Grafschaftsmuseum verlängert Fritz-Bach-Ausstellung

Leben und Werk des Künstlers noch bis 13. April zu sehen

Fritz Bach, Ölskizze von Eltern und Schwester Martha, im Besitz des Grafschaftsmuseums. Foto: Kurt Bauer

Die Ausstellung im Grafschaftsmuseum über das Leben und Werk des Wertheimer Malers Fritz Bach geht in die Verlängerung. Ursprünglich sollte die Sonderausstellung am Sonntag zu Ende gehen. Nach Gesprächen mit den zahlreichen privaten Leihgebern ist sie nun noch bis Ostermontag, 13. April, zu sehen.

Neben Stadtansichten und Porträts aus Privatbesitz werden in der Ausstellung erstmals die Gemälde und Skizzen Bachs aus dem Bestand des Grafschaftsmuseums gezeigt. Die Sichtung von Dokumenten aus seinem Nachlass brachten außerdem neue Aspekte zur Familiengeschichte und privaten Seite des „Kunstmalers Bach“ zu Tage. Somit können nun auch Früh- und Spätwerk durch einige außergewöhnliche Arbeiten belegt werden. Zur Ausstellung ist kürzlich ein bebilderter Begleitband erschienen, der im Museum erhältlich ist.

Die Öffnungszeiten des Grafschaftsmuseums sind dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr, samstags von 14.30 bis 16.30 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr. Führungen sind nach Vereinbarung möglich. Weitere Infos gibt es unter www.grafschaftsmuseum.de im Internet.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt