Polizeihochschule will am 1. Juli starten

Stadt verpachtet Flächen für Parkplätze und Sportanlage

Die alten Mannschaftsdienstgebäude sollen abgerissen werden und die Flächen dann als Parkplatz dienen. Foto: Stadt Wertheim

Wertheim wird wieder Standort einer Polizeihochschule. Ab Mitte des Jahres sollen auf dem Reinhardshof 300 Beamtinnen und Beamten des mittleren und gehobenen Dienstes ausgebildet werden. Diesen Informationsstand bestätigte Bürgermeister Wolfgang Stein am Montag im Gemeinderat. „Wir freuen uns, dass die Polizei auf den Reinhardshof zurück kommt und unterstützen diesen Neustart nach Kräften.“

Die Reaktivierung der früheren Polizeiakademie steht laut Innenministerium zwar noch unter dem formalen Vorbehalt eines Kabinettsbeschlusses. Doch das zuständige Amt für Vermögen und Bau Heilbronn arbeitet mit Hochdruck an der Überplanung und Umnutzung. Am 1. Juli soll der Betrieb in der landeseigenen Liegenschaft starten, die bis 2015 als Polizeiakademie in Betrieb war und dann für zwei Jahre als Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge diente. Ein Aufbaustab koordiniert die Arbeiten vor Ort. Eine Reihe von Aufträgen ist bereits vergeben, in Kürze rücken die Handwerker an.

Auf diesem Gelände unterhalb der Firma Hiller will das Land Sportflächen für die Polizeihochschüler errichten. Foto: Stadt Wertheim

Für die Unterbringung der 300 angehenden Polizeibeamten gibt es ausreichend Kapazitäten in den beiden Unterkunftsgebäuden. Die benötigten Lehrsäle will das Land in Containerform innerhalb des Areals einrichten. Das Land braucht aber auch städtische Flächen und Gebäude außerhalb der Liegenschaft. Der Gemeinderat hatte deshalb am Montag in nichtöffentlicher Sitzung über mehrere Verpachtungen zu entscheiden.

Was vor allem fehlt, sind Parkplätze – nicht nur für 300 angehende Polizisten, sondern auch für etwa 60 Dozenten und Verwaltungsmitarbeiter. Dafür will das Land durch Abriss der alten Mannschaftsdienstgebäude in der John-F.-Kennedy-Straße auf rund 6.500 Quadratmetern Platz schaffen. Weitere Parkplätze sollen auf einer 4.000 Quadratmeter großen Freifläche vor der Halle Willy-Brandt-Straße 11, dem Interimsdomizil der Wertheimer Feuerwehr, ausgewiesen werden.

Zusätzlich zur Sporthalle an der Willy-Brandt-Straße, deren Sanierung jetzt angegangen wird, braucht der Betrieb der Polizeihochschule ein Sportgelände unter freiem Himmel. Dazu will das Land eine etwa 4.500 Quadratmeter große Fläche unterhalb der Firma Hiller pachten.

Der Gemeinderat stimmte diesen drei Neuverpachtungen jeweils zu. Die Verträge werden über einen Zeitraum von fünf Jahren geschlossen mit der Option auf Verlängerung um fünf Jahre, die zweimal ausgeübt werden kann. Für das Grundstück der alten Mannschaftsdienstgebäude und für die Sportflächen sicherte sich das Land zusätzlich eine Kaufoption.

Zustimmung gab es ebenfalls für die Verlängerung zweier bestehender Pachtverhältnisse. Dabei geht es zum einen um das Kantinengebäude in der John-F.-Kennedy-Straße 7, zum anderen um die Kfz-Garage in der Willy-Brandt-Straße.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Telefon 09342 / 301-0
Telefax 09342 / 301-500
E-Mail-Kontakt