Programmheft „Sommer auf der Burg“ liegt vor

Von Angelo Kelly bis zur Metal-Queen Doro

Die Band „Stahlzeit“ war im Sommer 2017 zu Gast im Burggraben. In diesem Sommer geht es unter anderem mit "Doro" hart zur Sache. Foto: Stadt Wertheim / Fabian Gebert

Unter dem Titel „Sommer auf der Burg“ wird das Wahrzeichen der Stadt 2018 wieder „bespielt“. Jetzt liegt das Programmheft mit Informationen zu allen Veranstaltungen vor. Das Angebot reicht von Konzerten ganz unterschiedlicher Musikrichtungen über Kabarett, Theater und Open-Air-Kino bis hin zu Weinverkostungen. Das Programmheft liegt ab Samstag zum Mitnehmen im lokalen Einzelhandel, in der Touristinfo und im Rathaus aus.

Das Titelbild des neuen Programm-Flyers

Der Burgrave „exit:ruine“ hat 2017 viele Techno-Freunde begeistert. Die Burg war auf Anhieb zwei Mal ausverkauft, damit wurde eine Marke für die Region gesetzt. 2018 sind die beiden Sommer-Raves auf 5. Mai und 2. September terminiert.

Die Weltmusik-Helden von „Quadro Nuevo“ reisen am 13. Mai mit dem fliegenden Teppich an. „Flying Carpet“ heißt der aktuelle musikalische Höhenflug des virtuosen Ensembles. Am ersten Juni-Wochenende wird zwei Legenden mit Covermusik gehuldigt: AB/CD und die Eagles-Cover-Band „Igels“ hinterlassen ihre Visitenkarte.

Das folgende Wochenende steht im Zeichen der Comedy: Lizzy Aumeier (8. Juni) und Bembers (9. Juni) bespaßen die Burg. Ein Tag für die ganze Familie ist am 17. Juni der Schlosserlebnistag, in Wertheim steht er in Anlehnung an die Burgziegen unter dem Motto „Bock auf Burg“.

Einen neuen Akzent setzt das Klavierfest am 8. Juli. Zwei Meister ihres Fachs demonstrieren mit ganz unterschiedlichen Programmen, was auf 88 Tasten möglich ist. Christopher Miltenberger spielt Jazz, Aleksandra Mikulska ein Chopin-Programm. Beide Konzerte sind auch mit einer günstigen Kombikarte und zum stark ermäßigten Preis für Schüler buchbar.

Einer der diesjährigen Höhepunkte ist sicher der Auftritt von Metal-Queen Doro am 21. Juli. Die besten Songs aus 30 Jahren Bandgeschichte versprechen eine Hochmesse für die pilgerfreudigen Freunde der härteren Rockmusik.

Michl Müller ist nicht Shakespeare. Das erkannt zu haben ist aller Ehren wert - und so heißt auch das Programm des Komikers am 2. August. Nachdem Michael Patrick Kelly 2017 einen umjubelten Auftritt auf der Wertheimer Burg hatte, besucht am 3. August sein Bruder Angelo mit Familie die Burg. „Irish Summer“ heißt das Programm. „Schmidtbauer & Kälberer“, die bereits auf Abschiedstour unterwegs waren, kommen mit Pippo Pollina am 4. August zurück. In dieser Besetzung haben sie 2013 vor 11.000 Besuchern ein legendäres Konzert in der Arena von Verona gespielt.

Das Burgprogramm schließt mit Literatur. Die bekannte Krimiautorin Elisabeth Herrmann liest am 18. November aus ihrem aktuellen Roman „Stimme der Toten“. Die Autorin schreibt übrigens die Vorlage für die Fälle um den Anwalt Joachim Vernau, den Jan Josef Liefers im ZDF spielt.

Etabliert sind die kleine Jazzreihe im Frühling und das 13-tägige Burgfilmfest im August. Zum Standardprogramm gehört auch wieder die legendäre Burgband „Diamond Dogs“. Sie spielt in den Sommermonaten ab Mai jeden Donnerstagabend auf der Burgterrasse. Bei den beliebten Wein- und Spirituosen-Tastings ist „Gin“ mit zwei Terminen neu im Programm. Whisky erfreut sich großer Beliebtheit und ist darum gleich drei Mal vertreten.

Das Programmheft „Sommer auf der Burg 2018“ liegt in Wertheim aus. Auf der Internetseite der Stadt Wertheim ist es als PDF-Dokument (2,9 MB) abrufbar. Alle Termine stehen auch im Veranstaltungskalender auf der städtischen Internetseite.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt