Gesucht: Tandems aus Handwerk und Wissenschaft

Seifriz-Preis honoriert Kooperation und Wissenstransfer

Neben dem Preisgeld gibt es eine Plastik des Freiburger Künstlers Tobias Dingler zu gewinnen. Foto: KD Busch

Zum 30. Mal ist der Seifriz-Preis für Tandems aus Handwerk und Wissenschaft ausgelobt, die gemeinsam ein innovatives Projekt umgesetzt haben. Unter dem Motto „Meister sucht Professor“ werden Innovationen in den Bereichen „Produkte, Verfahren und Dienstleistungen“, „Strategien und Geschäftsmodelle“ sowie „Unternehmenskultur und Unternehmensorganisation“ geehrt. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Kooperation zwischen dem Handwerksbetrieb und dem wissenschaftlichen Partner. Bewerbungen sind bis 1. März 2020 möglich.

Zu gewinnen gibt es für die Tandems Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. Zusätzlich bekommen beide Partner jeweils eine gerahmte Urkunde und eine handgefertigte Plastik des Freiburger Künstlers Tobias Dingler.
 
„Ich freue mich, wenn sich vor allem zahlreiche Wertheimer Unternehmen an dem Wettbewerb für den Seifriz-Preis beteiligen“, ermutigt der Wertheimer Wirtschaftsförderer Jürgen Strahlheim zur Teilnahme.
 
Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet bei der Handwerkskammer Heilbronn-Franken Uwe Schopf, Telefon 07131/791-175, E-Mail: Uwe.Schopf@hwk-heilbronn.de. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zum Bewerbungsverfahren gibt es im Internet unter www.seifriz-preis.de.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Jürgen Strahlheim
Telefon 09342 / 301-120
Telefax 09342 / 301-560
E-Mail-Kontakt

Ulrike Brehm
Telefon 09342 / 301-121
E-Mail-Kontakt

Firmendatenbank

Aktuelles

Meldung vom 14.10.2019

Beratung für Existenzgründer

Eine Beratung für Existenzgründer und Unternehmer bietet die Handwerkskammer Heilbronn-Franken gemeinsam mit der... mehr...
Die Stadtverwaltung wirbt um Nachwuchskräfte bei der ersten „Nacht der Ausbildung“ in Wertheim. Schülerinnen und... mehr...
Ihr fünftes Jahr in Wertheim feiert die im Technologie- und Wirtschaftszentrum auf dem Reinhardshof untergebrachte... mehr...
Die Lösung für ein aufkommendes Alltagsproblem – ab 2021 sind Plastikhalme in der Europäischen Union verboten - kommt... mehr...
Im Gewerbegebiet „Almosenberg“ in Wertheim-Ost tut sich wieder Großes: Ein Unternehmen strukturiert um, ein... mehr...