, welche weiteren Instrumente sie ergänzend zu den Soforthilfeprogrammen von Bund und Land einsetzen kann.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Jürgen Strahlheim
Telefon 09342 / 301-120
Telefax 09342 / 301-560
E-Mail-Kontakt

Ulrike Brehm
Telefon 09342 / 301-121
E-Mail-Kontakt

Firmendatenbank

Aktuelles

Der Storck-Store am Almosenberg ist nach einer Bauzeit von zehn Monaten fertig gestellt. Am Samstag war er für Kunden... mehr...
Die Veranstaltungsreihe „Café Startklar“ der Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken findet unter... mehr...
Vom 1. Juli an können Hotels und Gaststätten weitere finanzielle Hilfen beantragen. Das Land Baden-Württemberg... mehr...
Der Wertheimer Lötmaschinenhersteller und Weltmarktführer Ersa hat für rund elf Millionen Euro ein neues... mehr...
Auch für internationale Fachkräfte haben sich in den letzten Wochen bedingt durch die Corona-Pandemie neue Fragen... mehr...