Startseite » Aktuelles » Stadtentwicklung » Verkehrskonzept Reinhardshof

Verkehrskonzept Gewerbegebiet Reinhardshof

Zur Weiterentwicklung des Gewerbegebietes Reinhardshof hat die Stadt Wertheim ein Verkehrskonzept in Auftrag gegeben. Das Fachbüro Brilon Bondzio Weiser aus Bochum nahm dazu eine  detaillierte Bestandsanalyse vor (Verkehrszählung, Bewertung der Verkehrsqualität und Unfallanalyse). Auf dieser Grundlage berechneten die Verkehrsplaner die künftige Verkehrsentwicklung rund um den Reinhardshof und sprachen Empfehlungen zur weiteren Verkehrsplanung aus.

Ziel des im Juli 2017 vorgelegten Konzeptes ist es, das Gewerbegebiet Reinhardshof verkehrlich funktionsfähig zu erschließen. Defizite im Verkehrsablauf oder im Ausbaustand von Straßen und Knotenpunkten sollen erkannt und Maßnahmen zur Beseitigung dieser Mängel entwickelt werden.

Die Verkehrsplaner empfehlen folgende Maßnahmen:

  • eine neue Erschließungsstraße, die von der L 508 östlich von Vockenrot aus in das Gewerbegebiet Reinhardshof führt und das Wohngebiet stark entlastet
  • den Umbau der Kreuzung am Bahnhof (Bahnhofstraße / Luisenstraße) zu einem Kreisverkehr
  • den Umbau der Kreuzung am Rotkreuzkrankenhaus (Berliner Ring / Carl-Carstens-Straße) zu einem Kreisverkehr
  • verbesserte Ampelschaltungen in Bestenheid, wo der aus Richtung Wartberg kommende Verkehr auf die L 2310 stößt (Bestenheider Höhenwen und Breslauer Straße)

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Wertheim
Thomas Müller
Telefon 09342 301-440
Telefax 09342 301-509
E-Mail-Kontakt