Plangebiet Almosenberg

in Wertheim-Bettingen/Dertingen

Verkehrsgünstig unmittelbar an der Autobahnanschlussstelle "Wertheim/Lengfurt" (AS 66) der A3 (Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - München) und nur ca. 5 km (Luftlinie) vom Stadtzentrum von Wertheim entfernt gelegen, bietet das Plangebiet Almosenberg beste Voraussetzungen für die Realisierung bedarfsorientierter innovativer Bebauungsvorstellungen.

Das vollständig erschlossene Gebiet ist städtisches Eigentum und umfasst eine Gesamtfläche von 52 Hektar, wobei noch 1 Hektar an Ansiedlungsinteressenten veräußert werden kann. Gewerbeansiedlungen sind sofort möglich. Im Bebauungsplan sind 34 Hektar als Gewerbegebiet und rund 12 Hektar als Sondergebiet für ein Fabrikverkaufszentrum für Markenartikel ausgewiesen.

Am Standort Almosenberg wurden bereits zahlreiche Ansiedlungen mit überregionaler Ausstrahlung realisiert:

Die Firma Warema Renkhoff SE, Marktheidenfeld, hat Anfang Februar 2019 mit dem Bau eines Vertriebsstandortes mit repräsentativem Showroom („Warema Sun Forum“) begonnen. Die Inbetriebnahme ist für den Sommer 2020 vorgesehen. Darüber hinaus wurden die Bauarbeiten der Warema Renkhoff SE für die Realisierung eines Versandzentrums mit Büroflächen sowie eines Produktionsbereichs für mechanische Metallbearbeitung und Oberflächentechnik auf einer Grundstücksfläche von rund 63.000 m² begonnen. Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2021 geplant. Im September 2019 hat sich die Firma Warema Renkhoff SE zudem die Nutzung des bisherigen Firmenareals der Erwin Hymer World (rund 62.000 m²) gesichert und wird dort schrittweise bis zum Jahr 2021 einen Produktions- und Bürostandort realisieren.
Die Erwin Hymer World GmbH wurde zum 1. März 2020 von der GÜMA Services GmbH übernommen und besteht derzeit auf fokussierter Fläche am bisherigen Standort weiter. Die GÜMA services GmbH plant gegenwärtig den Betrieb eines Reisemobil- und Wohnwagencenters an der Straße "Am Fuchsenacker" auf einer Fläche von rund 24.000 m². Dieser Standort wird voraussichtlich ab 2021 in Betrieb genommen.
Ein Hotel (90 Zimmer) befindet sich im Eingangsbereich des Gebietes Almosenberg im Bau und soll bis Dezember 2020 eröffnen.
Das Unternehmen Automobilpartner Mitte AG (APM AG) mit Sitz in Overath plant in Wertheim ein neuartiges und bundesweit bislang einmaliges Kompetenzzentrum für nachhaltige Mobilität auf einem rd. 19.300 m² großen Grundstück. Noch im Herbst 2020 soll mit dem Bau begonnen werden.

Unmittelbar angrenzend an das Plangebiet befindet sich ein Esso-Autohof (rund 220 LKW-Stellplätze) mit einem Burger-King-Restaurant.

Daten und Fakten zum Plangebiet Almosenberg (417 KB)
Luftbild Almosenberg, Stand April 2020 (3,7 MB)
Luftbild Almosenberg, Stand April 2020 (3,5 MB)
Luftbild Almosenberg mit freien Grundstücksflächen, Stand April 2020 (990 KB)
Bauherrenmappe Glasfaseranschluss im Plangebiet Almosenberg, Bereich neue Erschließungsstraße
Bebauungsplan Gewerbe- und Sondergebiet Almosenberg, zeichnerischer Teil (2,3 MB)
Bebauungsplan Gewerbe- und Sondergebiet Almosenberg, Textteil (170 KB)
Bebauungsplan Gewerbegebiet Almosenberg 2011, zeichnerischer Teil (1,4 MB)
Bebauungsplan Gewerbegebiet Almosenberg 2011, Textteil (57 KB)

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Wertheim
Jürgen Strahlheim
Telefon 09342 / 301-120
Telefax 09342 / 301-560
E-Mail-Kontakt

Firmendatenbank

Aktuelles

Die Firma Bühnenbau Wertheim steht seit 1984 in der Theater- und Opernwelt für hochwertige und langlebige... mehr...
Eine Informationsveranstaltung für Existenzgründer bietet die Wirtschaftsförderung Main-Tauber-Kreis in... mehr...
Eine lange Zeit der Vorbereitung geht zu Ende: Mit dem ersten Spatenstich ist am Dienstag der Startschuss für ein... mehr...
Das Internationale Zentrum für Kulturgüterschutz und Konservierungsforschung im Kloster Bronnbach ist auf einem... mehr...
Die siebte Wettbewerbsrunde des landesweiten Gründungswettbewerbs „Start-up BW Elevator Pitch“ musste im März... mehr...