Wann gibt es welche Wahlergebnisse?

350 Helfer zählen ab Sonntagabend aus

Wer wird mit wieviel Stimmen in welches Gremium gewählt? Die Auszählung der Wahlergebnisse beginnt am Sonntag um 18 Uhr. Foto: Stadt Wertheim

Rund 350 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sind in Wertheim am Sonntag für Aufgaben rund um die Europa- und Kommunalwahlen im Einsatz. Sie leisten tagsüber in den 31 Wahlbezirken Dienst und beginnen nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr mit der Auszählung. Über die Ergebnisse der Stimmauszählung informiert die Stadt Wertheim ab Sonntagabend auf ihrer Internetseite unter www.wertheim.de/kommunalwahl.

Als erstes wird die Europawahl ausgezählt, das Gesamtergebnis für Wertheim dürfte am Sonntag gegen 19 Uhr vorliegen. Dann folgt die Auszählung der Kreistagswahl. Sie soll möglichst noch im Laufe des Abends abgeschlossen werden. „Wir empfehlen den Wahlhelfern, am Sonntag auf jeden Fall bis 23 Uhr dran zu bleiben“, so Melissa Neuberger von der Stadtverwaltung. „Wenn Wahlteams länger arbeiten, halten wir sie davon nicht ab.“
 
Am Montag geht es mit der Auszählung der Gemeinderatswahlen weiter. Das Ergebnis wird im Laufe des Nachmittags vorliegen. Dann folgt die Auswertung der Ortschaftsratswahlen, die ebenfalls im Laufe des Nachmittags abgeschlossen sein dürfte. Alle Auswertungen, auch Teilergebnisse aus den einzelnen Wahlbezirken, stellt die Stadtverwaltung auf ihre Internetseite, so dass interessierte Bürgerinnen und Bürgern die Auszählung kontinuierlich beobachten können. In der Wahlzentrale im Sitzungssaal des Rathauses werden die Ergebnisse zusätzlich an Stellwänden angezeigt.

Bei der Kommunal- und Europawahl sorgen 350 Wahlhelfer für einen reibungslosen Ablauf. Dafür wurden sie in den letzten Tagen nochmals geschult. Foto: Stadt Wertheim

Bei den Kommunalwahlen erfordert das System des Panaschierens und Kumulierens besondere Sorgfalt. Die Wahlhelfer erhielten deshalb in den letzten Tagen eine Schulung im Sitzungssaal des Rathauses. Die Hälfte der 350 Wahlhelfer sind Mitarbeiter der Stadtverwaltung oder städtischer Unternehmen. Sie müssen die reguläre Arbeit am Montag aussetzen und sich auf die Wahlauszählung konzentrieren. Deshalb bleibt das Rathaus am Montag, 27. Mai, geschlossen.
 
Die Wahlzentrale im Rathaus ist mit 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Schichtdienst besetzt. Sie nehmen die Schnellmeldungen aus den Wahlbezirken entgegen und leiten die Wertheimer Ergebnisse an den Kreiswahlleiter weiter. Hier liefern die Wahlhelfer nach Abschluss ihrer Arbeit dann die umfangreichen Wahlunterlagen ab. Die größten Wahlbezirke werden die beiden Briefwahlausschüsse sein. Über 3.215 Anträge auf Briefwahl hat die Verwaltung bis Mittwoch bearbeitet, das ist neuer Rekord.
 
Die Wahlzentrale ist am Sonntag und Montag, 26. und 27. Mai, durchgehend besetzt und unter der Telefonnummer 09342/301-600 zu erreichen.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Melissa Neuberger
Telefon 09342 / 301-600
Telefax 09342 / 301-522
E-Mail-Kontakt