Startseite » Aktuelles » Stadtentwicklung » Neubau Tauberbrücke

Neubau Tauberbrücke

Die neue Tauberbrücke ist seit 30. März 2017 nach etwa einjähriger Bauzeit für den Verkehr frei gegeben. Im März 2016 hatten die Bauarbeiten begonnen. Die Vorgängerbrücke hatte über 140 Jahre als Verbindung zwischen rechts und links der Tauber gedient. Selbst bei umfassender Sanierung hätte sie den technischen und verkehrlichen Erfordernissen unserer Zeit nicht weiter standhalten können. Deshalb war der Neubau erforderlich geworden.

Fragen und Antworten zum Neubau der Tauberbrücke


Wie lange dauert der Neubau?

Die alte Brücke wurde ab 11. März gesperrt. Die Arbeiten dauern vorausichtlich bis Ende März 2017.


Wie wird der Verkehr umgeleitet?

Der Autoverkehr wird über die Odenwaldbrücke umgeleitet. Die Umleitungen sind ausgeschildert.
Am Spitzen Turm wird eine Ampelanlage eingerichtet, so dass der Verkehr aus der Rechten Tauberstraße gefahrlos Richtung Odenwaldbrücke abfließen kann.


Wie kommen Fußgänger auf die andere Uferseite?

Für Fußgänger führt die kürzeste Verbindung über das Messbrückle. Von hier aus kann man entweder weiter entlang der Tauber laufen und dann über einen der Durchlässe in die Hämmelsgasse gehen. Oder man nimmt den Durchlass am Messbrückle zur Hämmelsgasse. Hier werden die Sperrgitter abgebaut, so dass man auch mit Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl durchkommt.


Wie ist der Tauberparkplatz betroffen?

Zwei Drittel des Tauberparkplatzes stehen während der Bauphase fast durchgehend zur Verfügung. Zwei Stunden lang können Fahrzeuge dort gebührenfrei abgestellt werden.
Ein Drittel des Tauberparkplatzes wird für die Baustelleneinrichtung gebraucht.
Als Ersatz für die fehlende Parkfläche gibt es an der Main-Tauber-Halle 140 zusätzliche Plätze.
Die Tiefgarage "Links der Tauber" ist während der kompletten Bauzeit der Tauberbrücke  täglich bis 22 Uhr geöffnet.
weitere Informationen zu den Ersatz-Parkmöglichkeiten


Müssen Anlieger mit viel Lärm rechnen?

Die Baufirma Adam Hörnig wird zu „normalen“ Zeiten arbeiten, also werktags von 7 bis 17 Uhr.


Wie sind Anlieger vor eventuellen Schäden geschützt?

Vor Beginn der Arbeiten wurde von der Stadtverwaltung ein Beweissicherungsverfahren durchgeführt. Damit können eventuelle Schäden, die während der Bauzeit entstehen, zweifelsfrei dokumentiert und reguliert werden. Auftretende Schäden sollten so schnell wie möglich der Stadtverwaltung gemeldet werden.


Was müssen Wassersportler beachten?

Aus Sicherheitsgründen ist eine Durchfahrt unter der Brücke für Wassersportler oder Bootsfahrer während der Arbeiten verboten. Ein Schild bzw. eine Absperrung weist darauf hin (Foto).


Weitere Fragen?


Stand: Februar 2017

Aktuelle Information


Daten und Fakten

  • Maße: 12,7 Meter breit, 36 Meter Spannweite
  • errichtet in den Jahren 1873/74
  • 1976 vom Land ins Eigentum der Stadt Wertheim übergegangen
  • Die Tauberbrücke ist Nadelöhr zur Altstadtumfahrung und zur Taubertalstraße in Richtung Tauberbischofsheim. Rund 8.500 Fahrzeuge passieren sie täglich (Zählung aus dem Jahr 2007).
  • Im Hochwasserfall dient sie als zentraler Zugang zur Altstadt.
  • Der Neubau wird für eine Belastung von 60 Tonnen ausgelegt.
  • Gesamtkosten: voraussichtlich 3,9 Mio. Euro
  • Förderung: voraussichtlich rund 2,25 Mio. Euro

Projektverlauf

Ende März voraussichtliche Freigabe
Anfang März Rückbau der Baustraße im Flussbett der Tauber
ab Mitte Februar Errichtung der Treppe und des Fußgängerstegs unter der Brücke auf der Bahnseite, Fertigstellung der Gehwegabschnitte zur Stadtseite, Ausführung der Verkabelungsarbeiten
Ende Januar 2017 Baustellenbetrieb wird fortgesetzt, Brücke wieder komplett gesperrt.
24. Dezember Fahrbahn wird vorübergehend als Fußgänger-Übergang freigegeben
Anfang Oktober Rückbau des Traggerüsts
Mitte September Überbau wird betoniert
Mitte August Träger für den Überbau der neuen Brücke werden geliefert und montiert
Anfang August Mittelpfeiler für die neue Brücke wird betoniert
Ende Mai Herstellung der Bohrpfähle für die Pfeiler und Widerlager der neuen Brücke
Anfang Mai Beginn der Abbrucharbeiten
ab 11. März 2016 Sperrung der Tauberbrücke, Vorbereitung der Abbrucharbeiten

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Wolfgang Kron
Telefon 09342/301-456
Telefax 09342 / 301-509
E-Mail-Kontakt