Startseite » Aktuelles » Stadtentwicklung » Ausbau der A3

Ausbau der A3

Dem 1. Spatenstich zum Ausbau der A3 im Bereich Wertheim im Oktober 2014 war ein jahrelanges Ringen vorausgegangen. Gemeinderat, Verwaltung sowie die "Bürgerinitiative A3 Dertingen" brauchten in der Auseinandersetzung mit den zuständigen Ministerien einen langen Atem. Mit Unterstützung der Abgeordneten der Landes- und Bundesparlamente erreichte die Stadt schließlich die Freigabe von Mitteln aus dem Bundeshaushalt.

Im Mai 2014 gab es grünes Licht für den Ausbau des 8,5 km langen Teilstückes der A3. Die Lücke zwischen den bereits ausgebauten bayerischen Streckenabschnitten wird damit geschlossen und die gefährliche Engstelle im Bereich der Ausfahrt Wertheim voraussichtlich bis Frühjahr 2017 beseitigt.


Aktuelle Informationen

Autobahnausbau geht nach Winterpause weiter

Aktuelle Sperrungen und Behinderungen

Die Autobahndirektion Nordbayern hat ein Konzept mit den geplanten Sperrzeiten (685 KB)während des gesamten Projektverlaufs vorgelegt. Dabei können sich noch Änderungen ergeben.

Bürgerbüro der Autobahndirektion Nordbayern

Die Autobhandirektion Nordbayern hat ein Bürgerbüro eingerichtet, wo sich Sachbereichsleiter Manfred Neugebauer der Sorgen und Nöte der Anlieger annimmt.
Das Bürgerbüro in den Räumen des ehemaligen Hotels Schweizer Stuben ist jeden ersten Donnerstag im Monat geöffnet.


Daten und Fakten

Ausführliche Informationen zum Projekt gibt es auf der Internetseite der Autobahndirektion Nordbayern.
Schautafel informiert über Ausbau A 3 - Länderübergreifende Übergabe mit Regierungspräsident Johannes Schmalzl


Projektverlauf

1. Oktober 2014 Spatenstich - Pressebericht
Oktober 2014 Abriss der Brücke "Dertinger Weg", Vorarbeiten
März 2015 neues Brückenteil eingesetzt
März bis Jahresende 2015 1. Bauphase: Ausbau des Streckenabschnitts auf vier Spuren
März bis Jahresende 2016 2. Bauphase: Ausbau des Streckenabschnitts auf sechs Spuren
April bis Mai 2017 Fahrbahndecke
Frühsommer 2017 Freigabe des ausgebauten Streckenabschnitts